DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Deniz Aytekin hat sich rehabilitiert.
Deniz Aytekin hat sich rehabilitiert.Bild: Andrew Boyers/REUTERS

«Barça-Held» Aytekin verweigert dem HSV drei Tore – und lässt so seine Kritiker verstummen

Schiedsrichter Deniz Aytekin musste sich nach dem 6:1-Sieg von Barcelona gegen den PSG wegen mehreren umstrittenen Entscheidungen harsche Kritik anhören. In der Bundesliga zeigte er nun eine Leistung, die ihn wieder in besserem Licht dastehen lässt. 
13.03.2017, 11:55

Nach dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinal zwischen Barcelona und PSG stand Deniz Aytekin stark in der Kritik. Es wurde ihm gar vorgeworfen, er sei schlicht zu schlecht, um solch wichtige Spiele zu leiten. Im Bundesliga-Spiel zwischen dem HSV und Gladbach (2:1) hat der FIFA-Schiedsrichter die Antwort darauf gegeben. Aytekin annulliert gleich drei Abseitstreffer des Heimteams – drei Mal zu Recht. 

Ekdals Abseitsposition vor dem vermeintlichen 1:1 durch Wood.
Ekdals Abseitsposition vor dem vermeintlichen 1:1 durch Wood.Screenshot Sky

Seinen besten Moment hat der 38-Jährige in der 28. Minute. Der HSV trifft durch Wood zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich, die Gladbacher reklamieren Abseits. Die Fahne des Linienrichters bleibt unten, doch Aytekin bespricht sich dennoch kurz mit seinem Assistenten. Und er entscheidet dann auf Abseits – korrekter Entscheid.

Aytekin bespricht sich mit seinem AssistentenVideo: streamable

Aytekin gibt im Laufe des Spiel zwei weitere Abseitstore (in der 35. und in der 64. Minute) des HSV nicht. Beide Male entscheidet das Schiedsrichtergespann richtig. Als die Rothosen in der 36. Minute doch noch zum Ausgleich kommen, jubeln sie zuerst nicht. Sie zögern und schauen provokativ zu Schiri Aytekin, ob dieser den Treffer auch wirklich gibt. Erst dann erfolgt der Torjubel.

Zweiter Offside-Treffer und Jubelprovokation nach dem Ausgleich.Video: streamable

Trotz der fehlerfreien Leistung muss sich Aytekin in den sozialen Medien weitere Anfeindungen gefallen lassen. Im Gegensatz zum Champions-League-Spiel in Barcelona, gab es nun aber auch viele positive Äusserungen zu sehen. Das wird dem 38-jährigen Deutsch-Türken nach Tagen der harschen Kritik sicher gut tun. (abu)

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

1 / 60
So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird
quelle: ap/ap / francois mori
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Linus Luchs
13.03.2017 13:29registriert Juli 2014
Sorry, aber mit dieser Rehabilitation von Deniz Aytekin ist etwas faul. Wenn er drei schwierige Penaltyszenen richtig entschieden hätte, okay, aber die Abseitspositionen beurteilt ja nicht der Schiri, sondern sein Assistent an der Seitenlinie.
525
Melden
Zum Kommentar
avatar
chrisdea
13.03.2017 13:05registriert November 2014
Spieler sollten meiner Ansicht nach stets 1m Abstand vom Schiri halten. Und wenn dieser sich mit dem Assistenten bespricht eher noch mehr.
Sieht ja lächerlich aus wie die ihm alle hinterherdackeln und versuchen in die Konversation einzugreifen...
301
Melden
Zum Kommentar
8
Basel unterliegt Lugano trotz Überlegenheit – YB verteidigt Tabellenführung
Dank eines deutlichen Siegs gegen Servette bleibt YB nach fünf Spieltagen an der Tabellenspitze. Der FC Basel hat zwar noch ein Spiel weniger, liegt aber bereits acht Punkte zurück. Unter Coach Alex Frei wartet der FCB noch auf den ersten Super-League-Sieg.

Der schlechte Saisonstart des FC Basel in die Super League langt an einem neuen Tiefpunkt an. Trotz einer Vielzahl von Chancen und nach drei Schüssen an die Torumrandung verliert der FCB daheim gegen das zuvor enttäuschende Lugano 0:2. Beide Tore, erzielt von den eingewechselten Boris Babic und Hadj Mahmoud, fielen in der Nachspielzeit.

Zur Story