Sport
Fussball

EM 2024: Unser Power-Ranking drei Monate vor dem Start der EURO

UEFA EURO, EM, Europameisterschaft,Fussball 2024 Draw - Elbphilharmonie Hamburg Close up of Group A, B, C and D shown on the LCD screens following the UEFA Euro 2024 draw at the Elbphilharmonie in Ham ...
Die Schweiz spielt an der Euro 2024 in einer Gruppe mit Deutschland, Schottland und Ungarn.Bild: www.imago-images.de

Unser Power-Ranking für die EM 2024 – es sieht nicht gut aus für die Schweizer Nati

27.03.2024, 18:35
  Sportredaktion
Sportredaktion
Folge mir
Mehr «Sport»

Nur noch 79 Mal schlafen bis zum Start der Fussball-Europameisterschaft in Deutschland – höchste Zeit also für ein erstes watson Power-Ranking. Insbesondere die Platzierung der Teams aus dem DACH-Raum – also auch der Schweiz – dürften überraschen.

Zur Erinnerung: Ein Power-Ranking ist ein subjektiver Blick auf den Formstand, nicht eine grundsätzliche Einschätzung der Erfolgschancen in Deutschland. Wir haben uns dabei auf ein Ranking mit 16 Teams beschränkt.

Deutschland 🇩🇪

2:1 gegen die Niederlande, 2:0 gegen Frankreich

«Die Begeisterung war wieder da. Man hatte das Gefühl, dass man kurz vor einem Titel stünde.»
Joshua Kimmich nach dem Sieg gegen die Niederlandesüddeutsche

Dass Deutschland in unserem Power-Ranking auf Platz 1 landet, dürfte einige erstaunen, war die Stimmung rund um die Nationalelf doch spätestens nach der Niederlage gegen Österreich im vergangenen November im Keller. Nun scheint es aber bergauf zu gehen bei unseren Nachbarn – die Siege in den Testspielen gegen Frankreich und die Niederlande stimmen zuversichtlich. Als Gastgeber der EM 2024 dürfte die deutsche Nationalmannschaft zusätzlich motiviert sein, rechtzeitig zum Turnierstart wieder zur Höchstform aufzulaufen. Nicht nur Wirtz' Blitztor gegen Frankreich, sondern auch die Tatsache, dass die Deutschen ihre Tore jetzt «völlig losgelöst» feiern, führen dazu, dass die Nationalelf wieder Spass macht.

Italien 🇮🇹

2:0 gegen Ecuador, 2:1 gegen Venzuela

«In der Nationalelf blödelt man nicht herum.»
Luciano Spalletti über seinen Kampf gegen die Windmühlen Playstation im NationalteamFAZ

Zugegeben, vielleicht trauen wir von der Sportredaktion unserem südlichen Nachbarn angesichts der «Todesgruppe» mit Spanien, Kroatien und Albanien mit Platz zwei etwas gar viel zu. Aber wenn die Spieler der «Squadra Azzurra» nicht gerade andere Spieler rassistisch beleidigen oder sich auf illegalen Wettplattformen tummeln, können sie eben auch eine Euphorie entfachen, die sie zuweilen sehr weit trägt.

England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

2:2 gegen Belgien, 0:1 gegen Brasilien

«I really believe.»
David Beckham glaubt, dass England den Titel holen kann.goal

In einer starken EM-Qualifikation wahrte das Vize-Europameister-Team um Gareth Southgate eine weisse Weste. Und falls Bayern im Titelrennen wirklich leer ausgehen sollte, wird Harry Kane hoffentlich alles daran setzen, doch noch irgendetwas zu gewinnen.

Frankreich 🇫🇷

3:2 gegen Chile, 0:2 gegen Deutschland

«Nein, ich mache mir keine Sorgen, Sie schon?»
Aurélien Tchouaméni zu einem Journalisten nach der Niederlage gegen Deutschland20minutes

Kaum ein Team verfügt über so viel individuelle Klasse wie Frankreich. Aber es braucht eben auch wenig, die talentierte Equipe um Didier Deschamps aus der Balance zu bringen.

Belgien 🇧🇪

2:2 gegen England, 0:0 gegen Irland

«Auf dem Papier mögen wir die Favoriten in dieser Gruppe sein, aber Fussball wird auf dem Platz gespielt, nicht auf dem Papier.»
Domenico Tedesco, Trainer der belgischen Nationalmannschaftthe guardian

Die goldene Generation ist langsam aber sicher passé – in Belgiens Nationalteam bricht eine neue Ära an und das ist gut so. Die roten Teufel treffen in der Vorrunde mit der Ukraine, Rumänien und der Slowakei zudem noch nicht auf hochkarätige Gegner.

Spanien 🇪🇸

3:3 gegen Brasilien, 0:1 gegen Kolumbien

«Wir haben die Voraussetzungen für ein grossartiges Team. Was brauchen wir? Zeit.»
Spaniens Trainer Luis de la Fuentethe sun

Holt die spanische Fussball-Nationalmannschaft nach dem Triumph ihrer Landsfrauen an der Fussball Weltmeisterschaft den Europameistertitel? Behält die Sportredaktion recht, lautet die Antwort eher «nein». Spanien spielte mit 21 Punkten aus 8 Spielen zwar eine gute Qualifikation, hat aber für die EM-Vorrunde mit den Gruppengegnern Italien, Kroatien und Albanien wohl das schwerstmögliche Los gezogen.

Portugal 🇵🇹

0:2 gegen Slowenien, 5:2 gegen Schweden

«Ich glaube sogar, dass Portugal die EM gewinnen kann, aber nur, wenn Cristiano Ronaldo nicht spielt.»
Frank Lebœuf, ehemaliger französischer Fussballspielergoal

Bruno Fernandes, Bernardo Silva, Ruben Dias, João Felix, Diogo Jota, Cristiano Ronaldo ... an grossen Spielern mangelt es Portugal nicht. Aber ob sie auch als Team funktionieren?

Niederlande 🇳🇱

1:2 gegen Deutschland, 4:0 gegen Schottland

«Wir müssen besseren Fussball spielen»
Niederlande-Trainer Ronald Koeman nach dem 4:0-Sieg gegen SchottlandRtl

Seit 2014 hat die Niederlande im Männerfussball nichts mehr gerissen. Hinzu kommt, dass die Niederlande mit EM-Gruppengegner Frankreich keine guten Erinnerungen verbindet – die Oranje wurden in der Nations League im vergangenen Herbst vom Vizeweltmeister mit 1:2 und 0:4 vom Platz gefegt.

Österreich 🇦🇹

6:1 gegen die Türkei, 2:0 gegen Slowenien

«Oh, wie ist das schön!»
Österreich-Fans beim 6:1-Sieg gegen die Türkei

Österreich startete optimal in die EM-Vorbereitung. «Die zweiten 45 Minuten waren einfach perfekt, besser kannst du nicht spielen», sagte Trainer Ralf Rangnick nach dem 6:1-Sieg gegen die Türkei. Gegen die Slowakei sorgte der Österreicher Christoph Baumgartner zudem für einen Rekord: Nur 6,3 Sekunden brauchte er, um gegen Slowenien ein erstes Mal zu treffen.

Übrigens: Darüber, dass Österreich in diesem Ranking vor der Schweiz zu finden ist, war man sich in der Sportredaktion einig.

Wer schneidet an der EM 2024 besser ab – Österreich oder die Schweiz?
Baumgartners RekordtorVideo: YouTube/ÖFB

Ungarn 🇭🇺

2:0 gegen Kosovo, 1:0 gegen die Türkei

«Die Deutschen sind ein anderes Niveau, aber die ungarische Nationalmannschaft kann gegen die beiden anderen Teams mithalten.»
Ungarn-Coach Marco Rossi über die EM-Gruppe mit Deutschland, Schottland und der Schweiz hungarytoday

14 Spiele in Serie hat Ungarn unter Trainer Marco Rossi nicht mehr verloren. Die Osteuropäer zeigen sich vor der EM in einer hervorragenden Form – und könnten für die Schweiz zum Stolperstein werden.

Kroatien 🇭🇷

4:2 gegen Ägypten, 1:0 gegen Tunesien

«Ich weiss nicht, ob es Modrics letzter Tanz sein wird, denn er gibt nie auf.»
Kroatien-Coach Zlatko Dalic über Luka Modrics Zukunft in der Nationalmannschaftmarca

Höhenflüge wie der Finaleinzug an der Weltmeisterschaft 2018 sind für das kroatische Nationalteam momentan wohl eher Wunschdenken. Die Hauptsache ist aber ohnehin, dass wir den 38-Jährigen Luka Modric voraussichtlich noch ein letztes Mal auf dem europäischen Parkett bewundern dürfen.

Schweiz 🇨🇭

1:0 gegen Irland, 0:0 gegen Dänemark

«Wir sind keine klassische Fussballnation»
Silvan Widmer in einem Interview mit Keytstone-SDAwatson

Ach, ihr wisst schon ...

Dänemark 🇩🇰

2:0 gegen Färöer, 0:0 gegen die Schweiz

«Eine Erlösung, es ist eine Erlösung.»
Mittelfeldspieler Pierre-Emile Hojbjerg nachdem sich Dänemark für die EM 2024 qualifiziert hat the guardian

Dänemark war immerhin schon einmal Europameister.

Ukraine 🇺🇦

2:1 gegen Island, 2:1 gegen Bosnien

«Danke, Jungs! Danke, Team! Für die grossen Emotionen für das ganze Land.»
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, über die Qualifikation für die Euro 2024Ukrainan football association

Die Ukraine hat momentan wohl Wichtigeres zu tun, als Fussball zu spielen. Und trotzdem: Die Spieler scheinen hoch motiviert, ihre Landsleute durch gute Leistungen an der EM wenigstens für einen kurzen Moment vom Krieg abzulenken.

Serbien 🇷🇸

1:0 gegen Zypern, 0:4 gegen Russland

«Jude Bellingham!»
Serbien-Coach Dragan Stojkovic erste Reaktion auf die EM-Gruppe mit England.independent

Mit Jude Bellingham und seinen Kollegen bekommt es Serbien an der EM in der Gruppenphase zu tun. Für die Serben, die seit 2006 schon an zwei WM-Endrunden zugegen waren (und zwei Mal in der Gruppenphase auf die Schweiz trafen), ist es übrigens die erste Teilnahme an einer Europameisterschaft.

Türkei 🇹🇷

1:6 gegen Österreich, 0:1 gegen Ungarn

«Ich werde diese Frage nicht beantworten, denn ich halte sie für eine Provokation.»
Türkei-Trainer Vincenzo Montella auf die Frage, ob er nach der 1:6-Niederlage gegen Österreich zurücktreten wirdonefootball

Der Start in die EM-Vorbereitung ist der Türkei nicht geglückt. Nach der Kanterniederlage gegen Österreich wurden sogar Stimmen laut, die den Rücktritt des italienischen Trainers Vincenzo Montella forderten. Dieser will davon aber nichts wissen. In der Quali hat sich die Türkei aber eigentlich sehr gut geschlagen – und holte sich den Gruppensieg vor Kroatien und Wales.

Das sind die weiteren EM-Teilnehmer

  • Albanien
  • Georgien
  • Polen
  • Rumänien
  • Schottland
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechien
Jetzt bist du dran, lieber User. Wie sieht dein Power-Ranking für die Euro 2024 aus?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Länder sind für die EM 2024 qualifiziert
1 / 26
Diese Länder sind für die EM 2024 qualifiziert
Schweiz: Gruppe A
Qualifikation: 2. Platz in der Gruppe I
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Dieser Brasilianer jongliert besser als du – und er hat keine Füsse
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Darkside
27.03.2024 19:45registriert April 2014
Mein Eindruck: Das wird ein Desaster und mit der Vorrunde enden. Wenigstens dürften wir danach einen neuen Trainer bekommen. Obwohl man das ja auch nicht sicher weiss, bei diesem Verband...
365
Melden
Zum Kommentar
avatar
Helmholtz Watson
27.03.2024 19:40registriert Juni 2016
Zu viel Euphorie im Vorfeld hat den Schweizern selten gut getan bis jetzt. Etwas Demut kann auf jeden Fall nicht schaden.
Viertelfinale wäre aber auf jeden Fall schon ein schöner Erfolg und realistisch gesehen wohl auch das Maximum das drin liegt mit diesem Team und Trainer.
Diese Ausgangslage ist mir aber fast lieber als die der Österreicher die sich heute schon im Finale sehen.
201
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zugriff
27.03.2024 19:11registriert März 2019
"Es sieht nicht gut aus für die Schweizer Nati"

Wir sind in dieser Liste 12. und liegen damit vor Dänemark, Serbien und der Türkei. Warum sieht das "nicht gut" aus? Platz 12 bedeutet: Achtelfinal - und mit etwas Match- und Losglück eine Chance auf den Viertelfinal. Das ist meiner Meinung eine realistische, eher sogar eine optimistische Einschätzung der Lage.
246
Melden
Zum Kommentar
14
EM-Start nach Mass – Deutschland deklassiert Schottland, auch dank der Jungen
Florian Wirtz, Jamal Musiala und Kai Havertz heissen drei der fünf Torschützen bei Deutschlands souveränem EM-Auftaktsieg gegen Schottland. Die drei jüngsten deutschen Spieler auf dem Platz sorgen dafür, dass die Euphorie in Deutschland auch nach dem Startspiel weiterlebt.

Alles andere als ein Sieg wäre für Deutschland auf dem erhofften Weg zum Sommermärchen 2.0 ein herber Dämpfer gewesen. Die Erwartungen an die Nationalelf im Gastgeberland der diesjährigen Europameisterschaft sind riesig – beim souveränen Sieg gegen ein schwaches Schottland gab Deutschland dem Publikum eine erste Kostprobe seiner Klasse, die nach einer durchwachsenen Vorbereitung immer wieder infrage gestellt wurde.

Zur Story