Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Exporte wachsen im Oktober um 5 Prozent



Die Schweizer Ausfuhren haben im Oktober weiter zugelegt: Im Vergleich zum Vorjahresmonat wuchsen sie um 5,0 Prozent. Allerdings stockt das Wachstum.

Verglichen mit September gingen die Ausfuhren um 2,0 Prozent zurück. Damit habe sich das Exportwachstum seit dem Rekordmonat Mai etwas verlangsamt, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag mit. Unter dem Strich resultierte ein Handelsüberschuss von 2,4 Milliarden Franken.

ARCHIV - ZUR STREICHUNG VON MOEGLICHERWEISE BIS ZU 150 STELLEN BEI ABB SECHERON, AM MONTAG, 06. NOVEMBER 2017, ERHALTEN SIE FOLGENDE ARCHIVBILDER ---- Des ouvriers travaillent sur la partie active du transformateur dans l'atelier du site de ABB-Secheron, lors d'une visite de presse de l'usine ABB, ce vendredi 20 fevrier 2015 a Satigny, pres Geneve. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Läuft bei den Schweizer Exporten. Bild: KEYSTONE

Die dynamische Entwicklung bei den Exporten war breit abgestützt. Fast alle Handelssparten entwickelten sich positiv; bei den Fahrzeugen, der Metallindustrie, den Textilien und den Bijouterie-Produkten war das Plus sogar zweistellig (15,5 bis 19,4 Prozent). Die Uhrenbranche erholt sich nach schwierigen Jahren weiter, die Exporte in diesem Bereich legten um 9,3 Prozent zu.

Einzig die chemisch-pharmazeutische Branche verzeichnete im Oktober ein Absatzminus, es belief sich auf 1,0 Prozent. Die Zollverwaltung begründet dies mit rückläufigen Medikamentenlieferungen um 413 Millionen Franken (-11 Prozent).

Die Schweiz steigerte ihre Exporte in alle bedeutenden Absatzregionen. Die Verkäufe nach Lateinamerika und Afrika stiegen gar um mehr als ein Viertel. (sda)

Und jetzt alle Mal: «Ommm»

Video: Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

NASA findet neue Hinweise für Wasser auf dem Mond

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1

Kommentar

Die Konzernverantwortungs-Initiative aus einem afrikanischen Blickwinkel

Als gebürtiger Südsudanese beobachte ich die Debatte in der Schweiz um die Konzernverantwortungs-Initiative (KVI) mit Befremden. Beinahe alle Nichtregierungsorganisationen (NGO), die auch in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind, engagieren sich für diese Initiative in der Hoffnung, dass es künftig weniger Menschenrechtsverletzungen gibt, die von Schweizer Firmen in Entwicklungsländern verursacht werden.

Insgeheim wissen die meisten dieser NGO sehr wohl, dass die systematische Verletzung von …

Artikel lesen
Link zum Artikel