DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Van Dijk sieht Gelb und kann es nicht fassen.
Van Dijk sieht Gelb und kann es nicht fassen.Bild: EPA

Hätte van Dijk nach diesem Foul an Mertens vom Platz fliegen müssen?

12.12.2018, 08:5512.12.2018, 10:37

Liverpool steht nach einem knappen 1:0-Sieg gegen Napoli im Achtelfinal der Champions League. Doch schon früh im Spiel hätte alles anders kommen können. Denn nach 13 gespielten Minuten leistet sich Liverpools Verteidiger Virgil van Dijk dieses Foul an Napoli-Star Dries Mertens:

Van Dijk gegen Mertens: Die erste Einstellung wirkt harmlos, die zweite extrem gefährlich.Video: streamable

Gestrecktes Bein, Sohle voraus. Der Fall scheint eigentlich klar: Ein solches Foul muss die Rote Karte nach sich ziehen. Schiedsrichter Damir Skomina zeigt dem Verteidiger Gelb. In Echtzeit wirkt die Aktion auch weniger gefährlich. Wäre das Foul in der K.-o.-Phase passiert, hätte der Videoassistent wohl eingegriffen. Doch in der Gruppenphase gab es den VAR noch nicht.

Mertens' Bein wird durchgebogen.
Mertens' Bein wird durchgebogen.bild: twitter

Natürlich trifft van Dijk auch den Ball, doch das ist in einem solchen Fall zweitrangig. Es ist die Rücksichtslosigkeit, mit der der Verteidiger einsteigt, die diese Aktion so gefährlich macht. Das Bein des Opfers wird arg in Mitleidenschaft gezogen.  Solch ein Foul kann im schlimmsten Fall eine Karriere beenden.

War van Dijks Foul an Mertens rotwürdig?

(abu)

Eklat am Ballon d'Or: Twerk-Frage löst Shitstorm aus

Video: srf

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sottosopra
12.12.2018 09:28registriert Mai 2018
Klare Sache: Rot, gemäss Regelwerk 18/19

Grobes Foulspiel:
Tacklings oder Angriffe, die eine Gefahr fur den Gegner darstellen oder übermässig hart oder brutal ausgeführt werden, sind als grobes Foul zu ahnden.
Ein Spieler, der im Kampf um den Ball von vorne, von der Seite oder von hinten mit einem oder beiden Beinen in einen Gegner übermässig hart hineinspringt oder die Gesundheit des Gegners gefährdet, begeht ein grobes Foul.
9713
Melden
Zum Kommentar
avatar
mrgoku
12.12.2018 10:11registriert Januar 2014
Roter als das ist nur noch ein Faustschlag...
6310
Melden
Zum Kommentar
avatar
jinglejanglee
12.12.2018 10:10registriert Oktober 2018
für mich eine rote karte, aber ohne VAR kann ich dem Schiri keinen Vorwurf machen.

Interessant ist jedoch, das einige hier gegen die rote Karte sind, weil ja "der Ball gespielt" wurde. Es braucht erst einen Bruch und Bänderverletzung, damit man hier die rote Karte zücken kann...das Regelwerk soll eben solche Aktionen verhindern, der Spieler geht hier meines Erachtens das Risiko der Gefährdung des Gegenspielers bewusst ein (und nein, auch die Bedeutung des Spiels darf hier meines Erachtens keine Rolle spielen)
305
Melden
Zum Kommentar
26
Folgt die Bestätigung? Was du diese NHL-Saison von Josi, Hischier und Co. erwarten kannst
Das Schweizer NHL-Kontingent wird zum zweiten Mal in Serie kleiner – dafür aber auch schlagkräftiger.

Die letzte NHL-Saison war aus Schweizer Sicht die beste der Geschichte. Roman Josi skorte beinahe 100 Punkte. Kevin Fiala knackte die 80-Punkte-Marke, Meier kratzte ebenfalls daran und auch Nico Hischier spielte so gut wie noch nie. Sie profitierten auch davon, dass es in der besten Eishockeyliga der Welt so viele Tore gab wie seit 1995/96 nicht mehr. Ob das dieses Jahr wieder ähnlich sein wird, lässt sich schwer sagen. Ich habe meine Prognosen jedenfalls auf einen leichten Rückgang der Torflut getrimmt.

Zur Story