DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sergio Ramos schlägt Gegner unbestraft blutig und 4 weitere Aufreger zur Champions League

08.11.2018, 08:3408.11.2018, 08:45

Sergio Ramos spielt Sergio Ramos

Nach 14 Minuten kommt es in der Partie zwischen Pilsen und Real Madrid zu einem Zweikampf. Besser gesagt: Sergio Ramos rammt Gegenspieler Milan Havel den Ellbogen ins Gesicht. Der Tscheche sinkt blutüberströmt zu Boden, während Sergio Ramos das Unschuldslamm mimt. Und der Spanier kommt tatsächlich ohne Strafe davon, weil Schiedsrichter Deniz Aytekin die Situation nicht richtig gesehen hat. 

Video: streamable

Während Ramos einmal mehr mit einer dreckigen Aktion ungeschoren davonkommt, versucht Havel noch weiterzuspielen – nach 38 Minuten muss er sich allerdings auswechseln lassen.

«Ich hatte nicht die Absicht, ihm Schaden zuzufügen. Ich habe bereits mit Havel Kontakt aufgenommen. Es gibt Aktionen, die man mehr durchdenkt, weil man die Konsequenzen kennt. Aber ich werde nicht meinen Spielstil ändern»
Sergio Ramos.
Hätte Sergio Ramos für den Ellbogenschlag bestraft werden müssen?

Sterling und der foulende Rasen

Manchester City fertigt Schachtar Donezk zuhause gleich mit 6:0 ab. Ganz sauber war der Erfolg jedoch nicht – zumindest der Penalty, welcher zum 2:0 geführt hat, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. 

Der Penalty zum 2:0.Video: streamable

Raheem Sterling versucht im gegnerischen Strafraum, den Torhüter zu überlupfen, tritt dabei aber in den Boden. Schiedsrichter Viktor Kassai hat jedoch ein Foul gesehen und auch der Torrichter, dessen Aufgabe es wäre, genau solche krassen Fehlentscheide zu korrigieren, greift nicht ein. 

Raheem Sterling hat indes nicht die Grösse, den Unparteiischen über seinen groben Fehler zu informieren und zu erklären, das kein Foul vorlag. 

Historischer United-Sieg, historische Juve-Niederlage

Manchester United hat Juventus die erste Niederlage der Saison zugefügt. Es war zudem die erste Heimniederlage in einem Gruppenspiel der Champions League für Juventus seit Dezember 2009.

Obwohl Manchester United über weite Strecken chancenlos blieb und Juventus die Partie schon früher hätte entscheiden müssen, fanden die Engländer eine späte Antwort durch einen Treffer von Juan Mata und ein Eigentor von Alex Sandro. Seit dem historischen Champions-League-Finale 1999 gegen Bayern haben die «Red Devils» nie mehr ein Spiel der Königsklasse so spät noch gedreht.

Mourinhos Liebe zu den Juve-Fans

José Mourinho wusste trotz des schmeichelhaften Sieges nach der Partie zu provozieren. Der Portugiese hielt sich nach dem Schlusspfiff die Hand ans Ohr und forderte die Fans im Stadion auf, ihn noch lauter auszupfeifen.

Nach der Partie erklärte Mourinho seine Geste: Er sei während 90 Minuten von den Tifosi beleidigt worden. Dies sei am Ende des Spiels seine Reaktion darauf gewesen. 

Die schlechteste Ecke der Welt

Benficas Franco Cervi rutscht bei einer Ecke in der Startphase des Heimspiels gegen Ajax Amsterdam im dümmsten Moment aus.

Video: streamable

Alle Champions-League-Sieger seit 1993

1 / 31
Alle Champions-League-Sieger seit 1993
quelle: keystone / susana vera
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Champions-League-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
why_so_serious
08.11.2018 08:47registriert April 2015
Ganz einfache Lösung: Nachträgliche Sperren für solche Vergehen und Schwalben!
1646
Melden
Zum Kommentar
avatar
R10
08.11.2018 08:53registriert Juli 2016
Ramos gehört einfach mal für lange Zeit gesperrt. Er kommt so oft in solche Situationen, da kann es sich eigentlich nur noch um Absicht handeln.
Falls nicht, hat er offenbar für einen Profi-Sportler eine aussergewöhnlich schlechte Körperbeherrschung und gehört ebenfalls aus dem Verkehr gezogen, da er bei jedem Zweikampf die Gesundheit des Gegners gefährdet.
13611
Melden
Zum Kommentar
avatar
Clife
08.11.2018 08:40registriert Juni 2018
Mindestens gelb für Ramos. Es braucht endlich den Videobeweis!!!!!!!!!!!! + 1 mio weitere Ausrufezeichen
1176
Melden
Zum Kommentar
24
Arno Del Curto auf hochdeutsch: «Läck mir, ist das guet…»
Arno Del Curtos Comeback an der Bande der österreichischen Nationalmannschaft bei der WM in Finnland funktioniert. Die Spieler sind begeistert.

Der Papst gibt Audienzen. Aber Arno Del Curto mag nicht sprechen. Eine Aussage von ihm zu erhaschen, ist in diesen Tagen in Finnland aufwändiger als im Vatikan eine Audienz zu bekommen.

Zur Story