Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Haben sowieso zu wenig Geld, um zu koksen: Hecht. bild: hecht

Interview

Hat jemand von euch das Gerücht verbreitet, Hecht wären Kokser? (Es stimmt nicht!)



Falls du ans Konzert von Hecht willst, ganz unten kannst du Tickets gewinnen!

Hoi Hecht! Stellt euch doch bitte kurz unseren Lesern vor und erzählt ihnen auch gleich, warum sie euch kennen sollten!
HECHT:
Wir sind fünf Freunde, die am liebsten gemeinsam Konzerte spielen. Du solltest uns kennen, weil wir auf der Bühne wilde Partys feiern und mit unserer Spielfreude jedes Konzertpublikum mitreissen. Ausserdem ist bei uns fast alles selbstgemacht. Vor allem unsere kreativen Videoclips sind zu unserem Markenzeichen geworden.

So ein Videoclip sieht dann zum Beispiel so aus:

abspielen

Video: YouTube/HECHT

Oder so:

abspielen

Video: YouTube/HECHT

Die obligatorische Frage: Wieso heisst Hecht Hecht?
Wir haben einen gemeinsamen Freund, der ein passionierter Fischer ist. Er schickt uns jeweils ganz stolz Fotos, wenn er wieder einen prächtigen Hecht gefangen hat. Er hat uns auch schon oft zum Hechtessen eingeladen. Bei einem solchen Essen wurde damals auch die Frage mit dem Bandnamen diskutiert. Et voilà!

Hecht mit Hecht.

Bild

bild: hecht

So, jetzt, da wir uns ja ein bisschen besser kennen: Was ist das schrägste Gerücht, das ihr über euch gehört habt?
Dass wir voll die Kokser-Band seien! Dabei können wir uns das gar nicht leisten ...

Besser so, denn: Drogen sind schlecht! Dieser Stift allerdings auch.

Bild

via boingboing

Ihr habt euch als Band ja bestimmt sehr gern. Beschreibt euch doch mal gegenseitig in drei Superlativen.

💞 Stefan und Philipp, ein Herz und eine Seele, werden jetzt ganz nett zueinander sein. 💞

Bild

bild: srf/glanz und gloria

Philipp über Stefan:

«Am energiegeladensten!»

Er leistet an einem Tag so viel wie andere in einer Woche.

«Am lautlachendsten!»

Er lacht so laut, dass auch Unbeteiligte hinschauen. Das ist sehr mitreissend!

«Am ungeduldigsten!»

Er übernimmt in der Band oft die Rolle des Bad Cops. Es dauert lange, aber manchmal reisst ihm der Geduldsfaden und dann kann er richtig austeilen. Danke dafür!

Stefan über Philipp:

«Am pflichtbewusstesten!»

Egal, was ist, es wird erledigt. Danke!

«Am bühnenrampigsten!»

Er ist auf der Bühne daheim – und das sieht man.

«Am unstoppbarsten! »

Er gibt alles, damit er auf die Bühne kann, am liebsten drei Mal pro Tag.

Und wie denkst du, reden die restlichen Bandmitglieder über euch, wenn ihr den Raum verlassen habt?

Philipp:

«Oh mann, jetzt musste er wieder den Terminator markieren!» (Irgendwo raufklettern, über etwas drüber springen, Akrobatikeinlage etc. etc.)

Philipp so:

Animiertes GIF GIF abspielen

via failblog

Stefan:

«Es wäre gut, würde er sich vielleicht mal selber hören beim Singen.»

Stefan so:

Animiertes GIF GIF abspielen

via giphy

Ihr habt doch bestimmt einen Band-Chat. Zeigt ihr uns die letzten paar Bilder? Damit wir uns auch wirklich ein Bild von euch machen können, ihr versteht ... 

Et voilà!

Obligatorisches Meme.

Bild

Obligatorisches 🤘.

Bild

Obligatorisches ✌️✌️.

Bild

Obligatorisches Band-Selfie.

Bild

Trauriges Stilleben.

Bild

Gibt es einen Song, den du dir wünscht selbst geschrieben zu haben?
Philipp:
«Alles Gute» von Faber. Das ist einer der besten Songs, die ich seit langem gehört habe.

Wirklich gut, hör rein:

abspielen

Video: YouTube/SRF Virus

Damit wir auch in diesem Interview etwas lernen: Welche Fluchwörter in anderen Sprachen kennt ihr?

«Hijo de su madre!»

Das hat er jetzt grad nicht wirklich gesagt?

Animiertes GIF GIF abspielen

via giphy

Zum Abschluss dürft ihr euch noch gegenseitig eine Frage stellen und diese beantworten.
Philipp an Stefan:
Gehen wir wiedermal privat was trinken?

Stefan hat noch nicht geantwortet.

Wo ihr mit Hecht trinken könnt:

watson ist Medienpartner von den drei Hecht-Konzerten in Basel, Bern und Zürich! Leider sind die alle schon ausverkauft. Aber ratet mal, wer noch Tickets hat. Hehe. He.

Richtiiiiig: Wir! Und wir verlosen noch ein paar wenige. Mach mit und versuch dein Glück!

Ich will ans Hecht Konzert!

Gewinne jetzt Tickets für dich und deine Begleitung.

Und gaaanz viele andere auch:

«Tocotronic, warum habt ihr alle so schönes Haar?» – «Kernseife» 

Link zum Artikel

Aus aktuellem Anlass: Das lustigste Stahlberger-Interview aller Zeiten. Und dann kannst du erst noch Tickets gewinnen!

Link zum Artikel

Das beste Hut-Interview bis jetzt: Skunk Anansie über Lemmy, Hosenscheisser & «Pussy videos»

Link zum Artikel

Stress ist einfach ein geiler Siech – nicht nur wegen seines charmanten Akzents und seines festen Griffs an den Sack

Link zum Artikel

Dodo: «Betrunkene SMS sollte man als Musiker nicht veröffentlichen, ausser man kann keine guten Songs schreiben»

Link zum Artikel

«Kräss!» – Es folgt ein Interview, das sich auch Vegetarier problemlos anschauen können: FETTES BROT – tschäggsch? Haha. Okay, sorry ...

Link zum Artikel

Habt ihr schon Probleme mit dem Ruhm? – «Bisher habe ich nur Probleme mit dem Rum»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blitzableiter 22.10.2016 11:22
    Highlight Highlight Also tun sie es ja doch
  • DaveKnobs 21.10.2016 13:15
    Highlight Highlight Hecht? Ist das nicht ein Fisch? Und warum sollten Fische koksen? 🤔
  • Olf 21.10.2016 11:46
    Highlight Highlight An einem Gerücht ist auch immer eine Linie Wahrheit dran.
  • Deverol 21.10.2016 11:24
    Highlight Highlight Beim anderen "Hecht"-Artikel war man immerhin so ehrlich und schrieb "sponsored" dazu.
    • Lina Selmani 21.10.2016 11:47
      Highlight Highlight Das ist ja auch nicht sponsored, sondern ein normales Interview. Aber danke für deine Unterstellung.

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Von der gängigen Musikgeschichtsschreibung meist ausgeblendet, waren bei der Entstehung des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren etliche mutige, exzentrische und grossartige Frauen an vorderster Front dabei. Ein neues Projekt möchte diesen Performerinnen ihre Stimme zurückgeben.

Geht man auf die Anfänge des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren zurück, erscheint es, als wäre dies eine einzige Männerdomäne: Die Titanen des Rhythm'n'Blues – Big Joe Turner, Fats Domino, Louis Jordan und Konsorten – und dann die frühen Rockabillies Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee und Co., die den schwarzen Sound den weissen Teenies zugänglich machten. Pioniere! Und allesamt wichtige Persönlichkeiten. Und allesamt Typen.

Allesamt?

Sechzig Jahre lang hat uns die gängige Meinung diktiert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel