Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
17.09.2016,Olten,Eishockey Meisterschaft NLB - EHC Olten Rapperswil-Jona Lakers, .© Andre Grossenbacher/TOPpictures
(Bild gekauft am 16.3.17)

Das Oltner Kleinholz: Schön, aber beschaulich ist's in der NLB. Bild: ehco.ch

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB



Geographie-Experten

Image

Image-Bewertung

Image

Bestes Derby

Image

Fan-Interesse

Image

Experten-Wissen

Image

Aufmerksamkeit

Image

Das coolste Logo

Image

Auswärtsfahrten

Image

Klare Präferenzen

Image

Die Cup-Blamagen der NLA-Klubs in der Neuzeit

Unvergessene Eishockey-Geschichten

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link to Article

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link to Article

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link to Article

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link to Article

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link to Article

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link to Article

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link to Article

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link to Article

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link to Article

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link to Article

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link to Article

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link to Article

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link to Article

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link to Article

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link to Article

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link to Article

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link to Article

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link to Article

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link to Article

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link to Article

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

43
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • super_silv 02.03.2017 15:20
    Highlight Highlight Danke für die lustigen Grafiken (:
    Das mit Rappi stimmt. Aber zumindest lässt er uns mittlerweile in Ruhe. In der Abstiegsaison hat uns Zaugg richtig zerstört. Er hat den Ruf von Rappi extra durch den Dreck gezogen und denjenigen der Langnauer aufgebaut. Ach wie waren alle froh das Langnau zurück war und Rappi weg. Und jetzt ist Langnau da und alle merken es ist in etwa gleich. Für mich ging da die Fanliebe von Zaugg zuweit, wenn man seine Reporterposition nutzt um einen anderen Club das Image zu zerstören (zugegeben es war auch viel selbstzerstörung dabei).
    • Mia_san_mia 02.03.2017 19:13
      Highlight Highlight Ja das war echt eine mühsame Zeit, vor allem war das natürlich auch eine Super-Vorlage für primitive Langnau Fans hier bei den Kommentaren... Aber jetzt sieht man zum Glück, dass Langnau sogar noch unwichtiger für die NLA ist.
    • Paia87 02.03.2017 22:39
      Highlight Highlight Dasselbe macht er doch auch mit Köbi Kölliker. Bin überhaupt kein Fan von ihm aber was und vorallem wie KZ über ihn schreibt ist ziemlich grenzwertig.
    • mad_aleister 03.03.2017 02:42
      Highlight Highlight Das "Kölliker-Bashing" sehe ich mehr als "Alibiakt" von Zaugg. Wobei man da (wie auch beim "Rappi-Bashing") es ihm nicht allzu übel nehmen kann. Rappi, wie auch Langnau unter Kölliker, haben viele Fehlentscheide getroffen. Und solche dürfen durchaus erläutert werden, egal welchen Klub es betrifft. Aber, Lieber Herr Zaugg, dies geht auch neutraler.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blitzableiter 02.03.2017 14:49
    Highlight Highlight Also das mit Abstand coolste Maskottchen hat immer noch La chaux de fonds! Diese Biene mit Stock find ich geil. Oltens Maus eher etwas gruselig.
  • mad_aleister 02.03.2017 13:15
    Highlight Highlight Leider stimmt die letzte Grafik nur all zu gut. Allgemein auch seine abschätzigen Artikel gegen verschiedene Klubs (eigentlich gegen alle Klubs ausserhalb Berns). Auch die Präsenz von Berner Klubs finde ich teilweise enorm. Von anderen Clubs hört man erst etwas wenn es brennt (z.b. Abstieg Rappi, Finanzen Kloten, Finanzen Ambri, Trainerwechsel Lugano... usw)
    ich fände es wünschenswert wenn es da auch mal etwas neutralere, differenziertere Artikel gäbe. Muss ja nicht alles vom Eismeister geschrieben werden. So als Input von mir. :)
  • nononono 02.03.2017 11:51
    Highlight Highlight Olten das coolste Maskottchen?
  • Paia87 02.03.2017 11:47
    Highlight Highlight Watson ist wenigstens das einzige Newsportal, welches regelmässig einfach so über die NLB berichtet. Nicht nur wenn irgend welche Chaoten Scheisse bauen. Viele wollen es nicht wahr haben, aber unsere zweithöchste Hockeyliga hat einiges mehr zu bieten als andere Ligen. Danke dafür und weiter so Watson!!
    • Hayek1902 02.03.2017 14:49
      Highlight Highlight Seit die Tigers im A sind, auch nicht mehr. Da berichter der Blick leider mehr.
    • Turist 02.03.2017 16:14
      Highlight Highlight Leider berichten sie eben auch nicht regelmässig, nur in den Playoffs. Und auch da sehr dürftig. Während der Quali kommen etwa zwei Artikel, je einer über Olten und Langenthal.

      Da hätte es noch viiiiiel Luft nach oben.
    • sven_meye 02.03.2017 17:41
      Highlight Highlight Früher gab es noch, wenn auch nur dürftige, Matchberichte .... schade
    Weitere Antworten anzeigen
  • niklausb 02.03.2017 10:51
    Highlight Highlight Ist bern vs. Goteron nicht auch ein heisses derby?
    • Reto Fehr 02.03.2017 12:04
      Highlight Highlight Wollte erst antworten: Hab nur Kantonsderbys genommen. Aber als ich mir die anderen Derbys genauer anschaute, muss ich sagen: Stimmt. Das fehlt. Wie konnte ich das nur vergessen. Hätt ich Platz in der Grafik, ich würds zwischen SCB-Langnau und Lugano-Ambri flicken😔
    • MacB 02.03.2017 13:19
      Highlight Highlight Das heisst doch Zähringer Derby oder?
    • RedWing19 02.03.2017 14:20
      Highlight Highlight Reto, Kantonsderbies und dann Servette vs. Lausanne? ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Entenmann 02.03.2017 09:57
    Highlight Highlight Sehr schön, ich liebe solche Grafiken!
  • Duscholux 02.03.2017 09:48
    Highlight Highlight Schade, nicht einmal EHC Visp erwähnt. Den coolsten Club der NLB.
    • Pana 02.03.2017 14:15
      Highlight Highlight Visp ist so cool, dass für den Fancar ans Playoff Auswärtsspiel ganze 4 Anmeldungen zusammenkamen.
    • Duscholux 02.03.2017 14:39
      Highlight Highlight Die Walliser reisen gerne individuell an.
    • Pana 02.03.2017 16:10
      Highlight Highlight Seit Sierre abgestiegen ist, hat man im Thurgau keine Walliser mehr gesehen. Wohin auch immer sie individuell reisen :D
    Weitere Antworten anzeigen
  • chandler 02.03.2017 09:44
    Highlight Highlight Der HCD Joggi spielt bei Biel (wurde nur an Ajoie ausgelehnt für paar Spiele) und Langnau befindet sich im Fall in der NLA (und spielt nicht mehr gegen Rappi, Langenthal oder Olten).
    • Reto Fehr 02.03.2017 10:08
      Highlight Highlight Ja, das mit Joggi ist drum auch mit ?!
      Die Grafik mit den Rappi-Berichten/Langnau ist nicht auf die aktuelle Saison bezogen. Genausowenig wie die Berichte über die Lakers, die waren ja schon vor dem Abstieg eher wenig;-)
  • Boogie Lakeland 02.03.2017 09:33
    Highlight Highlight 100% richtig!
    Aber übrigens, bei aller Kritik meinerseits in den letzten Tagen: schön schreibt der Eismeister von Zeit zu Zeit Artikel zur NLB.
    • Turist 02.03.2017 16:20
      Highlight Highlight Aber er dürfte das gerne etwas neutraler machen. Er muss immer entweder einen Club hoch in den Himmel jubeln oder dann auf einem herum hacken.

      So gesehen ist es nicht wirklich guter Journalismus.
    • Boogie Lakeland 02.03.2017 18:21
      Highlight Highlight Eh ich nehm auch seine anderen Artikel nicht mehr journalistisch wahr.
      Für mich ist er ein Fan, gut informiert und vernetzt sowie kreativ bei der Wortwahl, der seine Meinung äussert.
      Quasi Tikkanen, nur wortgewaltiger und bezahlt
    • mad_aleister 03.03.2017 02:46
      Highlight Highlight Ach hör mir auf mit Tikkanen. Dieser Junge weiss wirklich nicht von was er redet.
  • sven_meye 02.03.2017 09:29
    Highlight Highlight Äh bei den Anzahl bzw. treusten Fans wurde definitiv der HC Thurgau vergessen, aber Fehler können passieren ;)
    • Reto Fehr 02.03.2017 10:13
      Highlight Highlight Man muss dem HC Thurgau zugute halten: Ich habe auch schon Spiele erlebt, bei denen ich leise Sprechchöre aus dem Auswärtsblock des HC Thurgau hörte.
    • Scrj1945 02.03.2017 14:00
      Highlight Highlight 450 rappi fans das jahr in la chaux de fonds das war hammer! Die thurgauer sind nicht schlecht aber auch nicht übermässig
    • Pana 02.03.2017 16:12
      Highlight Highlight Rappi ist support mässig stark. Hatte trotzdem mehr Thurgauer (600+) in Rapperswil, als Rapperswiler in Weinfelden letztes Jahr ;)
    Weitere Antworten anzeigen

Der Tag ist gekommen – Arno Del Curto ist nicht mehr Trainer des HC Davos

Paukenschlag beim HC Davos: Der «ewige» Trainer Arno Del Curto hat seinen Rücktritt erklärt. Er stand beim Rekordmeister seit 1996 an der Bande und führte den Klub in dieser Zeit zu sechs Meistertiteln.

Der Klub schwärmt in einer Mitteilung vom langjährigen Coach: «Einzigartig die leidenschaftliche Art, mit der er seine Spieler formte. Und mit einem ausgeprägten, offensiven Tempospiel hat er nicht nur die HCD-Fans, sondern sämtliche Anhänger von attraktivem, spektakulärem Eishockey …

Artikel lesen
Link to Article