DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions League, Achtelfinals, Rückspiele
Arsenal – Bayern 1:5 (1:0), HS: 1:5
Napoli – Real Madrid 1:3 (1:0), HS: 1:3
Granit Xhaka zeigt gegen die Bayern eine ordentliche Leistung.
Granit Xhaka zeigt gegen die Bayern eine ordentliche Leistung.Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Wieder 1:5: Bayern demütigen Arsenal erneut – Real dank Ramos souverän im Viertelfinal

Bayern München und Real Madrid erreichen ohne Probleme die Viertelfinals der Champions League. Die Deutschen demontieren Arsenal auch im Rückspiel mit 5:1, Real gewinnt ebenfalls mit demselben Resultat wie vor drei Wochen.
07.03.2017, 22:3508.03.2017, 06:41

Das musst du gesehen haben:

Arsenal – Bayern 1:5

Die Bayern haben gegen Arsenal auch im Achtelfinal-Rückspiel zunächst alles im Griff. Mit über 60 Prozent Ballbesitz geben sie den Takt vor. Anders als im Hinspiel spielen die «Gunners» nach einer Balleroberung konsequent nach vorne. Und in der 20. Minute werden sie belohnt: Theo Walcott läuft auf dem linken Flügel durch Freund und Feind hindurch und erzielt aus spitzem Winkel das 1:0. Bayern-Keeper Manuel Neuer bringt die Fäuste zu spät nach oben.

Walcott hält beim 1:0 einfach mal drauf.Video: streamable

Arsenal wird nach der Führung etwas stärker, doch die Bayern geraten nie in Gefahr, in London den 5:1-Vorsprung aus dem Hinspiel noch aus den Händen zu geben. In der 53. Minute platzen auch die letzten Hoffnungen der «Gunners»-Fans. Laurent Koscielny foult als letzter Mann Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski. Das klare Verdikt: Elfmeter.

Kurios allerdings: Der griechische Schiedsrichter Anasthasios Sidiropoulos zeigt Koscielny erst nur die Gelbe Karte, zückt dann auf Rat des Torrichters aber gleich Gelb-Rot. Einmal Gelb für das Foul und einmal für Reklamieren.

Für diesen Koscielny-Schubser gibt's Gelb-Rot und Penalty.Video: streamable

Robert Lewandowski ist's natürlich egal. Er tritt gleich selbst zum Penalty an und verwandelt in der 55. Minute souverän. Arsenal-Keeper David Ospina springt in die falsche Ecke.

Lewandowski bleibt vom Punkt cool.Video: streamable

In Überzahl setzen die Bayern dann zum Schaulaufen an. Arjen Robben, Douglas Costa und Arturo Vidal mit einem Doppelpack schiessen das Team von Carlo Ancelotti zwischen der 68. und der 85. Minute zum am Ende doch etwas gar klaren 5:1-Sieg. Es ist Arsenals höchste Heimniederlage seit einem 0:3 vor knapp 14 Jahren gegen Inter Mailand.

Robben nutzt gleich mehrere Fehler in der Arsenal-Hintermannschaft zum 2:1 aus.Video: streamable
Douglas Costa macht's beim 3:1 fast wie sonst nur Robben.Video: streamable
Vidal lupft den Ball zum 4:1 über Ospina ins Netz.Video: streamable
Pass in die Tiefe, Costa legt auf Vidal ab und schon steht's 5:1 für die Bayern.Video: streamable

Und wer weiss, vielleicht war es für den angeschlagenen Coach Arsène Wenger das 184. und letzte Europacup-Spiel mit Arsenal gewesen. 

Granit Xhaka, der in der zweiten Halbzeit Gelb sieht, bleibt die erstmalige Qualifikation für einen Europacup-Viertelfinal klar verwehrt. Mit dem Gesamtskore von 2:10 unterliegt er diesmal den Bayern sogar noch höher als vor fünf Jahren mit dem FC Basel (1:7).

Napoli – Real 1:3

Wie die Bayern liegt auch Real Madrid nach dem 3:1-Heimsieg bei Napoli schnell auswärts 0:1 zurück. Dries Mertens trifft für die Italiener in der 24. Minute zum 1:0. Die Stimmung im San Paolo natürlich gigantisch. Nur noch ein Tor und Napoli wäre im Viertelfinal.

Nach schönem Direktspiel macht Mertens das 1:0 für Napoli.Video: streamable

Doch die spanische Reaktion erfolgt nach der Pause. Dank zwei Toren von Sergio Ramos, der jeweils nach einem Eckball von Toni Kroos per Kopf trifft, und dem dritten Treffer von Alvaro Morata in der Nachspielzeit setzt sich Real wie die Bayern mit dem gleichen Resultat wie im Hinspiel durch.

Eckball Kroos, Kopfball Ramos: Real gleicht aus.Video: streamable
Eckball Kroos, Kopfball Ramos: Real geht 2:1 in Führung.Video: streamable
Morata macht in der Nachspielzeit mit dem 3:1 alles klar.Video: streamable

Nicht zum ersten Mal befreit Abwehrchef und Captain Sergio Ramos sein Team aus einer brenzligen Situation. Er war es schon vor drei Jahren gewesen, der für Real das Halbfinal-Rückspiel gegen Bayern München auswärts mit einer Doublette geprägt hatte, ehe er im Final seine Mannschaft gegen Atletico Madrid in der 93. Minute in die Verlängerung rettete und den Weg zum Triumph ebnete.

Die Telegramme

Arsenal - Bayern München 1:5 (1:0)
Emirates. - 59'911 Zuschauer. - SR Sidiropoulos (GRE).
Tore: 20. Walcott 1:0. 55. Lewandowski (Foulpenalty) 1:1. 68. Robben 1:2. 78. Douglas Costa 1:3. 80. Vidal 1:4. 85. Vidal 1:5.
Arsenal: Ospina; Bellerin, Mustafi, Koscielny, Monreal; Xhaka, Ramsey (72. Coquelin); Oxlade-Chamberlain, Walcott, Sanchez (72. Perez); Giroud (72. Özil).
Bayern München: Neuer; Rafinha, Javi Martinez, Hummels, Alaba; Vidal, Xabi Alonso; Robben (71. Douglas Costa), Thiago Alcantara (79. Renato Sanches), Ribéry (79. Kimmich); Lewandowski.
Bemerkungen: Arsenal ohne Cazorla und Elneny (beide verletzt), Bayern München ohne Lahm (gesperrt) und Boateng (verletzt). 54. Gelb-Rote Karte gegen Koscielny.

Napoli - Real Madrid 1:3 (1:0)
San Paolo. - 57'000 Zuschauer. - SR Cakir (TUR).
Tore: 24. Mertens 1:0. 52. Ramos 1:1. 57. Ramos 1:2. 91. Morata 1:3.
Napoli: Reina; Hysaj, Albiol, Koulibaly, Ghoulam; Allan (56. Rog), Diawara, Hamsik (75. Zielinski); Callejon, Mertens, Insigne (70. Milik).
Real Madrid: Navas; Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo; Modric (80. Isco), Casemiro, Kroos; Bale (68. Vazquez), Benzema (77. Morata), Cristiano Ronaldo.
Bemerkungen: Napoli ohne Tonelli (verletzt), Real Madrid ohne Varane (verletzt). 29. Pfostenschuss von Cristiano Ronaldo. 37. Pfostenschuss von Mertens. (pre/sda)

Die 10 schnellsten Tore der Champions-League-Geschichte

1 / 12
Die 10 schnellsten Tore der Champions-League-Geschichte
quelle: epa / daniel dal zennaro
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cuadrados Kunststück und herzige Hunde – das lief am Fussball-Wochenende

Es ist ein Kunststück, das sonst eher in Videospielen als in der Realität gelingt. Doch Juan Cuadrado schaffte es am Wochenende, beim 2:0-Sieg von Juventus gegen Genua, einen Eckball direkt zu verwandeln. Mit dem Geniestreich in der neunten Minute lenkte er das Spiel früh in entscheidende Bahnen.

Zur Story