DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gib's zu, du willst es doch auch: Die besten Italo-Songs EVER

17.06.2017, 18:16
Team watson
Team watson
Folgen

Guilty pleasure nennt man sowas auf Englisch – etwas, für das man sich *fast* ein wenig schämt, ... einem aber trotzdem grosse Freude bereitet. Zuuuuuum Beispiel italienisches Songwriting! Es ist nun mal ein Fakt: Jeder, der auch nur ein Promille italienisches Blut hat, kommt nicht drum rum, von einer canzone mit viel passione peinlich berührt zu sein. Und den meisten anderen von euch geht es ebenso. Der Grund? Vielleicht, weil – Kitsch hin oder her – etliche Italo-Hits nun mal verdammt gute Songs sind. Deshalb: Hier also eine Auswahl an GROSSARTIGEN Italo-Songs für einen erfolgreichen Sommer 2017! Gern geschehen.

Los geht's mit dem italienischsten aller italienischen Italianismen:

Toto Cotugno – «L'Italiano»

Und weiter mit diesem Klassiker:

Adriano Celentano – «Azzurro»

Ach', Celentano, der alte Anarchist! Schert sich nicht einmal darum, eine existierende Sprache zu benutzen:

«PRISENCOLINENSINAINCIUSOL»

Und man nennt ihn ja nicht umsonst il molleggiato (der Abgefederte) ...

«La cumbia di chi cambia»

Ups! Ehe man sich versieht, hat man bereits drei Songs desselben Künstlers gebracht ... okay, nur noch einen:

«Svalutation»

SO JETZT! Fertig Celentano! Obwohl man freilich mit dieser Ikone alleine schon ewig weitermachen könnte (fehlende Celentano-Songs bitte in den Kommentaren auflisten, danke!). Weiter im Text:

Umberto Tozzi – «Gloria»

Und jetzt: SCHMUSEN!

Umberto Tozzi – «Ti amo»

Darf auch nicht fehlen:

Umberto Tozzi – «Tu»

Jetzt hat er SCHON WIEDER drei Songs von Selben nacheinander gebracht! Ach ...

Gianna Nannini – «Fotoromanza»

YEAH. Die grosse Gianna! Die Familie ist Cantucci-Hersteller, der Bruder war Formel-1-Rennfahrer, und sie war und ist die Arschtreterin schlechthin der Cantautori-Gemeinschaft. Eine italienischere Szenerie gibt's wohl kaum.

«Latin Lover»

Schon wieder zwei Songs hintereinander! Okay nur noch einen ...

«Bello e impossibile»

... (obwohl es soooo viele erwähnenswerte gäbe). 

Okay hier für alle Fussballfans:

Gianna Nannini & Edoardo Bennato – «Un' estate Italiana»

Der Edoardo aus Napoli – geiler Siech.

Edoardo Bennato – «Viva la Mamma»

So. Und nun der beste Song aller Zeiten. Vielleicht. 

Lucio Battisti – «I giardini di marzo»

Lucio Battisti – wieder so einer, der unendlich viele grossartige Songs sein eigen nennen darf. Der hier, etwa:

«Il mio canto libero»

So. Und von nun an nur noch ein Beispielsong pro Künstler. Und zwar kreuz und quer durch alle Zeitalter, von den 50s bis (fast) jetzt. Gemeinsam haben sie alle, dass sie sich hervorragend als Soundtrack für den Sommerurlaub in Italien eignen. Andiamo!

Patty Pravo – «La bambola»

Gianni Togni – «Luna»

Hier kurz noch grosser Dank an die watson-Redaktion, die fleissig Songvorschläge beisteuerte. Dieser hier, etwa, auf den ich selbst nie gekommen wäre ...

Tiziano Ferro – «Perdono»

... und andere, an denen man schlicht nicht vorbeikam.

Al Bano e Romina Power – «Felicità»

I Santo California – «Torneró»

Alles stehen und liegen lassen! Hier kommt Raffaella und ihr Catsuit:

Raffaella Carrà – «A far l'amore comincia tu»

Abteilung «kitschigster Song ever ... leider geil»:

Ricchi e Poveri – «Mamma Maria»

Aufdrehen! Hier kommt Antonella Ruggiero:

Matia Bazar – «Ti sento»

Boah, wenn die mal los legt! 

Und NUN:

Oliver Onions – «Santa Maria»

Jeder, der mal im Meer baden war, kennt den Salzgeschmack auf den Lippen. Die Italiener haben eigens einen Song dafür geschrieben:

Gino Paoli – «Sapore di sale»

Hier müsste man anmerken, dass gewisse Redaktionskollegen gewissen Alters eine ganze Reihe Italo-Disco-Knaller vorschlugen. So viele, dass wir wohl demnächst einen Italo-Disco-Special zusammenstellen werden. Die Sabrina, den Raf, den Tarzan Boy und Konsorten bringen wir dann. Stellvertretend für das Genre darf dies hier stehen:

Ryan Paris – «Dolce vita»

So. Eros! 

Eros Ramazzotti – «Se bastasse una canzone»

Nochmals Eros – «Cose Della Vita»

Und hier der beste Song aller Zeiten ... ach so, das war bereits «I giardini di aarzo»? Ach, egal – dieser ist auch hammer:

Nek – «Laura non c'è»

Nochmals aufdrehen – alle Songs, die jetzt noch kommen!

Jovanotti – «Penso positivo»

Little Tony – «Cuore matto»

Bobby Solo – «Una lacrima sul viso»

Zucchero – «Baila Morena»

Il Volo – «Grande Amore»

Laura Pausini – «Simili»

Max Gazzè – «La Vita Com'è»

Und zum Abschluss:

Francesco de Gregori – «Viva l'Italia»

Und nun seid ihr dran. Denn bestimmt fehlt hier noch dein Lieblings-Italo-Hit! Das Kommentarfeld steht euch offen!

#ItaliansDoItBetter

Alle Storys anzeigen

Buon apetito retro! Italienische Snack-Werbung von anno dazumal

1 / 23
Buon apetito retro! Italienische Snack-Werbung von anno dazumal
quelle: flashbak.com / flashbak.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dystopisches Disney-Schloss für 60 Millionen, irgendwer?
Crazy Anwesen mit crazy Hintergrundstory zu einem crazy Preis? Hier lang, bitte ...

Okay, das Erste, was du zu diesem Immobilien-Angebot wissen musst, ist, dass es im Jahr 2010 fertig gebaut wurde und in den USA steht.

Zur Story