DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Gruppenphase

Gruppe B: Young Boys – Skenderbeu 2:1 (0:0)

Gruppe B: Dynamo Kiew – Partizan Belgrad 4:1 (3:1)

Gruppe G: Steaua Bukarest – Lugano 1:2 (0:2)

Gruppe G: Be'er Sheva – Pilsen 0:2

Bern’s Jean-Pierre Nsame, right, fights for the ball with Skenderbeu's Bajram Jashanica, during the UEFA Europa League Groupe B match between BSC Young Boys of Switzerland and KF Skenderbeu of Albania, at the Stade de Suisse stadium in Bern, Switzerland, Thursday, December 7, 2017. (KEYSTONE/Christian Merz)

YB kann im letzten Europa-League-Spiel der Saison doch noch gewinnen. Bild: KEYSTONE

In der Nachspielzeit holt sich YB den ersten EL-Sieg der Saison – auch Lugano gewinnt

Im letzten Europa-League-Spiel der Saison gelingt YB der erste Sieg. Gegen das albanische Skenderbeu lässt Assalé die Berner in der Nachspielzeit jubeln. Der FC Lugano beendet die Gruppenphase in der Europa League mit dem dritten Sieg.



Auch beim letzten Auftritt in der Europa League vermag YB nicht restlos zu überzeugen. In der ersten Halbzeit fehlt jegliches kreative Element im Spiel nach vorne. So kommt es nicht überraschend, dass die einzige torgefährliche Aktion durch einen ruhenden Ball zustande kommt. Der Freistoss von Thorsten Schick stellt den gegnerischen Torhüter aber vor keine grossen Probleme.

Im zweiten Durchgang zeigt der Gegner aus Albanien, wie man es besser macht. Nach einem schnörkellos vorgetragenen geht Skenderbeu durch den ersten Torschuss in Führung. YB vermag zu reagieren. Nur wenige Minuten später gleicht der bis dahin blasse Guillaume Hoarau per Kopf aus.

abspielen

Das 1:0 von Skenderbeu durch Enis Gavazaj.  Video: streamable

abspielen

Hoarau trifft per Kopf zum 1:1. Video: streamable

Danach bieten die beiden Mannschaften plötzlich ein unterhaltsames und engagiertes Spiel. Die Gäste sind dabei die Mannschaft mit den besseren Abschlussgelegenheiten. Tore fallen aber dennoch lange keine.

Bis in der 96. Minute Roger Assalé nach einem Eckball YB doch noch zum Sieg schiesst. So gelingt dem Team von Adi Hütter doch noch ein versöhnlicher Abschluss der diesjährigen Europa-Kampagne.

abspielen

Assalés 2:1 in der Nachspielzeit. Video: streamable

Im zweiten Spiel der Gruppe B schlägt Dynamo Kiew Partizan Belgrad klar mit 4:1 und sichert sich dadurch den Gruppensieg.

Lugano siegt gegen Bukarest

In einem äusserst munteren Spiel geht Lugano früh in Führung. Mit einer wunderbaren Direktabnahme bringt Fabio Daprela die Tessiner in Front. In der Folge ist Bukarest die spielbestimmende Mannschaft. Doch das Team von Pierluigi Tami zeigt sich äusserst effizient. Balint Vecsei macht mit der zweiten Chance das zweite Tor. 

abspielen

Rumms! Fabio Daprela schiesst Lugano in Führung. Video: streamable

abspielen

Auch das zweite Tor Luganos lässt sich sehen. Balint Vecsei trifft zum 2:0. Video: streamable

Auch in der zweiten Halbzeit kriegen die Zuschauer guten Fussball zu sehen. Lugano gerät mit mit zunehmender Spielzeit immer mehr unter Druck. Durch einen unglücklichen Ablenker müssen die Tessiner das 1:2 hinnehmen. 

abspielen

Das 1:2 von Harlem-Eddy Gnohere ist ein unglückliches Tor für Lugano. Video: streamable

Im zweiten Spiel der Gruppe G setzt sich Viktoria Pilsen mit 2:0 gegen Hapoel Be'er Sheva durch. Damit sichert sich der tschechische Vertreter den Gruppensieg.

Telegramme und Tabelle

Gruppe B

Young Boys - Skenderbeu Korça 2:1 (0:0)
8029 Zuschauer. - SR Evans (WAL).
Tore: 51. Gavazaj 0:1. 55. Hoarau (Aebischer) 1:1. 95. Assalé (Mbabu) 2:1.
Young Boys: Wölfli; Mbabu, Wüthrich, Bürki, Joss; Schick, Aebischer (72. Bertone), Moumi Ngamaleu; Teixeira; Nsamé, Hoarau (82. Assalé).
Skenderbeu Korça: Shehi; Vangjeli, Jashanica, Aliti, Mici; Muzaka, Lilaj, Nimaga, Gavazaj; Demte (76. Taku), Sahiti (72. Osmani).
Bemerkungen: Young Boys ohne Sanogo, Seferi (beide verletzt), von Ballmoos, von Bergen, Sulejmani und Sow (alle geschont). Erster Einsatz von Bertone nach dreimonatiger Verletzungspause. Skenderbeu Korça ohne Dita, Nespor, Sowe und Radas (alle verletzt).
Verwarnungen: 5. Moumi Ngamaleu (Foul), 16. Joss (Foul), 32. Aliti (Foul), 66. Demte (Foul), 73. Hoarau (Foul), 89. Mici (Reklamieren), 95. Nimaga (Spielverzögerung), 97. Assalé (Spielverzögerung).

Dynamo Kiew - Partizan Belgrad 4:1 
SR Gil (POL).
Tore: 6. Morosjuk 1:0. 28. Moraes 2:0. 31. Moraes 3:0. 45. Jevtovic (Foulpenalty) 3:1. 77. Moraes (Foulpenalty) 4:1.

Bild

Bild: srf

Gruppe G

FCS Bukarest - Lugano 1:2 (0:2)
SR Dabanovic (MNE).
Tore: 3. Daprelà 0:1. 32. Vecsei (Culina) 0:2. 60. Gnohéré 1:2.
FCS Bukarest: Vlad; Enache, Larie, Balasa, Morais; Golofca (46. Man), Popescu, Tanase (61. Momcilovic), Nedelcu, Amorim (41. Gnohéré); Coman.
Lugano: Da Costa; Yao (Marzouk), Kovacic, Golemic, Daprelà; Milosavljevic Piccinocchi (41. Sabbatini), Vecsei; Culina (74. Mihajlovic), Bottani, Mariani.
Bemerkungen: Lugano ohne Crnigoj, Jozinovic (beide verletzt), Carlinhos, Gerndt, Ledesma, Sulmoni (alle nicht im Aufgebot) und Amuzie (nicht im Kader für die Europa League).
Verwarnungen: 35. Kovacic (Foul). 71. Balasa. 72. Nedelcu. 89. Da Costa (alle Unsportlichkeit).

Hapoel Be'er Sheva - Viktoria Pilsen 0:2 (0:1) 
SR Stavrev (MKD).
Tore: 28. Hejda 0:1. 83. Horava 0:2. (abu/sda)

Bild

Bild: srf

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Haaland und Sancho vor dem Abgang – Dortmund steht im Sommer der nächste Umbruch bevor

Verpasst Borussia Dortmund die Champions League, drohen die Abgänge von Jadon Sancho und Erling Haaland. Das bringt viel Geld in die Kassen – beim BVB gibt es aber auch viele Baustellen, ein erneuter Umbruch im Sommer steht bevor.

Borussia Dortmund hat mit dem Aus in der Champions League gegen Manchester City eine weitere Chance vergeben, auch nächste Saison an der Königsklasse teilzunehmen.

In der Bundesliga müsste der BVB in den verbleibenden 6 Spielen noch 7 Punkte auf Frankfurt auf Rang 4 aufholen – einfach wird es nicht und aus eigener Kraft ist es sowieso nicht mehr möglich.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Dortmund nächstes Jahr in der Champions League spielt, ist klein und sie bringt unangenehme Folgen mit sich. …

Artikel lesen
Link zum Artikel