Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gudmundur Benediktsson

Gudmundur Benediktsson: Heute wird er nicht am TV-Mikrofon herumschreien. bild: screenshot

Heute startet Island in die WM-Quali, aber einer fehlt leider: Der kultige TV-Kommentator

Das Märchen von Islands Marsch in die EM-Viertelfinals ist uns allen noch in schöner Erinnerung. Neben dem «Huh»-Jubel blieb vor allem einer in unseren Köpfen: Gudmundur Benediktsson, der TV-Kommentator.



Wer kann noch die EM-Helden der Isländer aufzählen? Neben Basels Bjarnason und Superstar Sigurdsson wird's wohl bei vielen schon schwierig. Aber an einen erinnern wir uns trotzdem noch lebendig: TV-Kommentator Gudmundur Benediktsson. Mit seinen hysterischen Jubelschreien und der überschlagenden Stimme stürmte er in unsere Herzen. 

Doch wenn heute die Isländer in der Ukraine in die WM-Qualifikation starten, dann wird Benediktsson fehlen. Denn der Job als EM-Kommentator war für den 42-Jährigen nur temporär. «Gummi Ben» hat seinen Platz wieder den alten Sportkommentatoren überlassen müssen. Der EM-Auftritt war ein Sondereinsatz für Islands TV-Sender RUV, wie die «Welt» berichtet.

abspielen

Nochmals zum Geniessen: Benediktsson kommentiert das 2:1 der Isländer gegen Österreich. Video: YouTube/Full Gaming

Benediktsson, früher selbst Profi, verfolgt das Team natürlich trotzdem. Doch er ist nicht sehr positiv: «Ich bin Optimist, aber ich muss zugeben, dass ich mir Sorgen mache.» Die Gruppe mit Kroatien, der Ukraine und der Türkei sei «sehr hart». Dazu gesellen sich Finnland und der Kosovo.

Kosovo startet mit vier «Schweizern»

Für den Balkanstaat beginnt heute eine neue Zeitrechnung. Erstmals geht es in Turku in einen Ernstkampf. Der kleine Staat rechnet sich gegen die Nordländer durchaus Chancen aus. Mit dabei sind auch vier «Schweizer»: Albert Bunjaku (St.Gallen), Alban Pnishi (GC), Hekuran Kryeziu (Luzern) und Benjamin Kololli (Lausanne).

Die Spieler der Zuercher Grasshoppers mit Florian Kamberi, Mergim Brahimi und Alban Pnishi, von links, zeigen unter dem Flugzeugheck mit einem Albanischen Wappen den Doppeladler, am Mittwoch, 13. Juli 2016, am Flughafen in Zuerich. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Alban Pnishi (r.), hier auf einem Bild mit GC-(Ex-)Kollegen Florian Kamberi und Mergim Brahimi ist einer von vier «Schweizern» beim Kosovo. Bild: KEYSTONE

Bei den sechs Akteuren Amir Rrahmani (NK Lokomotiva), Valon Berisha (Salzburg), Alban Meha (Al-Nassr), Herolind Shala (Kasimpasa), Milot Rashica (Vitesse Arenheim) und Samir Ujkani (Pisa) war bis am Montagmorgen nicht klar, ob sie am Abend zum Spiel antreten können, da sie erst kürzlich noch für andere Nationalmannschaften im Einsatz standen. (fox)

epa05432268 Valon Berisha (R) of FC Red Bull Salzburg in action during UEFA Champions League qualifying secnd leg match between Liepaja and Salzburg in Liepaja, Latvia  19 July 2016.  EPA/Valda Kalnina

Darf er heute schon für den Kosovo ran? Valon Berisha. Bild: Valda Kalnina/EPA/KEYSTONE

Die besten 50 Spieler in FIFA 2017

Fussball-Quiz

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Liverpool schafft gegen Milan die unglaublichste Final-Wende der CL-Geschichte

25. Mai 2005: Liverpool liegt im Champions-League-Final gegen die AC Milan zur Pause mit 0:3 zurück. Doch die «Reds» kommen innert sechs Minuten zum Ausgleich, siegen schliesslich im Penaltyschiessen und versetzen eine ganze Stadt in den Ausnahmezustand.

In den 70er- und 80er-Jahren ist der FC Liverpool das Mass aller Dinge. Nicht nur in England, auch in Europa: 11 Meistertitel und 4 Meistercups holen die «Reds» in den 18 Jahren zwischen 1973 und 1990. Ausgerechnet auf dem Höhepunkt der Dominanz folgt der grosse Dämpfer: Als 1985 vor dem Meistercup-Final gegen Juventus Turin im Brüsseler Heysel-Stadion die eigenen Fans den Block der Juve-Anhänger nach beiderseitigen Provokationen stürmen und in der sich ausbreitenden Massenpanik 39 …

Artikel lesen
Link zum Artikel