DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Berns Thomas Ruefenacht, links, und Torschuetze Simon Moser, rechts, jubeln Tigers Goalie Ivars Punnenovs, Mitte, geschlagen, waehrend dem Eishockey National League Spiel zwischen dem SC Bern und den SCL Tigers, am Dienstag, 28. November 2017, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Der SC Bern eilt in der National League beeindruckend von Sieg zu Sieg. Bild: KEYSTONE

Erfolgs-Kreis statt Negativspirale? Die grosse Halbzeit-Bilanz der National-League-Quali

Die Qualifikation in der National League ist 25 Spiele alt. Höchste Zeit, um grosse Bilanz zu ziehen – einmal spassig und einmal ernsthaft.



Die Hälfte der Qualifikation in der National League ist gespielt. Zeit, um eine erste Bilanz zu ziehen. Doch zuerst gibt es noch das neuste watson-Power-Ranking.

NL-Power-Rankings

Inspiriert von den Power-Rankings der IIHF zu den Weltmeisterschaften veröffentlicht watson jeweils in unregelmässigen Abständen Power-Rankings aus der National League. Diese Rangliste bildet den aktuellen Formstand der Teams und fasst überspitzt in einem Satz zusammen, was die Vereine gerade beschäftigt.

Bild

Bild: watson

So, nun ist es aber auch Zeit für eine ernsthafte Bilanz nach der Hälfte der Regular Season.

SC Bern

Top

Bern Goalie Leonardo Genoni stop dem puck, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Bern und dem EV Zug, am Samstag, 4. November 2017, in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Mit Leonardo Genoni scheint der SCB schier unschlagbar. Bild: KEYSTONE

Flop

HC Lugano

Top

LuganoÕs player Maxime Lapierre before the preliminary round game of National League Swiss Championship 2017/18 between HC Lugano and EV Zug, at the ice stadium Resega in Lugano, Switzerland, Friday, November 24, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Maxim Lapierre überzeugt beim HC Lugano in seiner neuen Rolle. Bild: TI-PRESS

Flop 

ZSC Lions

Top

Der Zuercher Robert Nilsson, links, trifft zum 5-1 und jubelt mit dem Zuercher Fredrik Pettersson, waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem EV Zug, am Samstag, 14. Oktober 2017 im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Merz)

Robert Nilsson und Fredrik Pettersson lehren die gegnerischen Verteidigungen das Fürchten. Bild: KEYSTONE

Flop

abspielen

Samuel Guerra fährt ins eigene Tor. Video: streamable

Fribourg-Gottéron

Top

Flop

Le defenseur fribourgeois Jonas Holos, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron et le SC Bern ce vendredi, 24 novembre 2017 a la BCF Arena de Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Fribourgs Jonas Holos schöpft noch nicht sein volles Potential aus. Bild: KEYSTONE

EV Zug

Top

Jubel bei den Zugern nach ihrem 0:1 Fuehrungstreffer mit Garrett Roe (US) und dem Torschuetzen Viktor Stalberg (SW), Mitte, rechts, sowie die enttaeuschten Davoser Noah Schneeberger, links und Claude-Curdin Paschoud, beim Eishockey Meisterschaftsspiel in der Qualifikation der National League zwischen dem HC Davos und dem EV Zug, am Freitag, 9. September 2017, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Juergen Staiger)

Garrett Roe und Viktor Stalberg sind die Antreiber beim EVZ. Bild: KEYSTONE

Flop

Die Corsi-Statistik spricht nicht für Zug.

HC Davos

Top

Flop

Dino Wieser von Davos, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem EHC Kloten, am Freitag, 20. Oktober 2017, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Dino Wieser ist noch nicht in Bestform. Bild: KEYSTONE

EHC Biel

Top

Nussbaumer gleicht kurz vor Schluss gegen Ambri aus.

Flop

HC Genf-Servette

Top

Geneve-Servette's center Tanner Richard in action, during a National League regular season game of the Swiss Championship between Geneve-Servette HC and SCL Tigers, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Friday, October 27, 2017. (PPR/Salvatore Di Nolfi)

Tanner Richard ist Topskorer bei Servette. Bild: KEYSTONE

Flop

SCL Tigers

Top

Tigers Aaron Gagnon, jubelt zum 3:0, waehrend dem Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SCL Tigers und dem Lausanne HC, am Samstag, 18. November 2017 in der Ilfishalle in Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Aaron Gagnon, Langnaus Torschütze vom Dienst. Bild: KEYSTONE

Flop

Lausanne HC

Top

Flop

Le gardien lausannois Cristobal Huet, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le Lausanne Hockey Club, LHC, et le SC Bern ce vendredi 27 octobre 2017 a la patinoire provisoire de Malley 2.0 a Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Cristobal Huet hat bei Lausanne einen schwierigen Stand. Bild: KEYSTONE

HC Ambri-Piotta

Top

Ambri's head coach Luca Cereda during preliminary round game of National League Swiss Championship 2017/18 between HC Ambri Piotta and HC Fribourg Gotteron, at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Friday, October 20, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Davide Agosta)

Luca Cereda: Sein Spielkonzept macht Ambri wieder attraktiv. Bild: TI-PRESS

Flop

EHC Kloten

Top

Flop

ARCHIVBILD ZUM ABGANG VON DENIS HOLLENSTEIN VOM EHC KLOTEN AUF ENDE SAISON, AM MONTAG, 27. NOVEMBER 2017 - EHC Kloten Stuermer Denis Hollenstein waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Kloten und Lausanne HC am Freitag, 29. September 2017, in der SWISS Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Der Captain geht zum Erzrivalen. Nur eine von vielen Episoden beim EHC Kloten. Bild: KEYSTONE

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

21 Memes mit Hockeyspielern der National League

1 / 23
21 Memes mit Hockeyspielern der National League
quelle: watson, keystone / watson, keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Allein gegen die Mafia» – Ajoie ist die Mannschaft des Jahres

Ajoie besiegt Kloten nach Verlängerung 5:4 und kehrt nach 28 Jahren in die höchste Liga zurück. Ein hochverdienter Aufstieg gegen alle Widerstände für das «Gallische Dorf» unseres Hockeys.

Mathias Joggi, dem rauen Powerstürmer und ehemaligen Nationalspieler, gelingt das historische Tor zum 5:4 nach 11 Minuten und 17 Sekunden in der Verlängerung. Das Tor, das Ajoie in die höchste Liga bringt.

Was für eine späte Krönung der Karriere des 35-jährigen Bielers, der nach einem Umweg über Davos und Langnau 2018 bei Ajoie am Ort seiner Bestimmung angekommen ist.

Nach dem Meistertitel von 2016 und dem Cupsieg von 2020 ein weiterer Triumph für Gary Sheehan, seit Jahren der meistunterschätzte …

Artikel lesen
Link zum Artikel