Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Portugal's Cristiano Ronaldo, right, and Pepe celebrate with the trophy at the end of the Euro 2016 final soccer match between Portugal and France at the Stade de France in Saint-Denis, north of Paris, Sunday, July 10, 2016. Portugal won 1-0. (AP Photo/Frank Augstein)

Auf der Shortlist für die Wahl zu Europas Fussballer des Jahres: Pepe und Cristiano Ronaldo. Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Still on fire! Will Grigg bei Wahl zu Europas Fussballer des Jahres gleichauf mit Pogba und vor De Bruyne

Die zehn Kandidaten für die Wahl zu Europas bestem Fussballer des Jahres stehen fest. Die Liste wird angeführt von Portugals Europameistern Cristiano Ronaldo und Pepe. Nicht dabei sind Leicesters Helden Riyad Mahrez und Jamie Vardy – und Will Grigg.



Der im EM-Final gegen Frankreich verletzt ausgeschiedene Cristiano Ronaldo könnte die Auszeichnung zu Europas Fussballer des Jahres nach 2014 zum zweiten Mal gewinnen und damit mit Lionel Messi gleichziehen. Der Argentinier wurde 2011 und im vergangenen Jahr geehrt. Gute Chancen auf den Titel werden auch dem französischen EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann eingeräumt.

07.07.2016; Marseille; Fussball Euro 2016 - Halbfinale - Deutschland - Frankreich; 
Antoine Griezmann (FRA)  jubelt nach dem Spiel
(Matteo Gribaudi/inside/freshfocus)

Antoine Griezmann war mit sechs Treffern der beste EM-Torschütze.
Bild: Matteo Gribaudi/freshfocus

Daneben stehen der Waliser Gareth Bale (Real Madrid), der Italiener Gianluigi Buffon (Juventus Turin), die Deutschen Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller und Manuel Neuer (beide Bayern München) sowie Messi und der Uruguayer Luis Suarez (beide FC Barcelona) in der engeren Wahl.

Wer wird Europas Fussballer des Jahres?

Grigg-Hype hält an

Knapp nicht in die Top 10 geschafft haben es dagegen die beiden Leicester-Stars Riyad Mahrez und Jamie Vardy, sowie Dimitri Payet, welche die Plätze 11 bis 13 belegten. Weniger erstaunlich ist das Verpassen der Shortlist bei Nordirlands Will Grigg, der an der EM keine Minute gespielt hat. Der Zuspruch für den 25-jährigen Wigan-Stürmer ist aber ungebrochen, er erreichte in der Wahl den geteilten 25. Platz – zusammen mit Grössen wie Paul Pogba oder Giorgio Chiellini.

Football Soccer - Euro 2016 - Northern Ireland News Conference - Parc Montchervet, Saint-Georges-de-Reneins - 8/6/16 Northern Ireland's Will Grigg attends a news conference. REUTERS/Robert Pratta

Platz 25 ohne an der EM gespielt zu haben: Will Grigg.
Bild: ROBERT PRATTA/REUTERS

Die Wahl haben Journalisten der 55 Mitgliedsländer der UEFA getroffen. Sie werden in einer zweiten Abstimmung am 5. August auch die drei Finalisten ermitteln. Der Sieger wird am 25. August in Monte Carlo im Zuge der Auslosung der Gruppen in der Champions League bekanntgegeben. (sda/drd)

Die EM 2016 in einem Bild

Die Highlights der EM 2016

Die ganze EM in einem gigantischen Bild! Erinnerst du dich an alle 103 Szenen?

Link zum Artikel

Und gleich nochmals der fliegende Shaqiri: Sein EM-Tor ist doch das Schönste, wie Experten wissen

Link zum Artikel

Die schönsten Tore, besten Sprüche und prägendsten Momente – was uns von der EM 2016 bleibt

Link zum Artikel

Nach missglückter SMS-Hilfe der Trainerkollegen: Das ist Deschamps teuflischer Plan, wie er Ronaldo stoppen will

Link zum Artikel

9 Fakten zur EM 2020: Sie wird in 13 Ländern gespielt und sogar Liechtenstein könnte dabei sein

Link zum Artikel

Huh! Wer plötzlich alles behauptet, den Schlachtruf der isländischen Fans erfunden zu haben

Link zum Artikel

Diese 9 Grafiken zeigen perfekt meinen Gefühlszustand während der EM

Link zum Artikel

«Ibracadabras» fauler Zauber und Ladehemmungen bei Müller – die Verlierer der EM

Link zum Artikel

Portugal, wie es lacht, feiert und feuert: Jubel-Bilder für (Pyro)-Ästethen

Link zum Artikel

Kaum grosse Spiele, dafür grosse Dramen: Darum war die EM 2016 ein tolles Turnier

Link zum Artikel

Ein ehemaliger Messi-Sympathisant erzählt: Wie mich ein Sommer zum Ronaldo-Jünger machte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 18.07.2016 19:08
    Highlight Highlight Pepe???? 😂😂😂😂😂😂😂😂
    Beste Satz , Spruch ect ever
  • Topoisomerase 18.07.2016 15:10
    Highlight Highlight Klugschiss: Es heisst nicht Uruguayer sondern Uruguayo ;)
    • Sandro Zappella 18.07.2016 15:42
      Highlight Highlight Nein. Uruguayer.
    • Pana 18.07.2016 16:41
      Highlight Highlight Nein. U are gay.

      Play Icon
    • Fly Boy Tschoko 18.07.2016 19:10
      Highlight Highlight Uruguayo. Klingt als möchte ein Thurgauer Uruguayer sagen.

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel