Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Des ouvriers apportent la sciure au milieu de l'arene sur le site de la Fete federale de lutte et des jeux alpestres (Eidgenoessisches Schwing- und Aelplerfest), Estavayer 2016, ce vendredi 19 aout 2016 sur le site de l'aerodrome de Payerne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Die letzten Vorbereitungen für das Eidgenössische sind im Gang. Bild: KEYSTONE

Sägemehl, Stau und der Siegermuni «Mazot de Cremo» warten – das Eidgenössische steht an

Am Wochenende stiebt das Sägemehl, wenn die 275 Teilnehmer des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in die Zwilchhosen steigen und vor zahlreichen Zuschauern in Estavayer ihren König küren. In der Romandie ist alles bereit für den «Hosenlupf» im Grossformat.



Mit einem Budget von rund 25 Millionen Franken, einer Arena mit rund 50'000 Plätzen und erwarteten 250'000 Besucherinnen und Besuchern ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest längst zum grössten Sportereignis der Schweiz geworden.

Paul Vogel, gauche, Obmann de l'association federale de lutte suisse, Isabelle Emmenegger, centre, directrice d'Estavayer 2016, Albert Bachmann, droite, president du comite d'organisation, posent avec les demoiselles d'honneur dans l'arene lors d'une conference de presse du comite Estavayer 2016 avant la Fete federale de lutte et des jeux alpestres (Eidgenoessische Schwing und Aelplerfest) ce  mercredi 10 aout 2016 a Payerne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Die Crew hinter dem Fest: Paul Vogel (links), Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbands, Isabelle Emmenegger (Mitte), Fest-Direktorin und Albert Bachmann (rechts) ist OK-Präsident. Bild: KEYSTONE

Das Eidgenössische, das alle drei Jahre stattfindet, ist aber nicht nur ein Sportanlass, sondern auch ein Volksfest, mit dem viele Besucher Werte wie Tradition und Heimatverbundenheit verknüpfen. Die Erfüllung dieser Erwartungen ist eine heikle Gratwanderung zwischen Kommerz, Kitsch und Tradition.

Der Boom, den der Nationalsport Schwingen seit einigen Jahren erlebt, ist unterdessen auch in der Romandie angekommen. Trotzdem hat die helvetische Form des Ringens dort noch nicht den Stellenwert wie ennet der Saane. Erstmals überhaupt ist aber auch ein Eidgenössisches bei der turnusgemässen Austragung in der Westschweiz ausverkauft.

Umfrage

Wie verfolgst du das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest?

  • Abstimmen

2,913

  • Ich bin natürlich live vor Ort in Estavayer.17%
  • Kommt ja alles im TV, da schau ich mir doch das ganze Fest auf dem Sofa an.28%
  • Naja, es interessiert mich nicht wirklich – aber ich werde alles Wichtige auf watson lesen.20%
  • Gar nicht, ich geh Fussball schauen.8%
  • Überhaupt nicht, ich geh baden im See.27%

Dies allein ist aber noch kein Garant für schwarze Zahlen. Auch der Festbetrieb rund um das Stadion mit Festzelten, Ständen, Konzerten und anderen Veranstaltungen muss florieren. Wettersorgen müssen sich die Veranstalter immerhin keine machen: die Prognosen gehen von schönem Hochsommerwetter aus.

Sorgenkind Verkehr

Mehr Bauchschmerzen als das Wetter dürfte den Veranstaltern der Verkehr machen. Die 44. Austragung des Eidgenössischen findet auf dem Areal des Militärflugplatzes Payerne an der freiburgisch-waadtländischen Kantonsgrenze statt.

«Wenn alle mit dem Auto anreisen, sind Staus mit unerfreulichen Folgen für das Festprogramm unvermeidlich.»

Organisatoren des ESAF

Es sei wichtig, dass die Besucher verschiedene Verkehrsmittel benutzten. «Wenn alle mit dem Auto anreisen, sind Staus mit unerfreulichen Folgen für das Festprogramm unvermeidlich», warnten die Organisatoren bereits verschiedentlich. Auch viele Cars werden in Estavayer erwartet.

Des voitures sont visible sur le parking du site de la Fete federale de lutte et des jeux alpestres (Eidgenoessisches Schwing- und Aelplerfest), Estavayer 2016, ce jeudi 18 aout 2016 sur le site de l'aerodrome de Payerne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Es hat nicht für jeden Besucher einen Parkplatz. Bild: KEYSTONE

Das Bundesamt für Verkehr warnte dieser Tage bereits vor Staus auf den Autobahnen der Region. Vor allem in den frühen Morgenstunden und am Sonntagnachmittag nach Festende werde das Verkehrsaufkommen markant höher sein als sonst.

Umfrage

Super, du gehst ans «Eidgenössische» nach Estavayer – aber wie?

  • Abstimmen

137

  • Mit dem Auto45%
  • Mit dem Zug25%
  • Mit dem Bus2%
  • Mit dem Velo3%
  • Mit den Inline-Skates18%
  • Zu Fuss5%

Aus verschiedenen Städten verkehren reservationspflichtige Sonderzüge ans «Eidgenössische». Anders als vor drei Jahren in Burgdorf, ist die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr nicht im Ticketpreis inbegriffen. Zwischen den Bahnhöfen Payerne und Corcelles Nord und dem Festplatz verkehren durchgehend Shuttle-Busse.

König der Schweiz

In der Broye-Arena werden die Schwinger am Wochenende in sieben Sägemehlringen zusammengreifen und mit «Wyberhaken», «Hüfter» und «Brienzer» einander zu bezwingen versuchen. Wer gewinnt, putzt dem Verlierer das Sägemehl vom Rücken. Der Sieger ist Schwingerkönig und damit der einzige König, den das Schweizer Volk toleriert.

Matthias Sempach feiert seinen Koenigstitel im Schlussgang gegen Christian Stucki (BSKV) am Schwing und Aelplerfest, am Sonntag 1. September 2013, in Burgdorf. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Der amtierende König aus dem Jahr 2013 ist Matthias Sempach. Bild: KEYSTONE

Der Schlussgang am Sonntag ist längst zu einem TV-Ereignis geworden. Vor drei Jahren verfolgten gegen eine Million Zuschauerinnen und Zuschauer am Fernsehen, wie Sempach Matthias seinen Gegner Stucki Christian ins Sägemehl zwang. Auf den Sieger wartet traditionsgemäss ein prächtiger Stier, getauft auf den Namen «Mazot de Cremo», als Lebendpreis – und in neuerer Zeit fast wichtiger, lukrative Werbeverträge.

ZU „MAZOT DE CREMOT“, SIEGERMUNI DES EIDGENOESSISCHEN, STELLEN WIR IHNEN HEUTE, DONNERSTAG, 17. AUGUST 2016, FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Farmer Philippe Currat with

Ein Prachtsexemplar: Siegermuni «Mazot de Cremo» mit seinem Bauer Philippe Currat. Bild: KEYSTONE

Favoriten auf den Königstitel gibt es einige. Ein ungeschriebenes Gesetz, das seit über 70 Jahren Bestand hat, sagt aber, dass keiner König wird, der älter als 30 ist. Von den 45 Schwingerkönigen, die seit dem ersten Eidgenössischen 1895 in Biel ausgezeichnet wurden, waren nur gerade drei älter als 30-jährig. Und alle kamen vor 1940 zu Königsehren.

Hornusser und Steinstösser

Am Eidgenössischen messen sich nicht nur die Schwinger, sondern auch die Hornusser und Steinstösser küren ihre Sieger.

29.08.2015; Limpach; Eidgenoessisches Hornusser Fest; 
A man performs during the traditional Swiss sports event

Auch die Hornunsser küren am ESAF ihren Sieger. Bild: Urs Lindt/freshfocus

Bei den Steinstössern wird mit Steinen von 20 und 40 Kilo gestossen sowie mit dem 83,5 Kilo schweren Unspunnenstein. Gestossen wird aus dem Stand oder mit Anlauf. (jwe/sda)

Sägemehl, Siegermuni und Schwingerbrunnen – Vorbereitungen für das «Eidgenössische» in Estavayer

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

1
Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

32
Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

3
Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

5
Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

13
Link zum Artikel

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

9
Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

17
Link zum Artikel

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

1
Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

32
Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

3
Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

5
Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

13
Link zum Artikel

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

9
Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

17
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

69
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

181
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

51
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der «Finger der Glückseligkeit» – hier kratzt Sommer den Ball gerade noch von der Linie

Borussia Mönchengladbach siegt im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München in letzer Sekunde mit 2:1. Matchwinner war mit zwei Treffern der algerische Linksverteidiger Ramy Bensebaini, aber auch Yann Sommer hatte grossen Anteil am Sieg.

In der 27. Minute lässt der Schweizer Nati-Keeper einen harmlosen Schuss von Joshua Kimmich zwar zwischen den Beinen durchrutschen, er kann den Ball danach aber Millimeter vor dem vollständigen Überschreiten der Torlinie gerade noch abfangen – und zwar …

Artikel lesen
Link zum Artikel