Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sion's Moussa Konate, center, and Sion's Carlitos, left, celebrate the 1-1 goal during the UEFA Europa League Round of 32, first leg soccer match between FC Sion and SC Braga at the Tourbillon Stadium in Sion, Switzerland, Thursday, February 18, 2016. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Die Walliser wollen gegen Braga jubeln, so wie im Hinspiel nach Moussa Konatés Ausgleich zum 1:1.
Bild: KEYSTONE

Constantin vor Sions Rückspiel in Braga: «Wir sind dabei, alles zu verlieren»

Sion droht heute (ab 18 Uhr im watson-Liveticker) das Aus in der Europa League. Die Walliser müssen im Rückspiel bei Sporting Braga einen Rückstand wettmachen, wenn sie die Achtelfinals erreichen wollen.

24.02.16, 11:07 24.02.16, 11:18


Sechs Tage nach dem 1:2 im Hinspiel im Tourbillon benötigt der FC Sion in Portugal einen Exploit. Das Team von Didier Tholot muss im 30'000 Zuschauer fassenden, architektonisch auffälligen Estádio Municipal de Braga mindestens zwei Auswärtstore schiessen, um das Resultat aus dem Hinspiel zu korrigieren. «Die vielen Chancen im Hinspiel zeigen, dass es möglich ist, die Wende zu schaffen», sagt Captain Veroljub Salatic.

Just vor der schwierigen Aufgabe in Portugal bahnt sich beim FC Sion aber ein neuerlicher Stimmungsumschwung an. Präsident Christian Constantin, bisher ruhig und gemässigt, rechnete nach dem sonntäglichen 0:3 bei GC vor: «Nur ein Sieg aus den letzten neun Pflichtspielen!» In der Super League steckt Sion im Mittelfeld auf Platz 7 fest, nur sechs Punkte vor dem Letzten Vaduz. Und jetzt droht in der Europa League das Aus.

Sion's soccer players warm up during a training session at the Braga Municipal Stadium, in Braga, Portugal, Tuesday, February 23, 2016. SC Braga of Portugal will face FC Sion of Switzerland in the UEFA Europa League Round of 32, second leg soccer match at the Braga Municipal Stadium in Braga on Wednesday, February 24, 2016. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Sions Abschlusstraining im Estádio Municipal de Braga.
Bild: KEYSTONE

Sion wandelt auf schmalem Grat

Der Pessimist sieht die nächste Krise heranrücken. Der Optimist wendet ein, dass den Wallisern in der Meisterschaft nur ein Punkt zum 4. Platz fehlt, dass sie im Cup dank dem Sieg im Penaltyschiessen gegen Basel im Halbfinal stehen. Und dass das 1:2 im Hinspiel gegen Braga, das am Wochenende gegen Vitória Guimarães mit einer B-Elf 3:3 spielte, keine Hypothek ist, die sich nicht noch ausmerzen lässt.

Die zwei Betrachtungsweisen zeigen: Sion bewegt sich auf einem schmalen Grat, Erfolg und Misserfolg liegen nah beieinander. Noch kann die Mannschaft viel erreichen. Allein, der Glaube, dass sie die Kurve in der Meisterschaft und in der Europa League noch kriegt, ist bei Constantin am Schwinden. Letzte Woche noch euphorisch, ist er nun beunruhigt, sagt: «Wir sind dabei, alles zu verlieren.» Er stört sich am Eigensinn im Sturm und an der Durchlässigkeit in der Abwehr.

Christian Constantin, President of football club FC Sion, is captured before the Glacier Patrol race near Arolla, Switzerland, Sunday, May 4, 2014. The Glacier Patrol (Patrouille des Glaciers) organized by the Swiss Army sees highly-experienced hiker-skiers trek across the Haute Route along the Swiss-Italian border from Zermatt to Verbier. The race covers 53km (31.8 miles) by foot and ski, with over 7000 m gained and lost along the way. (KEYSTONE/Maxime Schmid)

Ein schmaler Grat ist für Skitourengänger Constantin nichts Neues.
Bild: KEYSTONE

Der Totomat sitzt Tholot im Nacken

Sollte sich der jüngste Trend fortsetzen, sitzt Didier Tholot, mit 435 Tagen seit Kurzem der dienstälteste Trainer in Constantins zweiter Ära als Präsident, bald nicht mehr sicher im Sattel. Auch der Franzose weiss, dass der Totomat ausschlaggebend für seine Weiterbeschäftigung ist. Ein Aus im Sechzehntelfinal wäre nicht förderlich, eine weitere Niederlage am 2. März im Cup noch weniger.

Auch Ziegler fällt aus

Sion muss heute auch auf Reto Ziegler verzichten. Der Verteidiger könne wegen Achillessehnen-Problemen nicht auflaufen, erklärte Trainer Tholot. Durch die Ausfälle von Léo Lacroix und Ziegler muss er in der Innenverteidigung improvisieren. Er dürfte auf Vilmos Vanczak und Birama Ndoye setzen.

Sions mögliche Aufstellung: Vanins; Rüfli, Vanczak, Ndoye, Pa Modou; Fernandes, Salatic; Assifuah, Bia, Carlitos; Konaté. (ram/sda)

Für Constantin ist klar: Die Mannschaft macht zu wenig aus dem Potenzial, das in ihr steckt. Tatsächlich zeigte sie vereinzelt, wozu sie imstande ist: etwa in den Gruppenspielen der Europa League gegen Liverpool, als sie dem Vertreter aus der Premier League zwei Unentschieden abrang (0:0, 1:1). Oder, ganz besonders, im Cupfinal gegen Basel (3:0) im letzten Frühjahr, als ein furioser Auftritt im 13. Cupsieg im 13. Final gipfelte.

Doch Auftritte wie diese sind nicht die Regel. Die Mannschaft hat zwei Gesichter: eines geprägt von Leidenschaft, das andere von Lethargie. Letzteres zeigte sie für Constantins Geschmack zuletzt zu oft. «Was wir bieten, ist trostlos», sagt er. Ein Exploit in Braga käme da gelegen. (ram/sda)

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Die kuriosesten Stadien der Welt

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So spannend ist das Meisterrennen in der Super League – wenn man YB weglässt

Das erste Viertel der Saison ist um, jedes Team hat einmal gegen jedes andere gespielt. Die Tabelle präsentiert sich zweigeteilt: Vier Klubs kämpfen um Platz eins, die anderen fünf müssen sich derzeit eher nach unten orientieren.

Im FC Zürich träumen sie nach dem starken Saisonstart bereits vom ersten Meistertitel seit zehn Jahren. Nur einmal hat das Team von Ludovic Magnin verloren, damit führt es nach dem ersten Saisonviertel die Tabelle an:

Aber die Marge ist gering. Hinter dem FCZ lauert ein Paket mit Thun, St.Gallen und Basel. Schon am Wochenende könnte es einen Leaderwechsel geben.

Die Partie in der Ostschweiz ist das einzige Samstagsspiel. Gibt es einen Sieger, so übernachtet dieser auf Platz eins. Der FCSG kommt …

Artikel lesen