Nebelfelder-1°
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Brügge überrascht weiter – Inter besiegt Barça knapp – Bayern souverän

BELGIUM SOCCER UCL DAY3 GROUP B CLUB BRUGGE VS ATLETICO MADRID Bjorn Meijer 14 of Club Brugge pictured fighting for the ball with Angel Correa 10 of Atletico Madrid and Raphael Onyedika 15 of Club Bru ...
Einen Schritt voraus: Der FC Brügge bodigt auch Schwergewicht Atlético Madrid.Bild: www.imago-images.de

Brügge überrascht weiter – Inter besiegt Barça knapp – Bayern souverän

Dienstagabend ist Champions-League-Abend. Hier ist das Round-Up mit allen Partien.
04.10.2022, 20:5705.10.2022, 02:21

Gruppe A

Amsterdam – Neapel 1:6

Nach der deutlichen Niederlage gegen Liverpool setzte es für Ajax Amsterdam gegen Neapel eine regelrechte Klatsche ab. Die Niederländer, die in den vergangenen Spielzeiten häufig mit erfrischenden Champions-League-Auftritten begeisterten, blieben erneut chancenlos – und das, obwohl sie sogar in Führung gingen.

Weil die italienischen Gäste aber in der Folge drei Tore je Halbzeit markierten – Giacomo Raspadori tat sich als Doppeltorschütze hervor – lautete das Verdikt am Ende 1:6 aus Sicht von Ajax.

Ajax Amsterdam – Napoli 1:6 (1:3)
Tore: 9. Kudus 1:0. 18. Raspadori 1:1. 33. Di Lorenzo 1:2. 45. Zielinski 1:3. 47. Raspadori 1:4. 63. Kvaratskhelia 1:5. 81. Simeone 1:6.
Bemerkung: 73. Gelb-Rote Karte Tadic (Ajax).

Liverpool – Glasgow 2:0

In der Liga läuft es Liverpool derzeit überhaupt nicht nach Wunsch – die Reds rangieren nur im Tabellenmittelfeld –, in der Champions League ist das Team von Jürgen Klopp aber auf Kurs.

In der «Battle of Britain» setzten sie sich gegen den schottischen Kontrahenten aus Glasgow mühelos durch. Besonders sehenswert: Der Führungstreffer von Trent Alexander-Arnold in der 7. Minute per direkt verwandeltem Freistoss.

Alexander-Arnolds sehenswerter Freistosstreffer.Video: streamja

Mit sechs Punkten aus drei Partien ist Liverpool damit hinter dem bisher souveränen Gruppenleader Neapel auf Achtelfinalkurs. Für die Rangers wird die Luft bereits dünn – nach drei Partien steht das schottische Traditionsteam noch ohne Zählbares in der Hand da.

Liverpool – Glasgow Rangers 2:0 (1:0)
Tore: 7. Alexander-Arnold 1:0. 53. Salah (Penalty) 2:0.

Gruppe B

Porto – Leverkusen 2:0

Bayer Leverkusen und Gerardo Seoane müssen in der Champions League den nächsten Rückschlag hinnehmen. Der Bundesligaklub verliert am dritten Spieltag in Porto 0:2. Der Schweizer Trainer muss deshalb mehr denn je um seinen Job bangen.

In Portugal startete Seoanes Elf eigentlich ganz gut. Nach einer Viertelstunde erzielte der im Sommer neu verpflichtete Callum Hudson-Odoi den vermeintlichen Führungstreffer. Doch dieser wurde aufgrund eines Foulspiels zuvor vom Videoschiedsrichter wieder annulliert.

In der Folge wurde kurz vor der Pause zwar auch ein Treffer der Portugiesen wegens eines Handspiels aberkannt – doch die Leverkusener gingen mit ihren eigenen Chancen gar fahrlässig um. Patrik Schick scheiterte beispielsweise mit einem Elfmeter. Die Portugiesen machten es in der zweiten Halbzeit besser und entschieden mit ihrem zweiten Treffer in der 87. Minute die Partie.

Porto – Leverkusen 2:0 (0:0)
Tore: 69. Sanusi 1:0. 87. Galeno 2:0.
Bemerkungen: 45. Schick (Leverkusen) verschiesst Penalty. 89. Gelb-Rote Karte Frimpong (Leverkusen).

Brügge – Atletico 2:0

Überraschungsteam in der Gruppe B bleibt Brügge. Die Belgier verblüffen nach den Siegen gegen Leverkusen und Porto auch gegen Atlético Madrid und setzen sich 2:0 durch. Nach einer guten Stunde führte der vermeintliche Underdog bereits wieder mit zwei Toren, Atlético verpasste es, für eine Reaktion zu sorgen. Inbesondere Stürmer Antoine Griezmann hätte die Möglichkeit dazu gehabt: Er setzte einen Elfmeter allerdings an die Querlatte, kurz darauf bugsierte er den Ball erfolgreich über die Linie – allerdings entstand dieses Tor aus einer Abseitssituation heraus.

Antoine Griezmann donnert einen Elfmeter an die Latte – Brügge hält weiterhin die Null in der Champions League.Video: streamja

So konnten die Belgier die Null ein weiteres Mal halten: Auffallend stark bei ihrem Lauf ist nämlich besonders die Defensive. Brügge gewann bisher alle Spiele ohne Gegentor – und ist nach der Hälfte der Gruppenphase auf dem besten Weg ins Achtelfinale.

FC Brügge – Atlético Madrid 2:0
Tore: 36. Sowah 1:0. 62. Jutgla 2:0.
Bemerkungen: 76. Griezmann (Atlético) verschiesst Penalty.

Gruppe C

Bayern – Pilsen 5:0

Bayern München kommt am dritten Spieltag der Champions League zu einem ungefährdeten Sieg. Der deutsche Rekordmeister fertigt Viktoria Pilsen mit 5:0 ab.

Nach 21 Minuten und Treffern von Leroy Sané, Serge Gnabry und Sadio Mané hatten die Münchner in der heimischen Arena bereits für klare Verhältnisse gesorgt, und es fiel gegen überforderte Tschechen nicht ins Gewicht, dass ein Treffer Jamal Musialas nach 36 Minuten aufgrund eines Offsides aberkannt wurde.

So einfach geht's: Nur 13 Sekunden brauchen die Bayern bei Gnabrys Tor, um das ganze Feld zu überbrücken.Video: streamja

In der zweiten Hälfte sorgten wiederum Sané und der eingewechselte Eric Maxim Choupo-Moting bis zur Stundenmarke für den Endstand. Bayern führt die Gruppe C mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 9:0 souverän an.

Bayern München – Viktoria Pilsen 5:0 (3:0)
Tore: 7. Sané 1:0. 13. Gnabry 2:0. 21. Mané 3:0. 51. Sané 4:0. 59. Choupo-Moting 5:0.

Inter – Barça 1:0

Inter Mailand feiert einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale hinter den bisher unantastbaren Bayern. Gegen Barcelona sind die Mailänder zwar in praktisch allen relevanten Statistiken unterlegen – in der wichtigsten allerdings, den erzielten Toren, behalten sie das bessere Ende für sich.

Ein Treffer von Hakan Calhanoglu kurz vor dem Pausenpfiff besiegelte für die Katalanen nach der ebenso ärgerlichen Niederlage gegen Bayern bereits das nächste Negativergebnis in der Königsklasse. In der zweiten Halbzeit verpassten die Spanier es, ein eigenes Tor zu erzielen. Unter anderem scheiterte Ousmane Dembélé am Pfosten.

Die Entscheidung bereits kurz vor der Halbzeit: Calhanoglu markiert Inters Treffer.Video: streamja

Inter Mailand – Barcelona 1:0 (1:0)
Tore: 45. Calhanoglu 1:0.

Gruppe D

Marseille – Lissabon 4:1

Spannend zu und her geht es in der Gruppe D. Dies auch, weil Marseille gegen Tabellenführer Sporting Lissabon einen deutlichen 4:1-Vollerfolg einfahren kann und damit ebenfalls die ersten Punkte in der Gruppe holt.

Olympique bezwingt den portugiesischen Gegner dabei absolut verdient. Obwohl die Gäste bereits in Minute 1 durch Trincão in Führung gehen, stellen die Franzosen die Weichen bereits in der ersten Halbzeit auf Sieg. Dies mit drei Toren bis zur 28. Minute. Balerdi rundete mit seinem Treffer eine turbulente erste Hälfte ab.

Im zweiten Durchgang beruhigte sich das Geschehen. Die bisher in der Champions League stark aufspielenden Lissaboner vermochten nicht, noch einmal für Spannung zu sorgen. Stattdessen machte Mbemba in der 84. Minute alles klar.

Olympique Marseille – Sporting Lissabon 4:1 (3:1)
Tore: 1. Trincão 0:1. 13. Sánchez 1:1 17. Harit 2:1. 28. Balerdi 3:1. 84. Mbemba 4:1.
Bemerkungen: 23. Rote Karte Adan (Lissabon)

Frankfurt – Tottenham 0:0

Eintracht Frankfurt ergattert im Champions-League-Gruppenspiel gegen Tottenham Hotspur ein 0:0-Heimremis – und bleibt im Rennen um den Einzug in die K.O.-Phase in einer aussichtsreichen Position.

Nach klaren Chancenvorteilen der Gäste aus England vor der Pause erwischten die Deutschen einen schwungvollen Wiederbeginn und schrammten durch Ansgar Knauff nur hauchdünn an der Führung vorbei (52.). Daraufhin wurden die Nordlondoner zwar wieder aktiver, konnten Heimtorhüter Trapp aber keine Aufgaben stellen, während der Bundesligist durch Lindstrøm eine weitere Grosschance vergab (62.).

In der Folge musste die Glasner-Auswahl zwar ihrer laufintensiven Herangehensweise Tribut zollen, verteidigte aber gegen im zweiten Abschnitt harmlose Spurs bis zum Schluss aufmerksam – und brachte damit ihren vierten Punkt in der Champions League sicher über die Ziellinie.

Eintrach Frankfurt – Tottenham Hotspur 0:0
Tore: keine.

(con/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten

1 / 24
Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Nicht nur für Behrami gibt's kein Wiedersehen mit Neymar – Brasiliens Superstar fällt aus
Der Spieler von Paris-Saint-Germain hat sich in der Partie gegen Serbien am Knöchel verletzt. Nun wird Neymar der «Selecao» in den verbleibenden beiden Gruppenspielen gegen die Schweiz und Kamerun nicht zur Verfügung stehen.

Brasilien konnte sein Auftaktspiel bei der WM zwar souverän mit 2:0 gegen Serbien gewinnen, den Sieg muss der fünffache Weltmeister jedoch teuer bezahlen.

Zur Story