DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pogba, Mbappé und Insigne sind heisse Kandidaten, die im 2022 den Verein wechseln könnten.
Pogba, Mbappé und Insigne sind heisse Kandidaten, die im 2022 den Verein wechseln könnten.bild: watson/shutterstock

Diese Stars sind ab Sommer ablösefrei – einige könnten noch im Winter verscherbelt werden

04.01.2022, 08:2604.01.2022, 10:25

Das Transferfenster in den grossen Ligen ist seit dem 1. Januar wieder für einen Monat offen. Die Klubs haben also die Möglichkeit, die Baustellen in ihren Kadern auszumerzen oder das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern. Da der Marktwert stark mit der Vertragsdauer des Spielers korreliert, sind speziell auch diejenigen Spieler interessant, deren Verträge im Sommer auslaufen.

Wenn die Klubs durch Spieler mit auslaufenden Verträgen noch Geld verdienen wollen, müssen sie diese noch im Winter verkaufen, sonst droht ein ablösefreier Abgang im Sommer.

Wir haben die zehn wertvollsten Spieler (plus drei Schweizer) mit Vertragsende im Juni 2022 rausgesucht, Gerüchte und Aussagen gesammelt und eine Prognose gewagt, wie es weitergehen könnte.

Kylian Mbappé

Alter: 23
Verein: Paris Saint-Germain
Marktwert: 160 Mio. Euro

Bild: keystone

Im Sommer 2018 bezahlte PSG 145 Millionen Euro für die Dienste des französischen Stürmers. Dass Mbappé, der in dieser Saison in 25 Spielen auf 33 Skorerpunkte kommt, seinen Vertrag verlängern wird, gilt als sehr unwahrscheinlich. Doch der 23-Jährige stellte jüngst klar, dass er den Klub nicht im Winter verlassen werde: «Nein, ich werde im Januar nicht zu Real Madrid wechseln. Ich bin bei PSG, ich bin sehr glücklich und werde die Saison hier zu 100 Prozent beenden.»

Grundsätzlich dürfte Mbappé bereits seit dem 1. Januar einen Vertrag bei Real Madrid unterschreiben, der ab dem 1. Juli gültig wäre. Das wird aber wohl kaum in den nächsten Wochen geschehen, zumal PSG am 15. Februar und am 9. März im Achtelfinale der Champions League auf Real Madrid trifft.

Dass der neue Klub von Mbappé Real Madrid heisst, ist allerdings ein offenes Geheimnis. Der Franzose wollte schon im vergangenen Sommer nach Madrid wechseln, PSG legte jedoch sein Veto ein.

Prognose: Mbappé bleibt vorerst bei PSG und wird im Sommer ablösefrei zu Real Madrid wechseln.

Paul Pogba

Alter: 28
Verein: Manchester United
Marktwert: 55 Mio. Euro

Bild: keystone

Richtig glücklich wurde Paul Pogba seit seiner Rückkehr von Juventus zu Manchester United 2016 nie. 105 Millionen bezahlten die «Red Devils» damals für die Dienste ihres eigenen Jugendspielers. Interesse an einer Vertragsverlängerung scheint Pogba nicht zu haben und auch United-Trainer Ralf Rangnick äusserte sich zur Personalie nicht sonderlich optimistisch:

«Ich würde nicht sagen, dass er es nicht wert ist, gehalten zu werden, aber die Spieler müssen bleiben und für den Verein spielen wollen. Wenn ein Spieler auch langfristig nicht für einen Verein wie Manchester United spielen will, halte ich es nicht für sinnvoll, ihn davon zu überzeugen, seine Meinung zu ändern. Ich glaube nicht, dass irgendjemand im Verein versuchen sollte, einen Spieler davon zu überzeugen, zu bleiben.»
Ralf Rangnick am 11. Dezember über Paul Pogba

Begehrt scheint der Mittelfeldspieler auf jeden Fall zu sein, wie zumindest sein umtriebiger Berater Mino Raiola zuletzt verriet: «Wir haben viele Angebote für Paul. Wir müssen jetzt in den nächsten zwei, drei Monaten schauen, was das Beste für ihn ist.» Medien berichteten bereits im Spätsommer von einem Interesse von Paris Saint-Germain, zudem sei auch Juventus daran interessiert, Pogba nach Turin zurückzuholen.

Real Madrid zeigte ebenfalls Interesse an Pogba, habe sich aber zurückgezogen, weil der Transfer vom Mbappé Priorität habe. Und auch Barça scheint keine Option mehr, weil Trainer Xavi findet, dass Pogba nicht in sein Team passe.

Ist ein Topklub bereit, im Winter eine ordentliche Summe für den Franzosen hinzulegen? Bedarf hätte in erster Linie Juventus Turin, aber sind die Italiener bereit, dem Ex-Spieler ein so fürstliches Gehalt zu bezahlen, dass auch Berater Mino Raiola zufrieden ist?

Fazit: Alles offen in der Causa Pogba. Von Winterwechsel bis Vertragsverlängerung ist alles möglich.

Paulo Dybala

Alter: 28
Verein: Juventus Turin
Marktwert: 50 Mio. Euro

Bild: keystone

Seit Monaten stecken Paulo Dybala und Juventus Turin in den Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung. Wie der «Corriere dello Sport» berichtet, herrsche ein angespanntes Verhältnis zwischen Dybalas Berater Jorge Antun und Juventus. Angeblich fordere Dybala ein Jahresgehalt von über 10 Millionen Euro.

Doch welcher andere Topklub wäre bereit, diese Forderungen zu erfüllen? Dybala zeigte in den letzten Jahren inkonstante Leistungen und wurde oft durch Verletzungen ausgebremst.

Prognose: Dybala wird Juventus noch etwas hinhalten, dann aber einen gut dotierten neuen Vertrag unterschreiben.

Franck Kessié

Alter: 25
Verein: AC Mailand
Marktwert: 48 Mio. Euro

Bild: keystone

Der Abgang des Mittelfeldspielers scheint immer wahrscheinlicher. Die Angebote zur Vertragsverlängerung von Milan waren für Kessié bisher einfach nicht lukrativ genug. Vor allem der FC Liverpool und Tottenham Hotspur bekunden ihr Interesse am ivorischen Nationalspieler. Im Herbst wurde zudem immer wieder von PSG als mögliche Destination berichtet.

Prognose: Kessié wechselt im Sommer ablösefrei nach England.

Marcelo Brozovic

Alter: 29
Verein: Inter Mailand
Marktwert: 40 Mio. Euro

Bild: keystone

Marcelo Brozovic ist nicht der auffälligste Spieler von Inter Mailand, aber mit Sicherheit einer der wichtigsten. Der Kroate ist bei Inter unverzichtbar, sein Vertrag läuft jedoch aus. Wie verschiedene italienische Gazetten berichten, steht eine Verlängerung des Arbeitspapiers aber kurz bevor.

«Ich hoffe, dass Marcelo Brozovic bleibt und seinen Vertrag verlängert. Ich bin mir fast sicher, dass es passieren wird. Ich weiss, dass er hier glücklich ist.»
Inter-Manager Giuseppe Marotta

Prognose: Brozovic wird seinen Vertrag bei Inter Mailand verlängern.

Antonio Rüdiger

Alter: 28
Verein: FC Chelsea
Marktwert: 35 Mio. Euro

Bild: keystone

Antonio Rüdiger ist in der Abwehr des FC Chelsea gesetzt. Doch wird der deutsche Nationalspieler auch in der neuen Saison für die «Blues» auflaufen? Wie die spanische Zeitung «Mundo Deportivo» berichtete, stand ein ablösefreier Wechsel im Sommer zu Real Madrid auf der Zielgeraden. Kürzlich gab es jedoch Spekulationen, dass der Berater von Rüdiger den Kontakt bloss herstellte, um Chelsea bezüglich Spielergehalt unter Druck zu setzen.

Bei Chelsea verdient Rüdiger angeblich rund sechs Millionen Euro im Jahr, die gewünschte Gehaltserhöhung erhielt er bei den Londonern bisher nicht. Diese winke jedoch bei den «Königlichen», dazu soll ein saftiges Handgeld kommen. Mit dem gleichen Vorgehen konnte Real Madrid im letzten Sommer schon David Alaba ablösefrei zu sich locken.

Neben Real Madrid bekunden auch PSG, Juventus Turin und Bayern München Interesse an Rüdiger.

Prognose: Es ist alles offen in diesem Vertragspoker. Wenn die beiden Partien ausgeblufft haben, werden sie sich am Ende auf einen neuen Vertrag einigen können.

Lorenzo Insigne

Alter: 30
Verein: SSC Napoli
Marktwert: 35 Mio. Euro

Bild: keystone

Lorenzo Insigne ist die ganz grosse Identifikationsfigur von Napoli. Der Flügelspieler spielt seit der Jugend für die «Partenopei», machte 415 Pflichtspiele und erzielte dabei 205 Skorerpunkte. Doch nun scheint sich ein Abgang anzubahnen, weil ihm Napoli für einen allfälligen neuen Vertrag «bloss» 3,5 Millionen Grundgehalt bieten soll – weniger als mit seinem aktuellen Vertrag.

Insigne soll deshalb einen Wechsel vorziehen. Allerdings nicht zu einem europäischen Topklub, sondern in die MLS. Bereits diesen Freitag soll sich Insigne mit den Verantwortlichen des FC Toronto treffen. Der Italiener soll die Saison noch bei Napoli beenden und im Sommer ablösefrei wechseln. Wie Transferinsider Fabrizio Romano berichtet, soll Insigne ein Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 11 Millionen Euro plus 4,5 Millionen Euro an Boni winken.

Prognose: Insigne lässt sich ab Sommer sein Karriereende in Kanada vergolden.

Niklas Süle

Alter: 26
Verein: Bayern München
Marktwert: 35 Mio. Euro

Bild: keystone

Bisher konnten sich Bayern München und Niklas Süle nicht über eine Vertragsverlängerung einigen: Wie so oft könnte es an den verschiedenen Vorstellungen über das Gehalt scheitern. Die von Bayern angebotenen «nur» 10 Millionen Jahresgehalt interpretiere Süle als fehlende Wertschätzung, wird berichtet.

Ähnlich wie letzten Sommer bei Alaba haben die Bayern bei den Gehältern ihre Prinzipien: «Wir haben bei Alaba deutlich gemacht, dass es bei uns gewisse Grenzen gibt», sagte Vorstandsboss Oliver Kahn kürzlich bei «Sky».

Grösster Interessent an Niklas Süle soll der FC Chelsea sein. Interesse gibt es zudem vom neureichen Newcastle United.

Prognose: Die Bayern wollen verlängern, werden ihr Angebot aber nicht verbessern. Süle wird zu stolz sein, das Angebot doch noch anzunehmen und nach England wechseln – allerdings erst im Sommer.

Andreas Christensen

Alter: 25
Verein: FC Chelsea
Marktwert: 35 Mio. Euro

Bild: keystone

Der Vertrag von Christensen bei Chelsea läuft zwar im Sommer aus, die Verlängerung soll allerdings kurz bevorstehen. Transferguru Gianluca Di Marzio berichtet, die Einigung für weitere vier Jahre sei so gut wie gefixt.

Das sind schlechte Nachrichten für den FC Barcelona und die AC Milan, die den Innenverteidiger gerne verpflichtet hätten.

Prognose: Christensen wird bei Chelsea einen neuen Vertrag unterzeichnen.

Ousmane Dembélé

Alter: 24
Verein: FC Barcelona
Marktwert: 30 Mio. Euro

Bild: keystone

135 Millionen hat der FC Barcelona 2017 für Ousmane Dembélé ausgegeben. Bekommen hat Barça 126 Spiele, 30 Tore, 23 Assists und vor allem viele Verletzungen. In dieser Saison kommt Dembélé auf bloss 8 Spiele (2 Assists).

Die Verletzungen von Dembélé als Barça-Spieler.
Die Verletzungen von Dembélé als Barça-Spieler.screenshot: transfermarkt.ch

Trotz den nicht optimalen Jahren fordert Dembélé für seinen neuen Vertrag ein Jahresgehalt von 40 Millionen Euro – ein Betrag, den das finanziell stark angeschlagene Barcelona nicht bezahlen kann.

Die Interessenten an Dembélé stehen offenbar trotz diesen Forderungen Schlange. Die Medien haben den Franzosen bisher mit Newcastle United, Manchester United, Juventus Turin, Paris Saint-Germain und Bayern München in Verbindung gebracht. Barcelona wird wohl auf einen Verkauf im Winter drängen, um wenigstens noch etwas Ablöse zu ergattern.

Prognose: Dembélé wird Barça bereits im Winter verlassen. Wer auch immer am meisten bezahlt, wird den Zuschlag erhalten. Wir tippen auf Newcastle.

Denis Zakaria

Alter: 25
Verein: Borussia Mönchengladbach
Marktwert: 27 Mio. Euro

Bild: keystone

Denis Zakaria hat bereits verkündet, dass er Borussia Mönchengladbach spätestens im Sommer definitiv verlassen wird. Viele Topklubs haben Interesse an einer Verpflichtung von Zakaria, darunter Borussia Dortmund, Bayern München, Juventus Turin, Manchester City, Arsenal und der FC Barcelona. Sie alle würden den Mittelfeldspieler gerne im Sommer ablösefrei verpflichten.

Der Schweizer Nationalspieler ist allerdings bereits im Winter zu haben – wenn ein Klub eine hübsche Summe hinblättert. Dies hat gemäss «calciomercato.com» Borussia Dortmund getan und ein Angebot über 8 Millionen Euro abgegeben.

Prognose: Zakaria wird abwarten, welche Klubs bereit sind, ihn im Winter zu verpflichten, sich dann das beste Angebot aussuchen und Gladbach noch im Januar verlassen.

Remo Freuler

Alter: 29
Verein: Atalanta Bergamo
Marktwert: 24 Mio. Euro

Bild: keystone

Sein Vertrag bei Atalanta Bergamo läuft im Sommer aus. Doch wie die «Gazzetta dello Sport» schreibt, ist das neue Arbeitspapier bis 2024 bereits unterschrieben. Zuvor gab es Gerüchte, dass Freuler zur Roma oder in die Bundesliga wechseln könnte.

Prognose: Atalanta wird die Vertragsverlängerung mit Remo Freuler in den nächsten Tagen offiziell verkünden.

Fabian Schär

Alter: 30
Verein: Newcastle United
Marktwert: 7 Mio. Euro

Bild: keystone

Immerhin zu neun Einsätzen kam Fabian Schär in dieser Saison für Newcastle United. Unmittelbar nach der Amtsübernahme von Eddie Howe im November wurde der Schweizer regelmässig eingesetzt, aber was sind die Pläne des neureichen Newcastle mit Schär für die Zukunft?

Prognose: Newcastle macht einen Cut, dem Schär zum Opfer fällt. Je nachdem wie Newcastle aufrüstet, könnte der Schweizer den Klub bereits im Winter verlassen. Die «Magpies» werden ihm sicher keine Steine in den Weg legen.

Weitere im Sommer 2022 ablösefreie Spieler

  • Andrea Belotti (28)
    FC Turin, 28 Mio. Euro
  • Sardar Azmoun (27)
    Zenit St. Petersburg, 25 Mio. Euro
  • Boubacar Kamara (22)
    Olympique Marseille, 25 Mio. Euro
  • Matthias Ginter (27)
    Borussia Mönchengladbach, 24 Mio. Euro
  • Alexandre Lacazette (30)
    Arsenal, 20 Mio. Euro
  • Jesse Lingard (29)
    Manchester United, 20 Mio. Euro
  • Andrej Kramaric (30)
    TSG Hoffenheim, 18 Mio. Euro
  • Angel Di Maria (33)
    Paris Saint-Germain, 15 Mio. Euro
  • Corentin Tolisso (27)
    Bayern München, 15 Mio. Euro​
  • Federico Bernardeschi (27)
    Juventus Turin, 15 Mio. Euro​
  • Cesar Azpilicueta (32)
    Chelsea, 11 Mio. Euro​
  • Luka Modric (36)
    Real Madrid, 10 Mio. Euro
  • Ivan Perisic (32)
    Inter Mailand, 10 Mio. Euro
  • Luis Suarez (34)
    Atlético Madrid, 10 Mio. Euro
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball

1 / 50
Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball
quelle: getty images europe / philipp schmidli
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt ManUnited – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Medwedew kämpft sich in den Viertelfinal +++ Cornets Erlösung im 60. Anlauf
Zur Story