DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Sunday, Aug. 23, 2020 file photo, Bayern's Kingsley Coman scores his side's opening goal during the Champions League final soccer match between Paris Saint-Germain and Bayern Munich at the Luz stadium in Lisbon, Portugal. Paying for the world‚Äôs most expensive strikers cost Paris Saint-Germain 402 million euros, but Neymar and Kylian Mbapp?© failed to score a single goal during the Final Eight. (AP Photo/Manu Fernandez, Pool, File)

Im Viertelfinale kommt PSG zur Revanche gegen die Bayern. Bild: keystone

Gleich zwei Final-Reprisen in den Viertelfinals: Bayern trifft auf PSG, Real auf Liverpool



Champions League

Die Viertelfinals:

Die Affiche des letztjährigen Finals gibt es in dieser Saison in der Champions League bereits in den Viertelfinals: Bayern München trifft auf Paris Saint-Germain.

abspielen

Die Highlights des letztjährigen Finales im Video. Video: YouTube/SRF Sport

Der Weg zur Titelverteidigung bleibt für die Bayern auch danach steinig. Im Halbfinal droht ein Duell mit Manchester City und Ex-Trainer Pep Guardiola; der Leader der Premier League bekommt es in den Viertelfinals mit Borussia Dortmund zu tun.

In den weiteren Viertelfinals trifft der Aussenseiter FC Porto auf Chelsea, und es spielen Real Madrid und der FC Liverpool, die Finalisten von 2018, gegeneinander.

Die Halbfinalpaarungen:

Europa League

Die Viertelfinals:

Die Halbfinalpaarungen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die 25 jüngsten Bundesliga-Debütanten und was aus ihnen wurde

Das mögliche Debüt von Youssoufa Moukoko ist das grosse Thema vor dem Bundesliga-Wochenende. Einen Tag nach seinem 16. Geburtstag könnte Dortmunds Sturmjuwel am Samstag erstmals in der Bundesliga auflaufen. Der BVB spielt bei Hertha BSC.

Ein Blick ins Archiv zeigt, dass Borussia Dortmund nicht erst seit heute auf die Jugend setzt, wenn die sich aufdrängt. Und der Rückblick zeigt auch, dass sich sehr viele der Spieler, die schon ganz jung in der Bundesliga debütierten, später auch durchsetzten …

Artikel lesen
Link zum Artikel