DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Filme, von denen du dir NICHT IM TRAUM gedacht hättest, dass sie Remakes sein könnten

Ja, richtig gelesen, ich war in deinen Träumen und konnte dort feststellen, dass du da noch nicht daran gedacht hast, dass diese 9 Filme Remakes sind.



«I Am Legend»

Der Film mit Will Smith basiert lose auf Richard Mathesons Buch «I Am Legend» von 1954. Vor dieser Verfilmung gab es allerdings bereits zwei Filmadaptionen des Stoffs. «The Last Man on Earth» und «The Omega Man» (1971).

«The Last Man on Earth» (1964)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/Csimple Show1

«The Omega Man» (1971)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/ralfsu

«I Am Legend» (2007)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/movieclips

«The Secret Life of Walter Mitty»

Der Film von Ben Stiller über den Tagträumer Walter Mitty basiert auf einer Kurzgeschichte von James Thurber. Diese wurde bereits 1947 mit Danny Kaye in der Hauptrolle verfilmt.

«The Secret Life of Walter Mitty» (1947)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/axel wolstenholme

«The Secret Life of Walter Mitty» (2013)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/20th Century Fox UK

«The Departed»

Martin Scorsese hat sich mit «The Departed» einer Adaption des Gangsterfilms «Infernal Affairs» (2002) aus Hong Kong angenommen. Als «The Departed» schliesslich den Oscar gewann, wurde die Vorlage in der Zeremonie fälschlicherweise als japanischer Film bezeichnet.

«Infernal Affairs» (2002) vs. «The Departed» (2006)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/liamis2046

«Meine Braut, ihr Vater und ich»

Noch ein Film mit Ben Stiller. Der im englischen Sprachraum als «Meet the Parents» bekannte Film war ursprünglich eine Independent-Produktion von 1992. So Independent, dass ich keinen anständigen Clip davon gefunden habe.

«Meet the Parents» (1992)

Bild

bild: wikipedia

«Meet the Parents» (2000)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

«Ocean's Eleven»

Im Film von Stephen Soderbergh planen elf Masterminds einen Raubzug auf eine Casino-Kette. Das gab's schon mal 1960. Auf Deutsch heisst der alte Film «Frankie und seine Spiessgesellen».

«Frankie und seine Spiessgesellen» (1960)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/Warner Bros. Home Entertainment

Ocean's Eleven (2001)

Animiertes GIF GIF abspielen

fif: youtube/alpha male

«Für eine Handvoll Dollar»

Der ikonische Spaghetti-Western «Per un pugno di dollari» von Sergio Leone ist ein teilweise bildgetreues Remake des japanischen Films «Yojimbo» von Akira Kurosawa.

«Yojimbo» (1961) vs. «Für eine Handvoll Dollar» (1964)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: vimeo/Alejandro Villarreal@Alamo City

«Der Mann, der zu viel wusste»

Alfred Hitchcock hat diesen Film bereits 1934 in England gedreht. Aber erst, als er den Film in den USA neu verfilmte, die Handlung etwas streckte und die Schauplätze änderte, erntete der Film den gewünschten Erfolg. 

«The Man Who Knew too much» (1934)

Animiertes GIF GIF abspielen

In dieser Version machen die Protagonisten Urlaub in der Schweiz. gif: youtube/wocomomovies

«The Man Who Knew too much» (1956)

Animiertes GIF GIF abspielen

Im neueren Film gehen sie nach Marokko. gif: youtube/universal pictures uk

«12 Monkeys»

Ex-Monty-Python-Mitglied Terry Gilliam ist wohl einer der fantasievollsten Menschen, die je gelebt haben. Doch die Handlung von «12 Monkeys» hat sich der Regisseur nicht selbst ausgedacht, sondern vom französischen Kurzfilm «La Jetée» (1962) übernommen. Dieser besteht bis auf eine Sekunde nur aus Standbildern.

«La Jetée» (1962)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/renegade cut

«12 Monkeys» (1995)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/movieclips

«Die Bourne Identität»

1988 wurde Robert Ludlums Buch-Klassiker «The Bourne Identity» erstmals verfilmt. Auf Deutsch lief er unter dem Titel «Agent ohne Namen», weshalb sich wohl viele diesem Umstand nicht bewusst sind.

«The Bourne Identity» (1988)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/sallyeah2012

«The Bourne Identity» (1988)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/movieclips

Ein bisschen dazu passend: Stars and Cars – als Promis und Autos noch Stil hatten

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

BAG meldet 5583 neue Corona-Fälle

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hier musst du schon genau hinsehen – 26 Easter Eggs im realen Leben

In Filmen und Videospielen entdecken wir immer wieder kleine Besonderheiten, sogenannte «Easter Eggs», also Ostereier. Sie haben meistens nichts mit der Handlung zu tun, sind eigentlich sinnlos und wurden von den Schöpfern lediglich deswegen eingebaut, um dem Entdecker ein kleines Schmunzeln zu entlocken. Oder einfach gesagt: Dinge, die nicht viele sehen, aber die, die es tun, freuen sich umso mehr.

Natürlich gibt es aber solche Easter Eggs nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel