DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 einfache Lifehacks, die dir das Studenten-Leben immens erleichtern

Präsentiert von

Markenlogo

Das neue Semester steht vor der Tür, und wir sind alle noch nicht wirklich bereit dafür. Deshalb hier 9 Lifehacks für faule ... äh ... schlaue Studenten.

Spare, wo du kannst. Vor allem beim Platz

Das Wichtigste zuerst: Du kannst zwei Pizzen auf einem Blech backen, wenn du sie in zwei Hälften schneidest. Nur der Pöbel braucht zwei Backbleche.

Nutze alle Aktionen

Studenten profitieren von wahnsinnig vielen Vergünstigungen, wenn man nur danach fragt. Neben der Standardfrage «Haben Sie Studentenrabatt?» kannst du auch immer die Studentenläden abklappern, Studentenzeitungen durchforsten und die Online-Newsletter deiner Universität und deines Fachvereins abonnieren. Immer auf der Suche nach Gutscheinen und Gratis-Veranstaltungen. Dabei sind manchmal auch Apéros, an denen du gratis Häppchen abstauben kannst.

Bild

#richkidsofhöherebildung bild: imgur

Gleich geht's weiter mit den Studi-Lifehacks, vorher ein kurzer Hinweis:

Wo du alle möglichen Aktionen für Studenten findest?
Auf LEGI.ch! LEGI ist die grösste Rabattplattform für Studierende in der Schweiz. Mit einer LEGI-Mitgliedschaft profitierst du von über 1300 regionalen Angeboten und kannst an spannenden Wettbewerben teilnehmen. Solltest du ein ganz ausgefuchster Sparer sein, kannst du das UBS Campus Bankpaket abschliessen und erhältst somit eine 5 Jahre Gratis-LEGI-Mitgliedschaft.
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Ordne die Pflichtlektüre

In vielen Wissenschaften ist das Wichtigste nicht, was man herausgefunden hat, sondern wer etwas herausgefunden hat. Merke dir, welcher Autor zu einem Thema Texte verfasst hat. Egal ob du offline eine Liste führst oder ein Programm wie Mendeley>> oder Evernote>> nutzt. Das erleichtert die Recherche für deine Bachelor- oder Masterarbeit später erheblich.

NaiSudp

bild: imgur

Kartonschachteln sind Könige

Wenn du als armer Schlucker eine deiner seltenen Ausgaben tätigst und das Ganze in einer Kartonschachtel geliefert wird, hast du den Jackpot gewonnen. Mit Karton kann man so viel machen.

Ein Schäufelchen.

Bild

gif: imgur

Smartphone-Boxen.

Bild

bild: imgur

Einen Computer.

Bild

bild: imgur

Und wenn das alles zu experimentell ist für dich, kannst du darin immer noch Dinge aufbewahren.

Denke an alternative Nutzungsformen

Du brauchst nicht unbedingt einen Tisch für das obligatorische Beer Pong bei der WG-Party.

Bild

bild: reddit

Koordiniere dein Power Nap

Ein Mittagsschlaf kann dir neue Energie geben, deine Reaktionszeit verkürzen und dein Herzinfarktrisiko senken. Ungefähr 20 Minuten Dösen sind optimal. Danach fällt der Körper in eine Tiefschlafphase und man fühlt sich danach noch müder als zuvor.

Viele Unis bieten für dein Power Nap spezielle Räume an, falls du dich nicht einfach auf eine Bank legen willst.

Bild

bild: imgur

Tortilla-Teller

Der Abwasch ist dir als Student zu anstrengend? Nimm einfach eine Tortilla als Teller. Die kannst du im Nachhinein einfach verspeisen.

Bild

bild: imgur

Vergiss deinen Stift und finde Freunde

Abgesehen davon, dass du ihn nur selten brauchst, ist das forcierte Ausleihen eines Stiftes eine gute Gelegenheit, nette und organisierte Leute kennenzulernen, die dich später an deine Deadlines erinnern werden.

Bild

So organisiert könnten auch deine Freunde sein. bild: imgur

Laptop fixen

Dein Laptop ist wohl der wichtigste Begleiter in deinem Studium. Leider sind neue Laptops schweineteuer und günstigere Varianten an der Grenze zur Unbrauchbarkeit. Deshalb halte deinen Laptop möglichst lange am Leben.

Wenn das Scharnier kaputt ist.

Bild

bild: reddit

Wenn er überhitzt.

Bild

bild: imgur

Wenn die Tastatur dreckig ist.

Bild

Grüble mit einem Post-It Krümel aus den engen Spalten deiner Tastatur. bild: reddit

Money hack: Geld sparen mit UBS und LEGI
Kostenlos Geld abheben in der ganzen Schweiz und dank Gratis-Kreditkarte bist du auch im Ausland immer flüssig. Und das Beste: Eine 5 Jahre-Gratis-LEGI-Mitgliedschaft mit welcher du bei über 1300 Partnern in der Schweiz so richtig fette Rabatte kriegst. Wieso warten? Jetzt zugreifen und dir das UBS Bankpaket sichern!
Promo Bild

9 Typen, denen du im Studium oder in der Schule begegnest

Video: watson

Studenten Starter-Kits

Mehr zu Lehrer, Bildung, Schule

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Link zum Artikel

Digital Natives? Von wegen! Die Lüge einer Generation

Link zum Artikel

Zu heiss, fiese Fragen: Berufsmaturand klagt (teilweise) erfolgreich gegen schlechte Noten

Link zum Artikel

Die Tessiner haben 10 Wochen Sommerferien – eine Aargauer Gemeinde nicht mal halb so lang

Link zum Artikel

Ja, der Name ist doof: 3 Gründe, warum der «Greentopf» trotzdem eine gute Sache ist

Link zum Artikel

Junge haben wenig Ahnung von Biologie. Aber bist du wirklich schlauer?

Link zum Artikel

Bei MINT-Studiengängen deutlich in Unterzahl: Die Angst der Frauen vor dem Wettbewerb

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fail-Dienstag

23 Lustigkeiten, die dein Leben im Lockdown wenigstens ETWAS besser machen

Da sind wir ja wieder! Interessant, wie doch die Zeit vergeht. Erst noch sassen wir im letzten Lockdown. Und jetzt sitzen wir hier, immer noch im Lockd ....

GENUG DER SCHLECHTEN LAUNE! Wer will denn hier gleich murren? Ist ja kaum auszuhalten!

Jetzt ist Zeit für gute Laune! Hier kommen die lustigsten Fails der Woche!

Letse go!

Das war knapp.

(Alt, aber gut.)

Unten geht's weiter mit den Fails ...

(Mami, ohne Hals.)

(Ob es nur darum mein Lieblings-Fail ist, weil ein Kind darin failt? Vielleicht ... Aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel