Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung fliegt sein neustes Smartphone um die Ohren und das Internet amüsiert sich köstlich



Vor rund einer Woche wurde bekannt, dass Samsung mit explodierenden Akkus bei seinem neusten Smartphone, dem Galaxy Note 7, zu kämpfen hat. Der Elektronikriese trat dem Problem mit einem Verkaufsstopp und weltweiten Rückrufaktionen entgegen.

Doch nun wird das zu Beginn noch als Kinderkrankheit bezeichnete Problem immer mehr zum Fiasko. Laut einem Bericht aus den USA soll dort nämlich ein Haus abgebrannt sein, nachdem der Eigentümer sein Note 7 ans Ladegerät anschloss und unbeaufsichtigt liess. 

Auch ein Besitzer eines nun ausgebrannten Jeeps macht das Note 7 für seine Misere verantwortlich. Er habe das Gerät in seinem Fahrzeug an die Ladebuchse gehängt, worauf dieses wohl explodierte und das Auto so in Brand steckte. Verletzt wurde bei beiden Vorfällen niemand.

Bild des Brandes

quelle: twitter/Popular Mechanics

Ob tatsächlich jeweils das Smartphone der Auslöser für die Brände war, ist offiziell nicht bestätigt. Unterdessen haben nun aber auch diverse Airlines ein Verbot für Samsungs Galaxy Note 7 ausgesprochen. Zwar dürfen die Geräte noch an Bord genommen werden, aber das Anschliessen an ein USB-Kabel ist strikte untersagt. Auch die Bundesluftfahrtbehörde der USA warnt Passagiere mittlerweile vor der Nutzung des Note 7 in Flugzeugen.

Die Internetgemeinde hat derweilen ihre ganz eigenen Methoden, mit dem Problem umzugehen – nämlich gewohnt bitterböse:

Eine harmlose Frage wird schnell ...

quelle: twitter/Casey Neistat

«Weiss jemand, was in New Jersey los ist?»

... zu einer Vorlage für einen Note-7-Scherz

quelle: twitter/marques brownlee

«Ich realisiere gerade, dass ich eine Chance verpasst habe, einen Galaxy-Note-7-Witz zu machen.»

Andere versuchen das Problem gleich an der Wurzel zu packen:

quelle: twitter/SlickWraps

«Flammenhemmende Hüllen, jetzt exklusiv für das Note 7. Schnapp sie dir, solange das Angebot noch heiss ist.»

Doch nicht alle reagieren mit Spott und Hohn. Viele fühlen mit den armen Galaxy-Note-7-Besitzern mit und versuchen sich in ihre Lage zu versetzen.

Der aktuelle Galaxy-Note-7-User:

quelle: twitter

Oder:

quelle: twitter/Mike Lovell

Die Besitzer selbst treten dem Problem ebenfalls grösstenteils mit Humor entgegen, bleibt ihnen ja nicht viel mehr übrig.

Die ganze Arbeit umsonst ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif:imgur/giphy

«Zwei Wochen habe ich gebraucht, um mein Note 7 fertig einzurichten, und dann ruft Samsung das Gerät  zurück ...»

Benutzer FutureinactiveAccount auf Imgur

Andere wiederum versuchen sich mit dem Problem zu arrangieren. Schutzmassnahmen sind unter anderem:

Ein Bombenschutzanzug

Samsung Note 7

Wie man sein Note 7 sicher auflädt. bild: twitter/Moui

Eine Pfanne mit Deckel drauf

Bild

bild: Imgur

Oder ein herkömmlicher Feuerlöscher

Bild

bild: Imgur

Oder einfach eisgekühlt. Ist ja wasserfest.

Bild

bild: imgur

Schliesslich will ja niemand so enden:

Two Face aus Batman The Dark Knight Imgur

bild: imgur / Warner bros.

Oder so:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Derweil machen sich diverse Twitter-Benutzer darüber Gedanken, wo man die defekten Note 7 einsetzen könnte.

Zum Beispiel als Handgranate:

quelle:twitter/Juan Sanchez

Was dann ungefähr so aussehen dürfte:

quelle: twitter/Edgar Oganesyan

Zu guter Letzt noch ein Zitat eines frischgebackenen Galaxy-Note-7-Besitzers:

«Ich denke, dass Apple um einiges schlimmer ist als Android.»

via 9gag.com

Hehe, wenn du wüsstest.

Hat dich nicht abgeschreckt? Dann kannst du dir das Galaxy Note 7 hier in seiner ganzen Pracht anschauen:

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Elon Musks Satelliten-Internet startet

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Bonsaii
09.09.2016 19:57registriert July 2016
Der irre Kim hat garkeine Atomwaffen gezündet!!
Er wollte wohl seine eigene Version von Android auf die Note 7 laden, allerdings muss da was schiefgelaufen sein ...
522
Melden
Zum Kommentar
LILA2000
09.09.2016 18:23registriert August 2014
Schön, nach all den vielen iPhone Artikeln mal wieder etwas über Samsung zu lesen. Merci Watson 😇
4910
Melden
Zum Kommentar
sambeat
10.09.2016 01:37registriert March 2014
Inzwischen kann ich mich darauf verlassen, dass, wenn ein neues Smartphone aus dem Hause Apple oder Samsung vom Fliessband rollt, in sämtlichen Foren und Kommentarseiten nur EINE EINZIGE message gepostet wird: Meins ist besser! Also known as Mein Vater ist stärker als deiner; Mein Auto ist schneller als deins; Mein Schnäbi aber lassen wir das ;)
Ich habe Popcorn auf dem Herd, macht weiter :D
321
Melden
Zum Kommentar
30

13 Trump-Frisuren, die die 70'000 Dollar für den Coiffeur immerhin rechtfertigen würden

Gemäss einem Bericht der «New York Times», der sich auf die Steuertricks von US-Präsident Donald Trump bezieht, gab dieser zeitweise über 70'000 US-Dollar jährlich für den Coiffeur aus. Ein Blick auf das, was hätte sein können.

Ein exklusiver Bericht der New York Times enthüllt Trumps Steuertricks. Aus dem Bericht geht hervor, dass Trump zu Zeiten seiner Reality-TV-Show «The Apprentice» über 70'000 US-Dollar jährlich für den Coiffeur steuerlich abgesetzt habe. Natürlich ist dies lediglich ein kleiner, relativ nachvollziehbarer Kniff.

Dennoch wirft er ein paar Fragen auf. Denn für das, dass Trump ein Hundertfaches eines Otto Normalverbraucher für seine Haare ausgibt, sind diese, nun ja, eher weniger Stoff für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel