Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das Ganze macht null Sinn!» – wenn Studenten ehrlicher wären

Das Ende des Semesters ist nah. Zeit, etwas ehrlicher zu werden.



Normal:

Bild

bild: watson/shutterstock

Ehrlich:

Bild

bild: watson/shutterstock

Studenten-Talk:

Bild

bild: watson/shutterstock

Ehrlicher Studenten-Talk:

Bild

bild: watson/shutterstock

Was sie sagt:

Bild

bild: watson/shutterstock

Was sie eigentlich meint:

Bild

bild: watson/shutterstock

Was sie wirklich wirklich meint:

Bild

bild: watson/shutterstock

Wie man in den Wald hineinruft:

Bild

bild: watson/shutterstock

Wie es heraus ruft:

Bild

bild: watson/shutterstock

Seine äussere Gelassenheit:

Bild

bild: watson/shutterstock

Seine innere Gelassenheit:

Bild

bild: watson/shutterstock

Die Frage:

Bild

bild: watson/shutterstock

Die ehrliche Frage:

Bild

bild: watson/shutterstock

Das Klischee:

Bild

bild: watson/shutterstock

Das wahre Klischee:

Bild

bild: watson/shutterstock

Reaktionen:

Bild

bild: watson/shutterstock

Ehrliche Reaktionen:

Bild

bild: watson/shutterstock

Wie man es sich wünscht:

Bild

bild: watson/shutterstock

Wie es wirklich ist:

Bild

bild: watson/shutterstock

Apropos Bachelor: Das sind die Kinderbilder der Bachelorette-Kandidaten 2017

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • the_square_box 26.05.2017 12:02
    Highlight Highlight De legsti isch e bizli too-close-for-comfort.
  • Makatitom 26.05.2017 10:58
    Highlight Highlight Wär luschtig, wenn au mal schaffe würsch = Hochdeutsche Satzstellung, auf Schweizerdeutsch sollte das heissen:
    Wär luschtig wenn au mal würsch schaffe.
    • Einer Wie Alle 26.05.2017 13:24
      Highlight Highlight Huere schlimm wäg eimal
  • HabbyHab 26.05.2017 10:05
    Highlight Highlight *ergit sinn (sorry)
    • fant 26.05.2017 10:22
      Highlight Highlight ja genau. Das mit "Sinn machen" kommt aus dem Englischen...
    • p4trick 26.05.2017 10:25
      Highlight Highlight De biitrag macht null sinn
    • Lucas Schmidli 26.05.2017 10:25
      Highlight Highlight Die Zeit des «Sinn ergebens» ist vorüber. Die Zeit des «Sinn machens» ist gekommen. Lang lebe die Umgangssprache!
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen

Hörner wegen Smartphones? Was uns sonst noch so wachsen könnte (oder sollte)

Wie eine Studie angeblich zeigt, schlägt unser Lebensstil mit Smartphone und Co. bereits auf unsere Anatomie durch. Wir fragen uns, was als nächstes kommen könnte.

Australische Forscher wollen herausgefunden haben, dass uns aufgrund unseres Handy-Konsums (oder eher: durch die dadurch geänderte Körperhaltung) Hörner am Hinterkopf wachsen. Wir wollen den Teufel aber so schnell nicht an die Wand malen, auch wenn Hörner womöglich ein wenig dazu verleiten mögen.

Veränderungen können ja auch eine erleichternde Komponente beinhalten, da unnötiger Ballast abgeworfen wird. Aber Hörner? Am Hinterkopf? Naja. Darum stellt sich nun die dringliche Frage, welche …

Artikel lesen
Link zum Artikel