Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Football Soccer - SC Freiburg v FC Bayern Munich - German Bundesliga - Schwarzwald-Stadion, Freiburg, Germany - 20/01/17 - Bayern Munich's coach Carlo Ancelotti follows the match .   REUTERS/Kai Pfaffenbach        DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050

Die beiden Trainer in der bissigen Breisgauer Kälte: Carlo Ancelotti und hinten Christian Streich. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Kaltstart abgewendet: Lewandowski rettet den Bayern in Freiburg spät den Sieg



Das musst du gesehen haben

Bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt starteten die Freiburger im Waldpark-Stadion optimal. Bereits in der 4. Minute brachte Janik Haberer die Gastgeber nach gelungenem Pressing mit seinem zweiten Saisontor in Führung.

abspielen

Video: streamable

Auch weiter wusste das Team von Kult-Trainer Christian Streich zu gefallen und liess seinen Gegenspieler Carlo Ancelotti ziemlich ratlos zurück. Aber die Bayern wären nicht die Bayern, hätten sie keine Antwort auf Lager, denn sie haben ja Robert Lewandowski im Kader. Der Pole konnte beim Corner in der 35. Minute auch von zwei Freiburgern nicht vom Ausgleich abgehalten werden.

abspielen

Video: streamable

In der zweiten Hälfte war vom dominanten Bayern-Spiel ebenfalls nur wenig zu sehen. Freiburg wehrte sich geschickt und setzte seinerseits immer wieder Nadelstiche. Die Punkteteilung wäre also verdient gewesen, aber die Münchner haben halt eben diesen Lewandowski: In der Nachspielzeit setzte sich der Pole in unnachahmlicher Art durch und bewirkte doch noch den Sieg für den Leader.

abspielen

Video: streamable

Dank den drei Punkten krönen sich die Bayern zum 22. Mal zum «Hinrunden-Meister» – in dieser Saison wegen der verschobenen Meisterschaftsmitte erst nach der Winterpause. (drd)

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Das Telegramm

Freiburg – Bayern München 1:2 (1:1)
24'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 4. Haberer 1:0. 35. Lewandowski 1:1. 91. Lewandowski 1:2. (sda)

Juventus macht's vor: Alternative Leibchen für die Zukunft

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Hurra, der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll Köln vor dem Abstieg retten

3. Januar 2006: Die Verwunderung in Deutschland ist gross, als der 1. FC Köln seinen neuen Trainer bekannt gibt. Denn Hanspeter Latour ist in der Bundesliga ein völlig unbeschriebenes Blatt. Doch mit seinem aufgestellten Wesen packt er die Kölner vom ersten Moment an.

Magere zwölf Punkte hat der 1. FC Köln nach der Hinrunde der Saison 2005/06 auf seinem Konto. Damit belegt der einst so stolze Aufsteiger einen Abstiegsplatz. Weil das überhaupt nicht mit den Ansprüchen des dreifachen deutschen Meisters korrespondiert, müssen Trainer Uwe Rapolder und Sportchef Andreas Rettig gehen.

Dessen Nachfolger, Ex-Dortmund-Manager Michael Meier, muss also als erste Amtshandlung einen neuen Coach aus dem Hut zaubern. Am 3. Januar 2006 stellt er ihn vor – und erntet …

Artikel lesen
Link zum Artikel