Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Achtelfinals, Rückspiele

Arsenal – Bayern 1:5 (1:0), HS: 1:5

Napoli – Real Madrid 1:3 (1:0), HS: 1:3

epa05835260 Arsenal's Granit Xhaka (L) vies for the ball with Bayern's Thiago Alcantara (R) during the UEFA Champions League Round of 16, second leg soccer match between Arsenal FC and Bayern Munich at Emirates stadium in London, Britain, 07 March 2017.  EPA/ANDY RAIN

Granit Xhaka zeigt gegen die Bayern eine ordentliche Leistung. Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Wieder 1:5: Bayern demütigen Arsenal erneut – Real dank Ramos souverän im Viertelfinal

Bayern München und Real Madrid erreichen ohne Probleme die Viertelfinals der Champions League. Die Deutschen demontieren Arsenal auch im Rückspiel mit 5:1, Real gewinnt ebenfalls mit demselben Resultat wie vor drei Wochen.



Das musst du gesehen haben:

Arsenal – Bayern 1:5

Die Bayern haben gegen Arsenal auch im Achtelfinal-Rückspiel zunächst alles im Griff. Mit über 60 Prozent Ballbesitz geben sie den Takt vor. Anders als im Hinspiel spielen die «Gunners» nach einer Balleroberung konsequent nach vorne. Und in der 20. Minute werden sie belohnt: Theo Walcott läuft auf dem linken Flügel durch Freund und Feind hindurch und erzielt aus spitzem Winkel das 1:0. Bayern-Keeper Manuel Neuer bringt die Fäuste zu spät nach oben.

abspielen

Walcott hält beim 1:0 einfach mal drauf. Video: streamable

Arsenal wird nach der Führung etwas stärker, doch die Bayern geraten nie in Gefahr, in London den 5:1-Vorsprung aus dem Hinspiel noch aus den Händen zu geben. In der 53. Minute platzen auch die letzten Hoffnungen der «Gunners»-Fans. Laurent Koscielny foult als letzter Mann Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski. Das klare Verdikt: Elfmeter.

Kurios allerdings: Der griechische Schiedsrichter Anasthasios Sidiropoulos zeigt Koscielny erst nur die Gelbe Karte, zückt dann auf Rat des Torrichters aber gleich Gelb-Rot. Einmal Gelb für das Foul und einmal für Reklamieren.

abspielen

Für diesen Koscielny-Schubser gibt's Gelb-Rot und Penalty. Video: streamable

Robert Lewandowski ist's natürlich egal. Er tritt gleich selbst zum Penalty an und verwandelt in der 55. Minute souverän. Arsenal-Keeper David Ospina springt in die falsche Ecke.

abspielen

Lewandowski bleibt vom Punkt cool. Video: streamable

In Überzahl setzen die Bayern dann zum Schaulaufen an. Arjen Robben, Douglas Costa und Arturo Vidal mit einem Doppelpack schiessen das Team von Carlo Ancelotti zwischen der 68. und der 85. Minute zum am Ende doch etwas gar klaren 5:1-Sieg. Es ist Arsenals höchste Heimniederlage seit einem 0:3 vor knapp 14 Jahren gegen Inter Mailand.

abspielen

Robben nutzt gleich mehrere Fehler in der Arsenal-Hintermannschaft zum 2:1 aus. Video: streamable

abspielen

Douglas Costa macht's beim 3:1 fast wie sonst nur Robben. Video: streamable

abspielen

Vidal lupft den Ball zum 4:1 über Ospina ins Netz. Video: streamable

abspielen

Pass in die Tiefe, Costa legt auf Vidal ab und schon steht's 5:1 für die Bayern. Video: streamable

Und wer weiss, vielleicht war es für den angeschlagenen Coach Arsène Wenger das 184. und letzte Europacup-Spiel mit Arsenal gewesen. 

Granit Xhaka, der in der zweiten Halbzeit Gelb sieht, bleibt die erstmalige Qualifikation für einen Europacup-Viertelfinal klar verwehrt. Mit dem Gesamtskore von 2:10 unterliegt er diesmal den Bayern sogar noch höher als vor fünf Jahren mit dem FC Basel (1:7).

Napoli – Real 1:3

Wie die Bayern liegt auch Real Madrid nach dem 3:1-Heimsieg bei Napoli schnell auswärts 0:1 zurück. Dries Mertens trifft für die Italiener in der 24. Minute zum 1:0. Die Stimmung im San Paolo natürlich gigantisch. Nur noch ein Tor und Napoli wäre im Viertelfinal.

abspielen

Nach schönem Direktspiel macht Mertens das 1:0 für Napoli. Video: streamable

Doch die spanische Reaktion erfolgt nach der Pause. Dank zwei Toren von Sergio Ramos, der jeweils nach einem Eckball von Toni Kroos per Kopf trifft, und dem dritten Treffer von Alvaro Morata in der Nachspielzeit setzt sich Real wie die Bayern mit dem gleichen Resultat wie im Hinspiel durch.

abspielen

Eckball Kroos, Kopfball Ramos: Real gleicht aus. Video: streamable

abspielen

Eckball Kroos, Kopfball Ramos: Real geht 2:1 in Führung. Video: streamable

abspielen

Morata macht in der Nachspielzeit mit dem 3:1 alles klar. Video: streamable

Nicht zum ersten Mal befreit Abwehrchef und Captain Sergio Ramos sein Team aus einer brenzligen Situation. Er war es schon vor drei Jahren gewesen, der für Real das Halbfinal-Rückspiel gegen Bayern München auswärts mit einer Doublette geprägt hatte, ehe er im Final seine Mannschaft gegen Atletico Madrid in der 93. Minute in die Verlängerung rettete und den Weg zum Triumph ebnete.

Die Telegramme

Arsenal - Bayern München 1:5 (1:0)
Emirates. - 59'911 Zuschauer. - SR Sidiropoulos (GRE).
Tore: 20. Walcott 1:0. 55. Lewandowski (Foulpenalty) 1:1. 68. Robben 1:2. 78. Douglas Costa 1:3. 80. Vidal 1:4. 85. Vidal 1:5.
Arsenal: Ospina; Bellerin, Mustafi, Koscielny, Monreal; Xhaka, Ramsey (72. Coquelin); Oxlade-Chamberlain, Walcott, Sanchez (72. Perez); Giroud (72. Özil).
Bayern München: Neuer; Rafinha, Javi Martinez, Hummels, Alaba; Vidal, Xabi Alonso; Robben (71. Douglas Costa), Thiago Alcantara (79. Renato Sanches), Ribéry (79. Kimmich); Lewandowski.
Bemerkungen: Arsenal ohne Cazorla und Elneny (beide verletzt), Bayern München ohne Lahm (gesperrt) und Boateng (verletzt). 54. Gelb-Rote Karte gegen Koscielny.

Napoli - Real Madrid 1:3 (1:0)
San Paolo. - 57'000 Zuschauer. - SR Cakir (TUR).
Tore: 24. Mertens 1:0. 52. Ramos 1:1. 57. Ramos 1:2. 91. Morata 1:3.
Napoli: Reina; Hysaj, Albiol, Koulibaly, Ghoulam; Allan (56. Rog), Diawara, Hamsik (75. Zielinski); Callejon, Mertens, Insigne (70. Milik).
Real Madrid: Navas; Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo; Modric (80. Isco), Casemiro, Kroos; Bale (68. Vazquez), Benzema (77. Morata), Cristiano Ronaldo.
Bemerkungen: Napoli ohne Tonelli (verletzt), Real Madrid ohne Varane (verletzt). 29. Pfostenschuss von Cristiano Ronaldo. 37. Pfostenschuss von Mertens. (pre/sda)

Die 10 schnellsten Tore der Champions-League-Geschichte

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • piedone lo sbirro 08.03.2017 08:39
    Highlight Highlight nicht das bayern eine starke saison spielt, im gegenteil, BL leader nur dank dusel&schiedsrichter.

    arsenal ist eine wahre lachnummer. eine schande für den englischen fussball. wenger bleibt hoffentlich noch 5-10 jahre - die gewinnen kein blumentopf, weil sie in den schlüsselspielen immer versagen.

    napoli ist ein provinzclub ohne ziele und ambitionen. in den letzen dreissig jahren haben sie lediglich zwei mal die coppa italia und die supercoppa gewonnen.
    das niveau in der serie a ist derzeit viel zu tief um international mithalten zu können - dies wird man demnächst auch bei juve spüren...
    • Kyle C. 08.03.2017 11:09
      Highlight Highlight Aluhut-Theorien nun auch für die BL (...&Schiedsrichter) ???

      Btw, Napoli hat in den letzten 30 Jahren noch zwei Scudetti gewonnen (87 + 90). Plus 89 noch den UEFA-Cup. Wenn schon bashen, dann doch richtig.
    • piedone lo sbirro 08.03.2017 11:59
      Highlight Highlight @stef2014

      die vereinsgeschichte und erfolge von napoli kenne ich bestens. seit dem letzten meistertitel 1990 sind gut dreissig jahre vergangen. seither dümpeln sie ambitionslos dahin, und leben von den erinnerungen ihrer damaligen idole. keine ahnung als von was sie genau plappern.
    • Kyle C. 08.03.2017 13:03
      Highlight Highlight Davon:
      "... in den letzen dreissig jahren haben sie lediglich zwei mal die coppa italia und die supercoppa gewonnen."

      Exgüsi, aber das ist nachweislich falsch. Geplapper hin oder her.

      Gruss, kein Napoli-Fan, aber mit Ansprüchen an korrektem Bashing. ;)
  • adma 08.03.2017 06:56
    Highlight Highlight Kleine Korrektur: Koscielny hat nicht Gelb/Rot erhalten sondern seine Karte wurde zu Rot angepasst da er der letzte Mann war
    • Phipsli 08.03.2017 08:37
      Highlight Highlight Ich finde diese Doppelbestrafungen unnötig. Er ist letzter Mann und vereitelt eine klare Torchance, durch den Penalty kriegen sie eine noch klarere Torchance zurück, sprich Gelb würde durchaus reichen.
    • adma 08.03.2017 15:09
      Highlight Highlight Da bin ich deiner Meinung, die heutige Regelung ist zu hart. Nur darf man dies nicht dem Schiedsrichter anhängen, er hat schlussendlich nur nach Reglement gehandelt.
  • welefant 08.03.2017 05:36
    Highlight Highlight Dieser xhaka ist nun def. stammspieler, stark!
  • LubiM 08.03.2017 05:17
    Highlight Highlight Bin sonst gar kein Fan von Trainerwechsel, vor allem nicht vorschnell, aber bei Arsenal sollte wirklich mal was passieren! Arsene sollte Mann genug sein, vor die Medien treten und sagen: "Nächste Saison bin ich nicht mehr Trainer von Arsenal".
    Denn eine Entlassung mitten in der Saison nach gefühlten 50 Jahren bei Arsenal... wäre bitter und wohl ungerecht.
    Das würde auch grossen Druck auf die Spieler wegnehmen und die Fans würden auch ein bisschen locker machen den Rest der Saison.
  • Fairness_3 08.03.2017 02:02
    Highlight Highlight Für was bracht es diese Hampelmänner-Torschiris noch?! Walcott wird klar gefoult von Alonso, der Torschiri steht 5 Meter daneben und zuckt nicht mal mit der Schulter. Desweiteren steht Lewandowski vor dem Penaltypfiff im Abseits und der Elfemter ist fragwürdig. Trotzdem muss ich anerkenn dass die Bayern klar verdient gewonnen haben.
    • Amboss 08.03.2017 09:06
      Highlight Highlight In der Tat. Der Versuch mit diesen Torschiris ist gescheitert. Zu viele Fehlentscheidungen, zu wenig einfluss, zu oft Dinge nicht gesehen.

      Jetzt muss man halt weitergehen und den Videobeweis für strittige Szenen einführen.
      Und selbstverständlich auch das Hawk-Eye!

      Denn oft sind es einzelne Szenen, die zu einem ganz anderen fortgang des Spiel führen können.

      Wäre der klare Elfer gestern gegeben worden, das Spiel hätte eine andere Richtung nehmen können. Arsenal hatte eine starke Phase und es wären nur noch zwei Tore nötig gewesen und noch eine Stunde zu spielen
    • greeZH 08.03.2017 11:02
      Highlight Highlight Sorry aber Alonso trifft den Ball.
    • Fairness_3 08.03.2017 14:01
      Highlight Highlight @greeZH: Schauen Sie sich die Wiederholung nochmals in Ruhe an.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amboss 07.03.2017 23:45
    Highlight Highlight Arsenal einfach nur peinlich... Auch wenn der Schiri seinen Anteil hatte. So was darf nicht passieren, schon gar nicht zu Hause. Man darf auf die englische Presse gespannt sein.

    Und man hat gesehen, dass von der Serie A halt wirklich nur Juve mit den ganz Grossen mithalten kann und dass die aktuelle Tabelle kein Zufall ist.

  • swissgooner 07.03.2017 23:31
    Highlight Highlight Neutraler Matchkommentar: Ist so ein Theater um eine rote Karte wirklich nötig, Schiribrüder? In Italien wurden solche Spielchen als nicht tolerierbar betitelt!
  • Boogie Lakeland 07.03.2017 23:25
    Highlight Highlight Platz 4 in der Liga und 1/8 Finale in der CL.
    Von welchem Team könnte ich sprechen.
    • gudis 08.03.2017 00:09
      Highlight Highlight dieses jahr genügt es wahrscheinlich nicht mal für rang 4
  • Mia_san_mia 07.03.2017 22:43
    Highlight Highlight Ach war das wieder ein Spass 😀
    • abc10 08.03.2017 08:32
      Highlight Highlight Als wäre Arsenal kein richtiger Gegner!
      Freue mich schon wenn Real gegen einen starken Gegner ran muss...

Sergio Ramos muss bei Doku-Dreh zusehen, wie ihn seine Überheblichkeit einholt

Real Madrids Captain Sergio Ramos verpasste das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam absichtlich. Nun ist er zur grossen Lachnummer geworden.

«Karma is a bitch!», lautet ein im englischen Sprachraum gern verwendetes Bonmot – man erntet, was man sät. Wie sich das anfühlt, hat Sergio Ramos gestern Abend am eigenen Leib erfahren.

Bei der 1:4-Pleite Reals gegen Ajax sass der Welt- und Europameister nur auf der Tribüne. Der Real-Captain hatte sich im Hinspiel in Amsterdam Gelb geholt und damit eine Sperre im Rückspiel auf sich genommen, damit er im Viertelfinal nicht mehr vorbelastet oder gar gesperrt wäre.

Ramos war sogar so dreist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel