Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's supporters cheer their team, during the IIHF 2018 World Championship preliminary round game between Switzerland and France, at the Royal Arena, in Copenhagen, Denmark, Tuesday, May 15, 2018. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Ob diese Kaminfeger der Nati auch im Halbfinal Glück bringen? Bild: KEYSTONE

So kommst du jetzt noch zur Hockey-WM nach Kopenhagen

Die Schweiz steht im Halbfinal der Eishockey-WM und du hast das Pfingst-Wochenende frei? Viel besser könnte das Timing ja gar nicht sein. Ab nach Dänemark!



Die Ausgangslage

Die Schweiz spielt am Samstag um 19.15 Uhr im WM-Halbfinal in Kopenhagen gegen Kanada. Am Sonntag bestreitet sie entweder um 15.45 Uhr das Spiel um Platz 3 oder um 20.15 den Final um den Weltmeistertitel. Wir haben so gerechnet, dass wir Kopenhagen spätestens am Samstagnachmittag erreichen und die dänische Hauptstadt am Montagvormittag wieder verlassen.

Es gibt noch auf offiziellem Weg Tickets für den Halbfinal-Kracher, mit 150 Franken bist du dabei. Ansonsten will vielleicht ein frustrierter Finne oder Russe sein Billet loswerden.

Linienflug

Die naheliegendste Variante. Aber Direktflüge von Zürich nach Kopenhagen kosteten schon unmittelbar nach der Schlusssirene gestern Abend mehr als 1000 Franken. Aktuell lässt die Swiss sich 1104 Franken überweisen, SAS sogar 1298 Franken. Wohlgemerkt: Wir reden hier stets von der Economy.

epa05411199 Aerial view from the new Bombardier C-Series CS100 airplane of the airline SWISS on the occasion of the aircraft's baptism, over Switzerland, 06 July 2016. Bombardier commissioned the first CS100 airplanes to SWISS on 01 July.  EPA/ALEXANDRA WEY

1:40 h dauert der Direktflug von Zürich nach Kopenhagen. Bild: EPA/KEYSTONE

Die günstigste Variante, die ich heute Vormittag gefunden habe, kostet 674 Franken. Nach Kopenhagen geht's mit Easyjet und Umsteigen in Berlin, zurück mit der Brussels Airways via Brüssel.

Also vielleicht ausweichen? Vom Flughafen im schwedischen Malmö zur Royal Arena in Kopenhagen sind's mit dem Taxi bloss 40 Minuten, wobei die zweimalige Überquerung der Öresundbrücke zusätzlich mit 50 Franken zu Buche schlägt. Leider stirbt diese Variante, weil Flüge noch teurer sind als nach Kopenhagen.

Nächster Versuch: Göteborg. Sind zwar bis ans Ziel noch dreieinhalb Stunden mit dem Auto, aber wer weiss? Das Internet. Und es sagt: Göteborg ist durchaus eine Möglichkeit. Die Lufthansa bringt einen dorthin, mit Umsteigen in Frankfurt ab 544 Franken. Hinzu kommt ein Mietauto.

Bild

Malmö. karte: google maps

Letzter Versuch: Hamburg. Mit dem Auto noch fast fünf Stunden bis nach Kopenhagen. Aber dafür Nonstop-Flüge mit Eurowings und Swiss ab 408 Franken. Auch hier braucht's dann noch ein Auto. 

Privatjet

Naja, es hätte ja sein können. Aber nachdem ich festgestellt habe, dass alleine der Hinflug in einer Cessna 510 Mustang mit vier Passagierplätzen 7857.85 Fr. kostet, habe ich den Preis für den Rückflug nicht mehr gecheckt. 

Cessna 510 Mustang

Und dann im Stadion darüber motzen, dass das Bier zu teuer ist … Bild: Shutterstock

Zug

Du kannst heute Abend um 20.00 Uhr in den Nachtzug ab Zürich einsteigen und bist morgen um 07.51 Uhr in Hamburg. Von dort geht's mit Zug und Bus nach Kopenhagen, wo du um 14.08 Uhr eintriffst. Leider sind weder die SBB-App noch die -Website in der Lage, einen Preis dafür zu nennen und hätte ich der teuren Hotline (1.19 Fr./Minute) angerufen, würde dieser Artikel vor lauter Warterei erst nach dem Halbfinal erscheinen.

abspielen

Achtung, jetzt kommt's! Die Band «Nighttrain» lieferte mit ihrem Song «Hallo Bimmelbahn» tatsächlich die Vorlage für einen Welthit. Du erkennst ihn sofort Video: YouTube/chanfangermany

Auto

Knapp 1200 Kilometer sind es von Zürich bis zum Stadion, in dem die Schweiz morgen um 19.15 Uhr gegen Kanada spielt. Google Maps rechnet mit einer Fahrzeit von zwölfeinhalb Stunden. Zu viert ein Auto füllen, mitten in der Nacht losfahren und sich am Steuer abwechseln, das erscheint machbar. Aber sollte die Schweiz dann am Sonntag Weltmeister werden – wer aus dem Quartett ist dann am Montag schon wieder nüchtern genug, um mit 200 km/h über die deutschen Autobahnen zu rotzen?

Roadtrip Selfiestick

Eines der unfassbar vielen dämlichen Fotos, die findet, wer nach «Roadtrip» sucht. Bild: Shutterstock

Uber

Also vielleicht einen Chauffeur nehmen, anstatt selber zu fahren. UberX gibt als Referenzwert für die Strecke 2052.20 Fr. an – oneway. Ergibt also, wenn man zu viert reist und auch wieder so nach Hause fährt, rund 1000 Fr. pro Kopf. Dann doch lieber fliegen für diesen Preis.

abspielen

Okay, von Jim Carrey als Chauffeur liesse ich mich überall hin kutschieren. Aber nur wenn Jeff Daniels dabei wäre. Video: YouTube/Magic29

Velo

Nicht einmal Lance Armstrong mit einer ganzen Wagenladung Doping und auf einem von Mathias Seger persönlich restauriertem Rennvelo wäre rechtzeitig da. Wer heute um 16 Uhr abfährt, um 24 Stunden später anzukommen, müsste nonstop mit einem Schnitt von 53 km/h treten. Ausserirdisch. Und kein E-Bike der Welt hat so einen grossen Akku.

Dann bleiben wir halt zuhause: Die 11 velofreundlichsten Städte der Schweiz

Ein stürmisches Video von einem Tornado in Deutschland

Video: srf

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Aerohead
18.05.2018 12:09registriert May 2018
Gibts eigentlich irgendwo ein Public Viewing? Das wäre doch schon mal der halbe Weg...
841
Melden
Zum Kommentar
19

«Mega cool, was hier abgeht» – WM-Silberhelden von tausenden Fans frenetisch empfangen

Rund zwölf Stunden nach dem verlorenen WM-Final ist die Schweizer Hockey-Nati wieder in der Heimat gelandet. Tausende Fans warteten am Flughafen in Zürich-Kloten und bereiteten ihren WM-Silberhelden einen grandiosen Empfang.

Artikel lesen
Link zum Artikel