DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 26. Runde
Bayern – Augsburg 6:0 (2:0)
Hamburg – Köln 2:1 (1:1)
Leipzig – Darmstadt  4:0 (1:0)
Freiburg – Bremen 2:5 (0:2)
Schalke – Dortmund 1:1 (0:0)
Frankfurt – Gladbach 0:0
Da klatscht der Müller: Die Bayern putzen auch Augsburg weg.
Da klatscht der Müller: Die Bayern putzen auch Augsburg weg.Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

Revierderby endet trotz Masken-Aubameyang Remis – Coltortis Bundesliga-Debüt mit 36 Jahren

Kein Sieger im Revierderby: Schalke und Dortmund trennen sich unentschieden. Robert Lewandowski ist gegen Augsburg an fünf Bayern-Treffern beteiligt. Derweil kommt Fabio Coltorti für Leipzig zu seinem Bundesliga-Debüt.
01.04.2017, 17:2502.04.2017, 11:15

Das musst du gesehen haben

Bayern spielt gegen Augsburg Einbahn-Fussball und geht verdient durch Robert Lewandowski in Führung.

Video: streamable

Das 2:0 erzielt Thomas Müller mit seinem 3. Saisontor. Diesmal glänzt Lewandowski als Vorbereiter.

Video: streamable

Auch in der 2. Halbzeit geht das Spiel nur in eine Richtung: Erneut ist Robert Lewandowski zum 3:0 zur Stelle.

Video: streamable

Die Tore der Bayern werden immer schöner. «Man of the Match» Lewandowski legt mit der Hacke auf Thiago ab, dieser grätscht den Ball ins Tor.

Video: streamable

Lewandowski macht seinen Hattrick mit dem 5:0 perfekt.

Video: streamable

Für den Schlusspunkt ist dann wieder Thomas Müller zuständig.

Video: streamable

Im Revierderby schiesst Pierre-Emerick Aubameyang Dortmund mit 1:0 in Führung.

Video: streamable

Der Gabuner zeigt bei seinem 3. Revierderby-Treffer die 3. verschiedene Maske. Kann man machen, muss man aber nicht.

Der Treffer von Aubameyang reicht aber nicht zum Sieg, weil der 20-jährige Verteidiger Thilo Kehrer im 11. Bundesliga-Spiel zum ersten Mal trifft.

Video: streamable

Fabio Coltorti gibt mit 36 Jahren sein Debüt in der 1. Bundesliga: Der Luzerner steht beim 4:0-Heimsieg von RB Leipzig gegen den Tabellenletzten Darmstadt im Tor.

Das 1:0 durch Naby Keita.Video: streamable

Weil der ungarische Keeper Peter Gulasci krank war und Ersatztorhüter Marius Müller verletzt ist, kam Fabio Coltorti spät in seiner Karriere und in seiner fünften Saison bei RB Leipzig fast unverhofft doch noch zu einem Einsatz in der höchsten Spielklasse Deutschlands.

Bremen geht nach diesem Prachtstreffer von Max Kruse in Freiburg mit 1:0 in Führung. Die Partie endet mit einem spektakulären 5:2-Auswärtssieg für die Norddeutschen.

Video: streamable

Das 1:0 von Nicolai Müller für Hamburg gegen Köln ist historisch. Matchwinner war aber Lewis Holtby mit seinem 2:1-Siegtreffer in der 92. Minute.

Video: streamable
Video: streamable

Die Tabelle

Die Telegramme

Bayern München – Augsburg 6:0 (2:0)
75'000 Zuschauer. – 
Tore: 17. Lewandowski 1:0. 36. Müller 2:0. 55. Lewandowski 3:0. 62. Thiago 4:0. 79. Lewandowski 5:0. 80. Müller 6:0. – 
Bemerkungen: Augsburg mit Hitz.

Freiburg – Bremen 2:5 (0:2)
24'000 Zuschauer. – 
Tore: 21. Kruse 0:1. 45. Delaney 0:2. 47. Delaney 0:3. 54. Petersen 1:3. 71. Bartels 1:4. 77. Grifo 2:4. 85. Delaney 2:5. – 
Bemerkungen: Freiburg ohne Sierro (verletzt). Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz).

Schalke – Dortmund 1:1 (0:0)
62'271 Zuschauer. – 
Tore: 53. Aubameyang 0:1. 77. Kehrer 1:1. – 
Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt). Dortmund mit Bürki.

Hamburg – 1. FC Köln 2:1 (1:1)
57'000 Zuschauer. – 
Tore: 13. Müller 1:0. 25. Jojic 1:1. 92. Holtby 2:1. – 
Bemerkungen: Hamburg ohne Djourou (Ersatz).

Leipzig – Darmstadt 4:0 (1:0)
39'394 Zuschauer. – 
Tore: 12. Keita 1:0. 67. Forsberg 2:0. 79. Orban 3:0. 80. Keita 4:0. – 
Bemerkungen: Leipzig mit Coltorti. 72. Gelb-Rote Karte gegen Sirigu (Darmstadt). (sda)

Eintracht Frankfurt – Mönchengladbach 0:0
51'500 Zuschauer. – 
Bemerkungen: Frankfurt mit Seferovic (ab 68.), ohne Tarashaj (nicht im Aufgebot). Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi (ab 46.), ohne Drmic (Ersatz). 78. Sommer hält Handspenalty von Fabian. 85. Gelb-Rote Karte gegen Strobl (Mönchengladbach).

Das sind die Schweizer in der Bundesliga 2016/17

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ron Hextall schiesst als erster NHL-Goalie ein Tor – und nicht nur das
8. Dezember 1987: Das hat die beste Eishockey-Liga der Welt noch nicht gesehen. Philadelphias Ron Hextall wird zum ersten Torhüter, der in der National Hockey League einen Treffer erzielt. Nicht die einzige Duftmarke, die er setzt.

Eineinhalb Jahrzehnte lang zählte Ron Hextall ab Mitte der 80er-Jahre zu den besten Eishockey-Torhütern der Welt. Gleich in seiner ersten NHL-Saison führte er 1986/87 die Philadelphia Flyers in den Stanley-Cup-Final. Edmontons Superstar Wayne Gretzky bezeichnete ihn vor dem siebten Spiel gegen die Oilers als «wahrscheinlich besten Torhüter, gegen den ich in der NHL jemals gespielt habe.»

Zur Story