DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Unfreiwillig im Fokus: Schiedsrichter Nestor Pitana.
Unfreiwillig im Fokus: Schiedsrichter Nestor Pitana.Bild: AP

Zwei umstrittene Entscheide – zwei Tore. Wie hättest du entschieden?

Frankreich führt zur Pause des WM-Finals gegen Kroatien 2:1. Die Tore der «Bleus» fallen nach einem umstrittenen Freistoss und mittels Penalty, welchen der Schiedsrichter erst nach Betrachtung der Videobilder gibt.
15.07.2018, 17:5315.07.2018, 17:54

1:0 Eigentor Mandzukic

Die Szene: Antoine Griezmann kommt nach einem Rencontre mit Marcelo Brozovic zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet in der 18. Minute auf Freistoss für Frankreich.

Video: streamable
Foul oder Schwalbe?

Die Folge: Griezmann flankt den Ball vors Tor, wo der kroatische Stürmer Mario Mandzukic ihn mit dem Kopf ins eigene Netz ablenkt.

Video: streamable

2:1 Penalty Griezmann

Die Szene: Blaise Matuidi verpasst bei einem Eckball den Ball, hinter ihm springt Ivan Perisic hoch und berührt das Leder mit der Hand. Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien schaut sich die Szene am Bildschirm genau an und entscheidet dann: Penalty.

Video: streamable
Was meinst du?

Die Folge: Griezmann verwertet den Penalty und bringt Frankreich mit seinem vierten Turniertreffer wieder in Führung.

Video: streamable

(ram)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie jubelt man richtig auf Kroatisch?

Video: watson/Angelina Graf, Emily Engkent, Viktoria Weber, Ivan
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ziemlich unrealistisch» – Feuz schreibt mit Podestplatz in Lake Louise Ski-Geschichte

Beat Feuz fährt im ersten Speedrennen des Winters zum 41. Mal im Weltcup auf das Abfahrtspodest und egalisiert den Rekord von Franz Klammer und Peter Müller. Für Feuz ist es eine unrealistische Marke.

Zur Story