DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

French Open, 1. Runde

Männer:
Nadal – Bolelli 6:4 6:3 7:6
Cilic – Duckworth 6:3, 7:5, 7:6
Mahut – Del Potro
Shapovalov – Millman 7:5, 6:4, 6:2
Lorenzi – Anderson 1:6, 2:6, 4:6
Isner – Rubin 6:3, 7:6, 7:6

Frauen:
Muguruza – Kuznetsova 7:6, 6:2
Halep – Riske
Scharapowa – Hogenkamp 6:1, 4:6, 6:3
Kr. Pliskova – S. Williams 6:7, 4:6

Liveticker

French Open: «Darth Williams» in Runde 2 – Nadal bezwingt Bolelli in epischem Tiebreak



Liveticker: 29.5.2018 French Open Tagesticker

Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
Williams siegt beim Comeback
Serena Williams gewinnt ihren ersten Match bei einem Grand Slam-Turnier seit Anfang 2017. Die Amerikanerin schlägt beim French Open in der 1. Runde Kristyna Pliskova 7:6 (7:4), 6:4.

Mit sehr wenig Matchpraxis startete Serena Williams ins Pariser Turnier. Im Frühling bestritt die 36-Jährige in Indian Wells und Miami insgesamt vier Partien. Diese blieben bis am Dienstag ihre einzigen Einsätze im Einzel seit sie Anfang 2017 das Australian Open gewonnen hatte.

Gegen Kristyna Pliskova, der weniger erfolgreichen der beiden Pliskova-Zwillinge, zeigte sie dennoch schon wieder eine beeindruckende mentale Stärke. Den Tiebreak sicherte sie sich, weil sie sieben der letzten acht Punkte gewann. Und im zweiten Satz machte sie einen frühen Breakrückstand wett. (abu/sda)
Serena Williams of the U.S. celebrates winning her first round match of the French Open tennis tournament against Krystina Pliskova of the Czech Republic at the Roland Garros stadium in Paris, France, Tuesday, May 29, 2018. (AP Photo/Alessandra Tarantino)
Serena Williams gewinnt bei ihrer Rückkehr
Serena Williams gewinnt ihren ersten Match bei einem Grand Slam-Turnier seit Anfang 2017. Die Amerikanerin schlägt beim French Open in der 1. Runde Kristyna Pliskova 7:6 (7:4), 6:4.
Serena Williams of the U.S. celebrates winning her first round match of the French Open tennis tournament against Krystina Pliskova of the Czech Republic at the Roland Garros stadium in Paris, France, Tuesday, May 29, 2018. (AP Photo/Alessandra Tarantino)
Serena gewinnt den ersten Satz
Pliskova zwingt die Amerikanerin ins Tiebreak und führt dort sogar. Doch dann dreht die ehemalige Weltnummer 1 auf und holt sich den ersten Durchgang mit 7:6.
Das Outfit von Serena Williams sorgt für Gesprächsstoff
Serena Williams of the U.S. gestures during her first round match of the French Open tennis tournament against Karolina Pliskova of the Czech Republic at the Roland Garros stadium in Paris, France, Tuesday, May 29, 2018. (AP Photo/Michel Euler)

Auftritt Serena Williams
Die ehemalige Weltnummer 1 gibt in Paris ihr Comeback auf der Grand-Slam-Bühne nach der Mutterschaftspause. Sie trifft in der ersten Runde auf Krystina Pliskova.
Scharapowa steht in der zweiten Runde
Was für eine Kampfleistung der Russin. Scharapowa liegt im dritten Satz mit 0:3 zurück, gewinnt dann aber sechs Games in Folge. Am Ende entscheidet sie die Partie mit 6:1, 4:6 und 6:3 für sich.
Nadal gewinnt den dritten Satz!
Rafael Nadal erreicht die 2. Runde beim French Open ohne Satzverlust. Der elffache Turniersieger gewinnt gegen den Italiener Simone Bolelli mit 6:4, 6:3, 7:6 (11:9).

Am Montagabend musste die Partie wegen Regens abgebrochen werden. Bei der Fortsetzung am Dienstag machte Nadal zunächst einen 0:3-Rückstand im dritten Satz wett, musste aber später im Tiebreak vier Satzbälle, davon drei am Stück, abwehren.

Bolelli, der sich souverän durch die Qualifikation gespielt hatte, forderte Nadal einiges ab und hätte sich einen Satzgewinn für seine Anstrengungen und die mutige Spielweise verdient gehabt. Doch in den entscheidenden Momenten war Nadal wie so oft eine Spur besser als der Gegner. Nadal, der Im letzten Jahr das French Open ohne Satzverlust gewonnen hat, trifft in der 2. Runde auf den Argentinier Guido Pella (ATP 78).
Nadal muss ins Tiebreak
Obwohl dem Spanier das schnelle Rebreak im dritten Satz gelingt, hält Bolelli weiterhin dagegen. Das Tiebreak muss die Entscheidung im dritten Satz (und vielleicht auch dieser Partie) bringen.
Scharapowa gibt Satz ab
Nachdem Maria Scharapowa den ersten Satz mit 6:1 gewonnen hat, schlägt Richel Hogenkamp im zweiten Durchgang zurück. Sie holt in sich mit 6:4 und erzwingt einen Entscheidungssatz.
Break Nadal!
Es war zu erwarten: Nadal nimmt Bolelli gleich bei der ersten Gelegenheit den Aufschlag ab und verkürzt auf 2:3.
Nadal spielt
Rafa und Simone Bolelli haben ihre Partie wieder aufgenommen. Der Spanier bringt sein erstes Aufschlagspiel mühelos durch. Nur noch 1:3 im dritten Durchgang.
Auch Muguruza siegt
Die Favoritin gibt sich gegen Kusnetsowa keine Blösse. Das war ein souveräner Zweisatzsieg zum Turnierauftakt.
Cilic gewinnt!
Im dritten Satz musste Marin Cilic noch einmal kämpfen. Der Kroate holt sich diesen am Ende aber im Tiebreak und gewinnt die Partie mit 6:3, 7:5 und 7:6.
Es ist immer noch nass in Paris

Shapovalov ist durch!
Denis Shapovalov steht in der zweiten Runde. Er hat gegen den Australier James Millman auch nach der Regenpause keine Mühe und gewinnt glatt in drei Sätzen mit 7:5, 6:4 und 6:2.
Satz Muguruza!
In der äusserst interessanten Erstrundenpartie zwischen zwei ehemaligen French-Open-Siegerinnen gewinnt Garbine Muguruza den ersten Satz gegen Swetlana Kusnetsowa im Tiebreak.
Satz Shapovalov!
Auch Shapovalov ist weiterhin auf Kurs. Er gewinnt den zweiten Satz gegen Millman mit 6:4.
Satz Cilic!
Marin Cilic lässt sich auch von der Regenpause nicht aus dem Tritt bringen. Der Kroate holt sich den zweiten Durchgang gegen Duckworth mit 7:5.
Belinda Bencic ist auch ein Sprachtalent

Bald geht es weiter

Der Regen funkt dazwischen

Satz Shapovalov!
Der junge Kanadier dreht den Satz gegen den Australier John Millman nach Breakrückstand und gewinnt ihn mit 7:5.
Satz Cilic!
Der Kroate gibt das eine Break nicht mehr her und holt sich den ersten Satz mit 6:3.
Es geht trotz Regen weiter
Die Supervisors waren überall auf den Plätzen und haben geprüft, ob ein Weiterspielen möglich ist. Aktuell geht es noch weiter, obwohl der Regen eher zugenommen hat.
Schöne Rückhand für zwischendurch
Trotz diesem schönen Punkt liegt Shapovalov gegen Millman mit Break zurück.
Das Wetter...
... tut immer noch etwas schwierig. Es nieselt in Paris und auf den Zuschauerrängen sind bereits wieder einige Regenschirme geöffnet. Hoffen wir, dass es nicht gleich wieder einen Unterbruch gibt.
Cilic startet mit einem Break
Auf Philippe-Chatrier gelingt dem Kroaten der perfekte Start. Er führt gegen James Duckworth bereits mit 3:0.
Die Spielerinnen und Spieler kommen auf den Platz – bald geht's los mit Tag 3 in Paris

Und jetzt: Morgensport mit den Ballmädchen und Balljungs

Bernard Tomic gibt sich Wortkarg.
Nach seiner Erstrundenniederlage gegen Marco Trungelliti hat der Australier Bernard Tomic keinen Bock auf die Pressekonferenz. Entsprechend kurz hält er sie dann auch. Zehn Fragen werden dem ehemaligen Top-20-Spieler gestellt, er beantwortet sie mit insgesamt 64 Wörtern.
Die unglaubliche Story von Marco Trungelliti
Der glückliche Lucky Loser und seine Oma: Marco Trungelliti war schon mit der Grossmutter in den Ferien, als ihn ein Anruf aus Paris ereilte. Nach einer 10- stündigen Autofahrt schrieb er ein Tennis-Märchen, das noch nicht zu Ende ist. Hier findest du alles zu dieser Story.
Nadal muss nochmals ran
Ein Regenunterbruch hat den spanischen Sandkönig gestern Abend gestoppt. Die ersten beiden Sätze hat Rafa gegen den Italiener Simone Bolelli mühelos gewonnen. Im dritten liegt er nun aber mit 0:3 zurück. Seine Partie ist als zweites auf Philippe-Chatrier angesetzt.
Das heutige Programm
Court Philippe-Chatrier
Marin Cilic vs. James Duckworth
Rafael Nadal vs. Simone Bolelli (Fortsetzung)
Kristyna Pliskova vs. Serena Williams
Jeremy Chardy vs. Tomas Berdych
Simona Halep vs. Alison Riske

Court Suzanne-Lenglen
Denis Shapovalov vs. John Millman
Maria Scharapowa vs. Richel Hogenkamp
Yingying Suan vs. Caroline Garcia
Nicolas Mahut vs. Juan Martin Del Potro

Court 1
Garbine Muguruza vs. Swetlana Kusnetsowa
Steven Johnson vs. Adrian Mannarino
Julia Görges vs. Dominika Cibulkova
Leonardo Mayer vs. Julien Benneteau

Die besten Bilder des French Open 2018

Unvergessene Tennis-Geschichten

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cupsieger SCB mit starkem Comeback gegen Servette – Zug baut seine Siegesserie aus

In der National League kann der SC Bern den Schwung aus dem Cupfinal mitnehmen. Die Berner schlagen daheim Servette nach einem 1:3-Rückstand mit 4:3 nach Penaltyschiessen und verkürzt den Abstand auf Rang 10 auf sieben Punkte.

Wie in den letzten zwei Wochen bereits gegen Langnau, Lausanne und Ambri-Piotta besiegte der SC Bern auch den HC Genf-Servette nach Rückstand. Die Genfer führten 3:1 und bis zur 58. Minute noch 3:2, verloren aber 3:4 nach Penaltyschiessen.

Schon gegen Lausanne hatte Bern erst spät ausgeglichen und in der Overtime 6:5 gewonnen. Diesmal gelang Cory Conacher erst 173 Sekunden vor Schluss in Überzahl der 3:3-Ausgleich. Im Penaltyschiessen reüssierten schliesslich Tristan Scherwey, Inti Pestoni und …

Artikel lesen
Link zum Artikel