DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pups-Vorwürfe gegen Darts-Star Anderson Gary Anderson.
Pups-Vorwürfe gegen Darts-Star Anderson Gary Anderson.
Bild: EPA/EPA

Kuriose Pups-Vorwürfe gegen Darts-Star Anderson – Gegner beschuldigt ihn der Furz-Attacke

Stunk in der Darts-Szene: Wesley Harms beschuldigt seinen Gegner Gary Anderson, seine Blähungen gezielt gegen ihn eingesetzt zu haben. 
17.11.2018, 17:2517.11.2018, 17:36

Wer verliert, sucht sich oft einen Grund für seine Niederlage. Besonders kurios ist nun aber der Vorwurf des Darts-Spielers Wesley Harms. Der beschuldigt seinem Gegner Gary Anderson, ihn mit einer Furz-Attacke besiegt zu haben. Yep. Richtig gelesen. 

Ereignet haben soll sich die Pups-Attacke im Achtelfinale des Darts Grand Slams in Wolverhampton, England. Anderson besiegte Harms mit 10 zu 2.

Verlierer Harms warf dem Schotten Anderson in einem Interview mit dem niederländischen TV-Sender RTL7L nach dem Match vor, auf der Bühne, die sich beide Spieler im Wechsel teilen, unangenehme Gerüche hinterlassen zu haben.

In einem Interview soll die die Stunk-Attacke aufgeklärt werden:

Harms behauptet:

«Ich habe zwei Tage gebraucht, um den Gestank wieder aus der Nase zu bekommen.»

Doch Anderson will davon nichts wissen: 

«Wenn der Junge denkt, ich hätte gefurzt, dann liegt er komplett falsch. Ich schwöre beim Leben meiner Kinder, dass ich es nicht war.»
Sport1

Und richtet die Vorwürfe sogar wieder an Harms: 

«Ich würde es zugeben, wenn ich auf der Bühne furzen müsste. Jedes Mal, wenn ich an ihm vorbeigegangen bin, habe ich auch einen Duft von verfaulten Eiern gerochen. Daher dachte ich, dass er es war. Es war ein richtig übler Gestank.»
sport1

Anderson zog durch seinen Erfolg gegen Harms in das Viertelfinale ein. «Dort trifft er auf den deutschen Shootingstar Michael Unterbuchner, der gegen den zweifachen Weltmeister eine sportliche Duftmarke setzen und in das Halbfinale einziehen möchte», wie Spiegel Online schreibt

(hd) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wenn der meistgehasste Darts-Spieler der Welt Topfavorit auf den WM-Titel ist

An der Darts-WM in London wird bis zum 3. Januar um den wichtigsten Titel des Jahres gekämpft. Der Waliser Gerwyn Price ist der Topfavorit – und gleichzeitig der unbeliebteste Spieler auf der Tour.

Keiner jubelt so inbrünstig, es gibt aber auch kaum einen, der so polarisiert wie er: Gerwyn Price. Am 18. November 2018 hatte der Waliser in Wolverhampton soeben den Grand Slam of Darts gewonnen, als der Belgier Kim Huybrechts, damals die Nummer 18 der Welt, freudig in sein Smartphone tippte: «Ich bin glücklich, dass ich nicht mehr der meistgehasste Spieler bin», gefolgt von vielen Smileys.

Ob Huybrechts bis dahin tatsächlich der unbeliebteste Profidarter der Welt gewesen war, lässt sich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel