Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

bild: watson/shutterstock

Wenn es Datenschutz-Erklärungen auch im realen Leben geben würde – in 9 Situationen

30.05.18, 06:45


In den letzten Wochen dürfte es vielen so gegangen sein:

gif: watson/youtube/veteri1

Das liegt vor allem an der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU.

Aber das Gesetz geht uns EINDEUTIG zu wenig weit! Der Datenschutz beginnt im Alltag: 

Zum Beispiel beim Kennenlernen.

bild: watson/shutterstock

Oder zuhause.

bild: watson/shutterstock

Im Bett.

bild: watson/shutterstock

Bei wichtigen Fragen.

bild: watson/shutterstock

Hauptsache, mehr Transparenz.

bild: watson/shutterstock

Und mehr Überblick.

bild: watson/shutterstock

Auch im Hotel Mama.

bild: watson/shutterstock

Auf Geburtstagsfeiern.

bild: watson/shutterstock

Und auf Meta-Dates.

bild: watson/shutterstock

Fragst du dich, warum du überall neuen AGB zustimmen musst?

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent, Lya Saxer

Wenn Jodel Sex mit Fussball-Floskeln kommentiert …

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pat the Rat (der Echte) 30.05.2018 19:00
    Highlight Och nöööööö....
    Jetzt halten mich alle Mitarbeiter für bekloppt...
    Und das nur wegen N° 2 "Frrmph!"
    1 0 Melden
  • Ylene 30.05.2018 13:02
    Highlight Ein konkreter Fall, wenn eine Metzgerei das DSGVO einhalten will IRL... ;-) Haha, die besten! Schade, sind die nicht um die Ecke. (Gesehen bei https://www.instagram.com/notesofberlin/)
    43 0 Melden
    • Walter Sahli 30.05.2018 16:09
      Highlight Walter ist einfach der Beste! 🤗
      7 1 Melden
  • haegipesche 30.05.2018 10:30
    Highlight Nummer 7 ist grandios :)
    5 0 Melden
  • Katzenseekatze 30.05.2018 10:28
    Highlight Mega coole Ideen. Wiedermal ein typischer Watson-Artikel. Frech und kreativ.
    11 0 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 30.05.2018 09:33
    Highlight So ein Beziehungsrahmenvertrag wäre schon nicht schlecht...

    Und ein NDA (Geheimhaltungsvertrag) beim ersten Date wäre auch fantastisch, um den BFF-Tratsch zu unterbinden.
    24 1 Melden
    • cypcyphurra 30.05.2018 17:07
      Highlight NDA wäre super...
      1 0 Melden
  • Cmo 30.05.2018 08:58
    Highlight Paar gueti Sache hets drunder :daumenhoch:
    15 0 Melden

Tausende Schweizer fallen gerade auf diesen Facebook-Betrug herein – das steckt dahinter

Seit einigen Wochen grassiert im deutschsprachigen Raum eine regelrechte Welle an Fake-Gewinnspielen. Auf Facebook gebe es so viele betrügerische Gewinnspiele «wie noch nie», schreibt das auf Online-Betrug spezialisierte Portal Mimikama.

Betrüger machen im Namen bekannter Marken wie Aldi, MediaMarkt oder Ikea mit vermeintlichen Verlosungen gezielt Jagd auf Postadressen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Facebook-Nutzern. 

Obwohl die Masche alt ist, fallen im Moment wieder …

Artikel lesen