Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Le president du FC Sion Christian Constantin gauche, cause avec avec son fils, Barthelemy Constantin, team manager du FC Sion, droite, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Vaduz, ce dimanche, 12 fevrier 2017, au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Olivier Maire)

Eine Familie der Hitzköpfe: Sion-Boss Christian Constantin und Sohn Barthélémy.   Bild: KEYSTONE

«Ich töte dich»: Constantin-Sohn hat Fringer vor Prügel-Attacke offenbar massiv bedroht

Sion-Chef Christian Constantin hat TV-Experte Fringer verdroschen. Dem Ausraster gingen offenbar böse Worte des Juniors voraus. 



Was nur hat Sion-Boss Christian Constantin wirklich dazu getrieben, vor laufenden Kameras auf Fussball-Experte Rolf einzudreschen? 

abspielen

Die Prügel-Attacke. Video: YouTube/Teleclub

Wie der Sonntagsblick berichtet, spurtete unmittelbar nach dem Schlusspfiff am Donnerstagabend der 22-jährige Sohn und Teammanager Barthélémy Constantin zu Fringer.

 «Barthélémy hat Rolf am Kragen gepackt und geschrien: ‹Wenn du nochmals etwas gegen meine Familie sagst, dann schwöre ich dir, ich töte dich!›», schildert Teleclub-Moderator Chris Augsburger die Szene. Er sei nicht fähig gewesen, zu reagieren. «Das ist eine Mord­drohung.»

Der Zeitung erklärt Barthélémy, er wisse nicht mehr, was er genau gesagt habe. «Ich spürte, dass ich am Durchdrehen und kurz davor war, die Kontrolle vollends zu verlieren, weshalb ich dann wegging», so der Constantin-Junior weiter. 

epa06219008 (FILE) - Image dated 25 May 2015 and taken before the Swiss Super League match between FC Lucerne and FC Zurich shows former Swiss national coach Rolf Fringer. Fringer, now working as a pundit for the Tv channel Teleclub, was slapped in the face by FC Sion president Christian Constantin following Sion's Super League game in Lugano on 21 September 2017.  EPA/URS FLUEELER DATABASE

TV-Experte Fringer.  Bild: EPA/KEYSTONE

Danach sei Barthélémy zu Christian Constantin in die Kabine gegangen und habe ihm von der Auseinandersetzung mit Fringer erzählt. Der Sohn habe Fringer derart schlecht gemacht, dass Constantin darauf wutentbrannt die Kabine verlassen habe und Fringer verprügelte. 

Fortsetzung folgt. Der Schweizerische Fussballverband jedenfalls hat Constantin wegen seiner Attacke nicht gesperrt. Er wird am Sonntag beim Spiel Sion-YB im Stadion anwesend sein. 

(amü)

So lebt Barthélémy Constantin, der Filius von CC

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

abspielen

Video: Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

55
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
55Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • welefant 24.09.2017 12:24
    Highlight Highlight Ups
    Benutzer Bild
  • hockeyaner 24.09.2017 11:52
    Highlight Highlight Was ist die Lieblings Blume der CC‘s? Na logisch Narzissen 😅
  • malu 64 24.09.2017 11:39
    Highlight Highlight Manche Idioten meinen sie können sich alles erlauben! Hoffentlich haben die urteilenden Instanzen genügend Unabhängigkeit, damit sie ein Exempel statuieren können!
  • fczzsc 24.09.2017 11:26
    Highlight Highlight Nur schon die Tatsache, dass CC heute ins Stadion darf, bedeutet wohl, dass die Manager der 🥒Liga keine 🍳 haben werden, eine drakonische Strafe zu verhängen....
  • ujay 24.09.2017 11:20
    Highlight Highlight Wenn Papi in der Nähe ist, reisst Bubi mutig die Klappe auf.
  • LubiM 24.09.2017 10:42
    Highlight Highlight Da passt seine Freundin aus der Bildergalerie perfekt zu ihm... diese hat einiges auf dem Kerbholz und hat bereits eine Sportler-Karriere beendet in ihren jungen Jahren, scheint aber nicht sehr einsichtig zu sein... also die beiden passen zusammen wie die Faust aufs Auge.
  • silverstar 24.09.2017 10:38
    Highlight Highlight Typisch Wallis....
    • rodolofo 24.09.2017 12:01
      Highlight Highlight I höffu doch nitto!
  • ch2mesro 24.09.2017 10:25
    Highlight Highlight der sfv überlegt was zu tun ist, fringer überlegt ober strafanzeige erstatten soll..... und was macht cc? geht in offensive und erzählte den medien und jedem der es hören will (oder nicht) das er ja das opfer ist! da kann ich nur sagen (achtung; das bild kann spuren von ironie enthalten);
    Benutzer Bild
  • Stichelei 24.09.2017 10:24
    Highlight Highlight Ist doch spannend, wie viele Blitze die Kommentare hier 'ernten'. Es scheint doch einige Leser zu geben, die das Verhalten des CC Clans goutieren.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 13:41
      Highlight Highlight Ja hoffebtlich sind nicht alle solche Luschen.
  • rodolofo 24.09.2017 10:21
    Highlight Highlight Wieder ein Beispiel für einen Apfel, der nicht weit vom Stamm fällt.
    Wenn ich solches lese, dann bin ich für einmal froh darüber, meinen Vater kaum gekannt zu haben...
    Alles hat also Vor- und Nachteile.
    Constantin Senior gehört zu den Nachteilen, auch wenn er ganz viel Kohle scheffelt und sich einen Fussball-Club halten kann, wie ein Russischer Oligarch!
    Ich kenne einen eingefleischten FC Sion - Fan, der zum ersten Mal in seinem bereits längeren Leben darauf hofft, dass der stinkende Fisch eingeht und absteigt, zusammen mit seinem widerlich-wütenden Kopf...
    Aber wer könnte der neue Kopf sein?
  • My Senf 24.09.2017 10:12
    Highlight Highlight So kommts raus, wenn man keine Sorgen hat wie man sein weisses Pulver finanziert.
  • Lowend 24.09.2017 10:02
    Highlight Highlight Heute Nachmittag müssen die Promis auf der VIP Tribüne im Wankhdorf extrem aufpassen was sie sagen, sonst steht plötzlich der neue Walliser Chuck Noris mit seinem Sohn neben ihnen und bedroht sie mit dem Tod, bevor er sie, rein als Erziehungsmassnahme, verprügelt!

    Hoffe auch die Choreo der YB Fans wird nicht zu extrem, denn sonst nimmt es der Bulle aus Sion plötzlich noch mit dem ganzen Sektor D auf, was nach «Logik» des SFV oder den Verantwortlichen des Hooligankonkordats dann vermutlich Stadionverbot für den ganzen Fanblock, aber sicher nicht für den Angreifer bedeuten würde?
    • Lamino 420 24.09.2017 11:33
      Highlight Highlight Das Spiel findet in Sion statt.
    • dave92 24.09.2017 12:26
      Highlight Highlight das spiel heute nachmittag wird in sion ausgetragen
    • Lowend 24.09.2017 12:27
      Highlight Highlight Asche auf mein Haupt, aber der Match findet ja im Stade de Tourbillon in Sion statt.

      Da darf sich der König natürlich aufführen wie es die Walliser Justiz erlaubt und die erlaubt ihren Mehrbessern ja alles!
  • Lamino 420 24.09.2017 09:50
    Highlight Highlight Die Constantins, bereit für Krawalle. Diese unsympathischen Selbstverliebten sollten die Auseinandersetzung doch bitte einmal in einem Kampf suchen, dem alle Beteiligten zustimmen. Ein paar Schläge von den Diaz-Brüdern würde den Constantins guttun:
    Benutzer Bild
    • Lamino 420 24.09.2017 11:01
      Highlight Highlight Alternativ könnte sich auch Cantona darum kümmern.

      Play Icon
  • #10 24.09.2017 09:33
    Highlight Highlight Ohne etwas schönreden zu wollen: "So lebt Bathélemy..." ist ein überambitionierter Titel für diese Bildgsliere. Die Legenden haben zudem einen unnötig maliziösen Unterton. Aus den Selfies eines 22jährigen ein "Psychogramm" zu basteln, ist ziemlich abenteuerlich für einen Journalisten.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 09:59
      Highlight Highlight Was ist daran lustig? 🙈
    • #10 24.09.2017 10:03
      Highlight Highlight Nicht lustig. Die Freundin gehört definitiv nicht in eine derartige Galerie! Die Bildlegenden nähren den Stoff, aus dem Verschwörungstheorien sind: "Medienopfer", "Deutsch gegen welsch" etc. - Zudem: den Satz "Je te tue" / "ich bring di um", der rutscht einem etwas gar impulsiven Jugendlichen auch diesseits des Röschtigrabens mal raus. Familienehre und so. (Ich billige ihn auch dann nicht.)
    • SemperFi 24.09.2017 14:00
      Highlight Highlight #10: Sorry, aber "Ich bring Di um", rutscht einem nicht einfach so raus. Da steckt eine grundsätzliche Denkensart dahinter, die von Arroganz und Aggressivität geprägt ist. Und die Freundin gehört definitiv in die Galerie, schliesslich profitiert sie auch von den Machenschaften dieses Clans.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chloote 24.09.2017 09:28
    Highlight Highlight Was für eine erbärmliche Geschichte um die zwei Rüpels aus dem sonst so schönen Wallis.
    Da gibt es in diesem Fall keine zwei Meinungen!
    Die Regentschaft von Constantin und seinen durchgeknallten Junior muss vom SFV ab sofort beendet werden.
    Für ein solch beschämendes vergehen, gibt es nur eine Strafe die die Constantins wirklich hart treffen würde:

    - Lebenslange Stadionverbot!
    - Abgabe ihrer Funktion in Sion
    - Kein Tv Abo für NLA Spiele :-))

    Es würde dem Ansehen des FC Sion mit Sicherheit gut tun, wenn diese zwei nicht mehr im Verein sind!!
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:00
      Highlight Highlight Gar nichts muss beendet werden. CC hat einen kleinen Fehler gemacht und sein Sohn gar nichts.
    • Raembe 24.09.2017 10:10
      Highlight Highlight Dem Ansehen vlt, aber der FC Sion wäre dann nix mehr. CC stützt den Verein und hat ihn über Jahre hinweg wieder aufgebaut.
    • bokl 24.09.2017 10:17
      Highlight Highlight @Chloote
      Die Mitglieder und Fans des FC Sion müssen sich somit zwischen Ansehen und Profisport entscheiden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kaffo 24.09.2017 09:20
    Highlight Highlight Der SFV hat schon versagt. Die beiden CC gehören sofort gesperrt. Schön wäre es, wenn man diese rouwdis nie wieder auf einem Fussballplatz sehen würde. Vermutlich wird es eine peinlich milde Strafe geben und dann bleibt alles beim Alten. Lächerlich.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:01
      Highlight Highlight Wieso Rowdies? Der Sohn hat ja gar nichts gemacht und der Vater ist auch nicht so schlimm, wie alle tun..
    • Raembe 24.09.2017 10:13
      Highlight Highlight Das ist ein laufendes Verfahren, darum wurde noch niemand gesperrt. Ausserdem wird es eher ein hartes Urteil geben, um Nachahmer abzuschrecken. Die Bilder gingen um die Welt, der Druck auf den SFV ist riesig, da muss was kommen.
    • Baba 24.09.2017 11:52
      Highlight Highlight @Mia_san_mia: Zitat "«Barthélémy hat Rolf am Kragen gepackt und geschrien: ‹Wenn du nochmals etwas gegen meine Familie sagst, dann schwöre ich dir, ich töte dich!›», schildert Teleclub-Moderator Chris Augsburger die Szene."

      Ja genau, der Junior hat üüüberhaupt nichts gemacht, ausser jemandem mit dem Tod zu drohen. Und es ist auch gar nicht schlimm oder verurteilenswert, jemanden mehrfach zu ohrfeigen und mit Füssen zu treten.

      Wo leben Sie denn, dass Sie solches Verhalten quasi gutheissen, aber auf jeden Fall verharmlosen?

      Wer so reagiert wie die Constantins hat einfach keine Argumente mehr.
  • Stichelei 24.09.2017 09:12
    Highlight Highlight Dachte zuerst, die Foto sei ein Still der letzten Staffel von Game of Thrones.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:01
      Highlight Highlight Wieso?
    • Stichelei 24.09.2017 11:39
      Highlight Highlight @mia_san_mia: GoT schauen, dann wird's dir schnell klar.
  • Calvin Whatison 24.09.2017 08:50
    Highlight Highlight Wenn ich diese Herren Vater und Sohn nehme, mag ich Gartenzwerge noch weniger. 🙄
  • Boogie Lakeland 24.09.2017 08:43
    Highlight Highlight Also wenn sowa keine Konsequenzen hat weiss ich auch nicht.
    Cantona wurde ja seinerzeit für seinen Fusstritt gegen einen Fan auch aus dem Verkehr gezogen. Und da wars nur ein schlecht platzierter Tritt aus dem Affekt raus.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:02
      Highlight Highlight Und das waren schlecht platzierte Ohrfeigen aus dem Affekt heraus.
    • Boogie Lakeland 24.09.2017 13:07
      Highlight Highlight 😂 so kann man es auch auslegen. Aber juristisch wird es Konsequenzen haben.
      Ich darf ja auch nicht meinen Nachbar verprügeln wenn er underer Katze mal wieder Dosen nachwirft.
  • ohjaja! 24.09.2017 07:51
    Highlight Highlight Wahnsinn wie weich die in der birne sind. Und wie der sohn den papa manipulieren kann :-P
  • Trump's verschwiegener Sohn 24.09.2017 07:31
    Highlight Highlight Als wenn Familie Trump nicht schon genug wäre, muss man nun auch noch diesen bizarren Möchtgern-Clan über sich ergehen lassen. Der Junge ist 22 und hat irgendwann plötzlich gemerkt, dass er das Zeug zum Fussballfunktionär hat. So inspirierend....
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:04
      Highlight Highlight Irgendwann muss man doch anfangen oder? Bist Du neidisch?
  • Diavolino666 24.09.2017 07:03
    Highlight Highlight Will heissen, der Junior hat die Klappe pubertär aufgerissen und ist gleich danach zu Papi gerannt, welcher sich als Held aufspielen wollte. Ich krieg das Kopfschütteln jetzt nie mehr weg...
    Benutzer Bildabspielen
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:05
      Highlight Highlight Wieso Kopfschütteln? Das finde ich richtig vorbildlich.
    • Diavolino666 24.09.2017 14:11
      Highlight Highlight One word:
      Benutzer Bildabspielen
  • jellyshoot 24.09.2017 05:55
    Highlight Highlight was für ein lauch ...
  • UHauser 24.09.2017 05:31
    Highlight Highlight Herzig! Wenn Kleiner ein Problemchen hat rennt er zum Grossen, der dann den Weg frei "schlägt"... richtige Vorzeige Mannsbilder sind das...
    • Duscholux 24.09.2017 08:28
      Highlight Highlight Weil ja alle Männer stark sein müssen.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:05
      Highlight Highlight Das verstehen halt Angsthasen nicht...
  • Darkside 24.09.2017 04:20
    Highlight Highlight Der selbsternannte Sonnenkönig und sein Emporkömmling. Eine schrecklich nette Familie.
  • ujay 24.09.2017 03:56
    Highlight Highlight Der SFV hat jetzt schon den Schwanz eingezogen....erbaermlich.
    • Mia_san_mia 24.09.2017 10:05
      Highlight Highlight Sehr gut.
    • Raembe 24.09.2017 10:16
      Highlight Highlight Das Verfahren läuft, da wird noch nix gesperrt ist ja eig auch logisch.

Diese Doku über WM-Arbeiter in Katar solltest du als Fussballfan gesehen haben

Rund zwei Millionen Gastarbeiter sind in Katar seit Jahren damit beschäftigt, Stadien und Infrastruktur für die Fussball-WM 2022 zu erstellen. Ein deutsches TV-Team hat es nun geschafft, hinter die Kulissen zu blicken. Es sind erschütternde Aufnahmen entstanden.

Mit fünf Spielen in Asien beginnt heute die Qualifikation für die Fussball-WM 2022 in Katar. Ein Turnier, das seit der Vergabe in der Kritik steht. Einerseits wegen Korruptionsvorwürfen, andererseits wegen der Situation der Gastarbeiter. Regelmässig werden Menschenrechtsverletzungen angeprangert.

Ein Team des WDR hat unlängst mit versteckter Kamera in Katar gedreht und sich mit Gastarbeitern aus Nepal unterhalten. Entstanden ist eine viertelstündige Dokumentation, in der Arbeiter ungeschminkt …

Artikel lesen
Link zum Artikel