DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Amy Adams in Tom Fords «Nocturnal Animals» –  nichts für schwache Nerven.
Amy Adams in Tom Fords «Nocturnal Animals» –  nichts für schwache Nerven.© Universal Pictures International Switzerland.

Mit diesen 13 Kino- und Serientipps wird Weihnachten nicht langweilig

23.12.2016, 20:04
Simon Keller
Simon Keller
Maximum Cinema
Simon Keller
Folgen
Ein Artikel von
Branding Box

Das verlängerte Weihnachtswochenende steht vor der Tür. Zeit, wieder einmal ins Kino zu gehen oder neben «Kevin – Allein zu Haus»Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» und den weiteren Weihnachtsklassikern gute Serien zu schauen. Hier kommen 13 Empfehlungen für Filme und Serien, die ihr euch vor oder nach dem Weihnachtsschmaus reinziehen solltet.

Los gehts!

Im Kino:

«Paterson»

Regie: Jim Jarmusch / Kinostart: 22.12.2016.Video: YouTube/filmcoopi

Ruhig und in unbeirrbarer Langsamkeit erzählt Jim Jarmusch in seinem ersten Film seit der Vampir-Romanze «Only Lovers Left Alive» (2013) eine kleine, feine Arbeitergeschichte. Wer den König des amerikanischen Minimalismus schätzt, darf sich freuen: «Paterson» ist einer der besten Filme des Jahres.

>>> Hier geht's zur vollständigen Filmkritik.

«Moana»

Regie: Ron Clements, John Musker / Kinostart: 22.12.2016.Video: YouTube/Disney Schweiz

«Moana», der in Europa als «Vaiana» in die Kinos kommt, ist Disneys erster Prinzessinnenfilm seit dem oscargekrönten Grosserfolg «Frozen» (2013). Diesem ist das farbenfrohe Südsee-Märchen in sämtlichen Belangen überlegen.

>>> Hier geht's zum ausführlichen Filmtipp.

«Nocturnal Animals»

Regie: Tom Ford / Kinostart: 22.12.2016.Video: YouTube/Universal Pictures Switzerland

Sieben Jahre nach seinem Debütfilm «A Single Man» bringt Designer/Regisseur Tom Ford sein zweites Werk auf die Leinwand. Die Geschichte einer Kunstgaleristin (Amy Adams), die den neuen Roman ihres Ex-Mannes (Jake Gyllenhaal) liest, ist düster, kalt und nichts für schwache Nerven.

>>> Ob sich der Film lohnt, kannst du hier in der ausführlichen Filmkritik lesen.

«Rogue One: A Star Wars Story»

Regie: Gareth Edwards / Kinostart: 14.12.2016.Video: YouTube/Star Wars

Neues aus einer fernen Galaxie: Nach dem phänomenalen Erfolg von «Star Wars: The Force Awakens» legt Disney nun nach. Da der nächste Teil der regulären Saga erst für 2017 angekündigt ist, bringt das erfolgsverwöhnte Filmstudio mit «Rogue One: A Star Wars Story» nun eine in sich geschlossene Geschichte in die Kinos.

>>> Warum der neue «Star Wars»-Film mehr ist als nur ein Lückenfüller, erfahrt ihr hier.

«Tanna»

Regie: Regie: Martin Butler, Bentley Dean / Kinostart: 15.12.2016.Video: Vimeo/trigon-film

Wer an «Romeo und Julia» denkt, mag sich vielleicht an die Umsetzung von 1996 mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes erinnern. Die Ausgangslage in «Tanna» ist jedoch eine ungleich andere. Statt Shakespeares Englisch hören wir Nauvhal, einen lokalen Dialekt aus Vanuatu, statt berühmter Hollywoodgrössen treffen wir unbekannte Gesichter des Eingeborenenvolks der Yakel. Doch die Liebe, die ist auch auf «Tanna» echt, episch und aussergewöhnlich.

>>> Hier geht's zum ausführlichen Filmtipp..

«Juste la fin du monde»

Regie: Xavier Dolan / Kinostart: 29.12.2016.Video: YouTube/Praesens - Film

«Juste la fin du monde» ist ein kleines Meisterwerk. Das junge Regiegenie Xavier Dolan hat nach «Mommy» (2014) und «J’ai tué ma mere» (2009) wohl einen seiner reifsten Filme geschaffen. Allein Marion Cotillards Mimik ist ein Spektakel – eine Gesichtssonate in Moll und Dur.

>>> Warum man sich den Film mit Léa Seydoux, Vincent Cassel und Marion Cotillard in der Hauptrolle unbedingt ansehen sollte, erfährt ihr hier.

«Paula»

Regie: Christian Schwochow / Kinostart: 22.12.2016.Video: YouTube/filmcoopi

Die beiden jungen Schweizer Carla Juri und Joel Basman brillieren in «Paula» als deutsche Künstler um 1900. Für Basman ist es seine bisher verrückteste Rolle.

>>> Hier gehts zum ausführlichen Schweizer Filmtipp inklusive Interview mit Joel Basman.

Serien:

«People of Earth»

Creator: David Jenkins.Video: YouTube/TBS

Etwas merkwürdig, etwas abgedreht, etwas albern und doch tief menschlich: «People of Earth» ist eine Serie, genau wie wir sie brauchen.

>>> Die Serie «People of Earth» lohnt sich. Hier erfährst du, warum.

«Black Mirror»

Die britische Science-Fiction-Miniserie «Black Mirror» zeigt uns eine Zukunft, in welcher wir eigentlich schon leben. Eine grandiose Serie mit schwarzen Geschichten, in welchen aktuelle Technologien wie Virtual Reality, Social Media oder Big Data der Menschheit nicht nur Gutes bringen – und meist ein böses Ende nehmen.

>>> Hier geht's zum ausführlichen Serientipp.

«Dirk Gently’s Holistic Detective Agency»

Die Serie «Dirk Gently's Holistic Detective Agency» ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Douglas Adams. Sie ist schnell, wahnwitzig, ziemlich gewalttätig und dabei verdammt unterhaltsam.

>>> Hier geht's zum ausführlichen Serientipp.

Vorschau:

«Isle of Dogs»

Regie: Wes Anderson / Kinostart steht noch nicht fest.Video: Vimeo/Crowdrise

Yeah, mit der Produktion von Wes Andersons nächstem Film geht es endlich voran! In diesem Ankündigungsvideo zum Projekt «Isle of Dogs» hat Anderson selbst nun nicht nur den Titel und den illustren Cast, sondern auch ein erstes Bild aus dem Animationsfilm präsentiert. Wir sagen: «Hello Edward»!

«Blade Runner 2049»

Regie: Denis Villeneuve / Kinostart: 4.10.2017. Video: YouTube/Zero Media

30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films «Blade Runner» (1982), entdeckt ein neuer Blade Runner, LAPD-Polizist K (Ryan Gosling), ein tief verborgenes Geheimnis, welches das Potential hat, die noch vorhandenen Überreste der Gesellschaft in das komplette Chaos zu stürzen. Ks Entdeckung führt ihn auf die Suche nach Rock Decker (Harrison Ford) einem ehemaligen LAPD Blade Runner, der seit 30 Jahren als vermisst gilt.

«Dunkirk»

Regie: Christopher Nolan / Kinostart: 19.7.2017.Video: YouTube/Movieclips Trailers

Christopher Nolan («Interstellar», «Inception», die «The Dark Knight»-Trilogie) inszeniert «Dunkirk» nach seinem eigenen Drehbuch in einer Mischung aus IMAX- und 65mm-Filmaufnahmen. Wir dürfen uns auf einen  hochkarätig besetzten Kriegsfilm mit Tom Hardy, Mark Rylance, Kenneth Branagh und Cillian Murphy freuen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
rolf.iller
23.12.2016 21:24registriert Juli 2014
Schaut Euch "Westworld" an. IMDB-Rating 9.2. Diese 10-Teilige Serie, war das beste was ich je gesehen habe.

Alice im Wunderland, Frankenstein, Jurrasic Park und Terminator beigeben, kräftig schütteln und raus kommt Westworld.

Anthony Hopkins spielt unter anderem mit.
231
Melden
Zum Kommentar
13
PICDUMP 424 – ohne Titelbild, dafür mit mehr Spass! 🥸

Die Idee zum heutigen Bild hatte:
Team_no_titelbild

Zur Story