DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson

9 Schweizer Alternativen zu deinen internationalen Lieblings-Websites



Das Internet wird nationaler. Die UNESCO stellte bereits 2016 den Trend fest, dass Regierungen verschiedener Länder immer mehr Seiten zu blockieren versuchen. Seit diesem Abstimmungssonntag ist klar: Auch die Schweiz macht mit. Deshalb gibt es hier 9 Schweizer Alternativen zu wichtigen internationalen Websites.

Google Swisscows

Google.com ist mit Abstand die meistgenutze Webseite der Welt. Dabei gibt es unlängst auch währschafte Schweizer Suchmaschinen wie swisscows.ch>>. Die brüstet sich erst noch damit, kinderfreundlich zu sein und keine Daten zu speichern.

Bild

bild: screenshot

Google Maps geo.admin

Google Maps weiss zwar wo du überall warst, aber niemand kennt die Schweiz besser als der Staat selber. Auf map.geo.admin.ch>> findest du Wanderwege, Gebäuderegister, ÖV-Abfahrtszeiten und frühere Versionen der Schweizer Landkarten.

Bild

bild: screenshot

YouTube SWITCHtube

Während der Pöbel seine Videos noch auf internationalen Plattformen wie YouTube oder Pornhub konsumiert, setzen waschechte Schweizer auf akademisches Videosharing bei SWITCHtube>>.

Der einzige Nachteil: Um selber etwas beizutragen brauchst du ein Hochschul-Login. Aber unter den offen zugänglichen Videos finden sich schon heute die grossen SWITCHtuber von morgen.

Bild

bild: screenshot

Wikipedia Historisches Lexikon der Schweiz

Was interessiert dich das Ausländer-Wissen bei Wikipedia? Wahre Schweizer lesen im Historischen Lexikon der Schweiz>> wie die Badener Artikel einst das Verhältnis zwischen Kirche und Staat regeln sollten!

Bild

bild: screenshot

Zalando rrrevolve.ch

Zugegeben, es hat lange nicht die gleiche Auswahl und ist einiges teurer. Aber immerhin schreist du bei rrrevolve.ch>> nicht vor schlechter Arbeitsbedingungen.

Bild

bild: screenshot

Reddit politnetz.ch

Du möchtest dich online mit Leuten streiten, die sich selbst für die Grössten halten? Du möchtest zusehen, wie alle ihre eigene Meinung zu einem Sachverhalt posten, von dem sie nicht annähernd genug Ahnung haben?

Vergiss Reddit, das kannst du auch bei politnetz.ch>> haben.

Bild

bild: screenshot

Facebook Crossiety

Sozialen Netzwerken muss nicht immer gleich dieser verruchte Geruch des Globalen anhaften. Es reicht doch, wenn man mit seiner Gemeinde vernetzt ist. Genau das ist die Idee von crossiety.ch>>. Allerdings sind bis jetzt noch fast keine Gemeinden dabei.

Bild

bild: screenshot

Chefkoch MySwitzerland

Für Rezepte hat man sowieso keinen Grund, ausländische Seiten aufzurufen. Auf der Seite von Schweiz Tourismus>> gibt es währschafte Küche zum Selberkochen.

Bild

bild: screenshot

Netflix SRF-Player

Auch im SRF-Player>> hast du praktisch nur Eigenproduktionen und findest selten das, was du eigentlich suchst, weil es wieder entfernt wurde. Also eigentlich genau wie bei Netflix.

Bild

bild: screenshot

Kennt ihr noch weitere Schweizer Seiten, welche die ausländische Konkurrenz ersetzen könnten?

Mehr Schweizer Video-Streaming:

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni, Laurent Aeberli

Ausgezeichnete Schweizer iPhone-Apps – und ihre Entwicklerfirmen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Schweiz gedenkt der über 9000 Corona-Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel