DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

French Open, 1. Runde

Männer:
Garcia-Lopez – Wawrinka 6:2 3:6 4:6 7:6 6:3
Nadal – Bolelli 6:4 6:3 0:3 (Regenunterbruch)
Djokovic – Dutra Silva 6:3 6:4 6:4
Thiem – Ivashka 6:2 6:4 6:1
Bautista-Agut – Istomin 6:2 6:7 1:6 6:4 6:4
Munar – Ferrer 3:6 3:6 7:6 7:6 7:5
Tsitsipas – Taberner 7:5 6:7 6:4 6:3
Paire – Carballes Baena 6:3 6:7 7:6 6:1
Schwartzman – Hemery 6:1 6:3 6:1
Querrey – Tiafoe 6:1 6:2 7:6
Frauen:
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 7:5
Dolehide – Golubic 6:4 6:4
Kvitova – Cepede Royg 3:6 6:1 7:5
Siniakova – Azarenka 7:5 7:5
Petkovic – Mladenovic 7:6 6:2
Wozniacki – Collins 7:6 6:1
Tsurenko – Vögele 4:6 6:2 6:2

Liveticker

French Open: Was für ein Comeback! Bencic siegt nach fünf abgewehrten Matchbällen



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 28.5.18 French Open, Tagesticker

Schicke uns deinen Input
20:23
Nadal muss morgen wieder ran
In Paris wird heute nicht mehr weitergespielt, der Regen beendet den Tag frühzeitig. Rafael Nadal muss gegen Simone Bolelli morgen wieder ran. Die ersten zwei Sätze konnte der Spanier standesgemäss gewinnen, im dritten Durchgang liegt der Topfavorit auf den Turniersieg aber mit 0:3 in Rücklage. Noch ist die Sache nicht gegessen.


Tsurenko – Vögele 4:6, 6:2, 6:2
Auch das Match von Stefanie Vögele ist leider schon zu Ende. Zum Schluss ging's ganz schnell. Nach der 2:0-Führung im zweiten Satz holt die Aargauerin gegen die Ukrainerin Lesja Tsurenko (WTA 115) nur noch zwei Games und verliert deutlich mit 6:4 2:6 2:6.
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 7:5
Das war's! Game, Set, Match Bencic! Die Schweizerin nutzt ihren vierten Matchball und schlägt die italienische Qualifikantin Deborah Chiesa (WTA 163) nach fünf abgewehrten Matchbällen im zweiten Durchgang in drei Sätzen. Was war das für ein Krimi mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Am Ende darf sich Bencic erleichtert auf den Rücken fallen lassen. Das war nach der langen Verletzungspause eine unglaubliche Willensleistung.
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 6:5*
Wieder legt Bencic wieder vor, wieder fehlt ein Game zum Matchgewinn. Zuvor hatte die Schweizerin gar Matchball, macht sie es jetzt besser?
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 5:4*
Was ist denn hier los? Plötzlich spielt Bencic ultra-defensiv und macht die Punkte. Uns kann es egal sein, jetzt fehlt der Schweizerin ein Break zum Matchgewinn.
Nadal gewinnt den 1. Satz

Bencic – Chiesa 3:6 7:6 4:4*
Belinda Bencic wehrt Breakbälle zum 3:5 zieht den Kopf noch einmal aus der Schlinge. Sie hätte eigentlich alles in den eigenen Händen, doch Chiesa bringt fast alles zurück und zwingt die Schweizerin immer wieder zu unnötigen Fehlern.
Vögele – Tsurenko 6:4 2:6*
Auf Court No. 14 muss Stefanie Vögele den Satzausgleich hinnehmen. 2:6 lautet das Verdikt aus ihrer Sicht, dabei hatte die Schweizerin noch 2:0 geführt.
Kurzer Blick auf Nadal

Bencic – Chiesa 3:6 7:6 2:3*
Jetzt macht Chiesa wieder zwei Games in Folge. Bei Bencic steigt nach 40:0 die Fehlerquote mal wieder und schon ist das Break da. Bei der Schweizerin fliegt der Schläger ...
epa06769194 Deborah Chiesa of Italy in action against Belinda Bencic of Switzerland during their women’s first round match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 28 May 2018.  EPA/CAROLINE BLUMBERG
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 2:1*
Zwei Games in Folge und schon ist der Fehlstart korrigiert. Bencic wieder auf Kurs und nun auch deutlich am Drücker. Die Schweizerin schickt Chiesa von einer Ecke in die andere und muss eigentlich nur aufpassen, dass ihre eigene Fehlerquote nicht wieder steigt.
Bencic – Chiesa 3:6 7:6 0:1*
Fehlstart für Belinda Bencic in den Entscheidungssatz: Die Schweizerin wehrt erst zwei Breakbälle ab, muss ihren Aufschlag nach einem einfachen Rückhand-Fehler dann aber doch noch abgeben.
Vögele – Tsurenko 6:4*
Endlich einmal ein guter Start aus Schweizer Sicht: Stefanie Vögele holt sich gegen die Ukrainerin Lesja Tsurenko den ersten Satz mit 6:4.

Rafa macht sich bereit

Bencic – Chiesa 3:6 7:6 0:0*
1:0 – Chiesa beginnt im Tiebreak mit Doppelfehler.
2:0 – Der Stoppversuch von Chiesa landet im Netz.
2:1 – Chiesa verteidigt sich gut und zwingt Bencic zum Fehler.
3:1 – Bencic punktet nach dem Aufschlag.
3:2 – Bencics Rückhand zu lang.
4:2 – Herrlicher Rückhand-Winner von Bencic.
5:2 – Einfacher Fehler von Chiesa.
6:2 – Vier Satzbälle für Bencic.
7:2 – Bencic holt sich den zweiten Satz in extremis!

Bencic – Chiesa 3:6 6:6*
Bencic kämpft und rettet sich in diesem zweiten Satz nach den fünf abgewehrten Matchbällen noch ins Tiebreak. Jetzt aber schön konzentriert bleiben und die Fehlerquote senken.
Bencic – Chiesa 3:6 5:5*
Unfassbar, aber wahr! Bencic wehrt gegen Chiesa fünf Satzbälle ab und gleicht zum 5:5 aus. Mal schauen, ob dieses Match jetzt eine nicht mehr zu erwartende Wende nimmt.

Bencic – Chiesa 3:6 4:4*
Endlich bringt Bencic wieder einmal ihren eigenen Aufschlag durch. Das war auch bitter nötig, denn sonst hätte Chiesa jetzt bereits zum Matchgewinn serviert. Dennoch: Es sieht nicht allzu gut aus für die Schweizerin. Nach wie vor leistet sie sich einfach zu viele Fehler.
Bencic – Chiesa 3:6 3:3*
Zweimal legt Bencic mit Break vor, zweimal kassiert sie umgehend das Re-Break. Die Schweizerin kann vor allem auf der Rückhand-Seite zu wenig Druck machen und ärgert sich masslos. Immer wieder der Blick in ihre Box.
Bittere Pille für David Ferrer
Der Spanier verliert das Generationen-Duell gegen seinen Landsmann Jaume Munar in fünf Sätzen. Auf Court No. 14 wird nun auch endlich Stefanie Vögele zu ihrem Erstrunden-Match kommen.
Bencic – Chiesa 3:6 2:1*
Bencic kann im zweiten Satz erstmals mit Break vorlegen, 2:1 führt sie nun und das sieht jetzt auch schon besser aus. Sie dominiert die Ballwechsel und macht deutlich weniger Fehler. So beibehalten bitte ...
Bencic – Chiesa 3:6 0:0*
Belinda Bencic verliert auf Court No. 8 gegen Deborah Chiesa den ersten Satz mit 3:6. Die Schweizerin steigert sich nach ihrem schwachen Start zwar etwas, am Ende steigt die Fehlerquote aber wieder rigoros an. Der ehemaligen Top-10-Spielerin ist die mangelnde Spielpraxis deutlich anzumerken. Sie bewegt sich nicht sehr gut und verschlägt die Bälle nicht selten gleich meterweise.

Bestes Tennis-Wetter in Paris

Bencic – Chiesa 1:4*
Nicht das, was wir uns erhofft hätten. Bencic gerät gegen die Italienerin Chiesa schnell 1:4 in Rückstand. Ihre Fehlerquote im Moment einfach zu hoch.
Bencic greift ein
Belinda Bencic und Deborah Chiesa (WTA 163) betreten Court No. 8, wo ihr Erstrunden-Match über die Bühne geht. Die Schweizerin tritt in Paris nach langer Pause und ohne grosse Ambitionen an. Seit drei Jahren hat sie kein Turnier mehr auf Sand bestritten. Mal schauen, wie sie sich heute schlägt.
Auch Thiem gibt keinen Satz ab
Dominic Thiem steht beim French Open wie Novak Djokovic ohne Satzverlust in der 2. Runde. Der erste Nadal-Herausforderer besiegt den Weissrussen Ilja Iwaschka mit 6:2, 6:4 und 6:1 und zeigt, dass mit ihm zu rechnen ist.

In Runde 2 wartet nun der Grieche Stefanos Tsitsipas, der gegen Qualifikant Carlos Taberner aus Spanien überraschend grosse Probleme hatte. Gegen Tsitsipas hat Thiem in Barcelona vor wenigen Wochen verloren, in der aktuellen Saison allerdings auch zweimal gewonnen.

Baghdatis im Verletzungsfrust
Bittere Pille für Marcos Baghdatis! Der 32-jährige Zypriote führte gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo mit Satz und Break, als er sich verletzte. Seinen Frust lässt Baghdatis an seinem Racket aus ...

Djokovic siegt ohne Satzverlust
Der zuletzt wiedererstarkte Novak Djokovic (ATP 134) feiert in der 1. Runde von Roland Garros einen ungefährdeten Auftaktsieg. Die serbische Ex-Weltnummer 1 schlägt den Brasilianer Rogerio Dutra Silva mit 6:3, 6:4 und 6:4. Trotz des klaren Resultats bekundete Djokovic einige Mühe: Insgesamt muss er dreimal seinen Aufschlag abgeben und hat auch spielerisch noch Steigerungspotenzial. Aber trotzdem war das für ihn ein ordentlichen Start ins Turnier. In gutem Französisch bedankt er sich nach seinem Sieg beim Publikum, über das Spiel wollte er lieber nicht reden. Ganz zufrieden ist er mit sich offenbar auch noch nicht.
Muguruza zu Besuch bei der Mona Lisa

Thiem – Ivashka 6:2 6:4*
Dominic Thiem bleibt auf Kurs: Der Österreicher gewinnt auch den zweiten Satz gegen den Weissrussen Ilja Iwaschka und ist so auf gutem Weg zum ungefährdeten Dreisatz-Auftaktsieg.
Tsitsipas gewinnt Teenager-Duell gegen Taberner

Djokovic – Dutra Silva 6:3, 6:4*
Auf Philippe Chatrier wiederholt sich im zweiten Durchgang dasselbe Spiel. Wieder gerät Djokovic gleich zu Beginn mit einem Break in Rückstand. Wieder kann der Serbe den Satz noch zu seinen Gunsten drehen. Der früheren Weltnummer 1 fehlt noch ein Satz zum Einzug in die zweite Runde.
Serbia's Novak Djokovic returns a shot against Brazil's Rogerio Dutra Silva during their first round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, France, Monday, May 28, 2018. (AP Photo/Christophe Ena)
Thiem – Ivashka 6:2*
Geheimfavorit Dominik Thiem startet wie erwartet ins French Open. Der zweifache Halbfinalist gewinnt den ersten Satz gegen den Weissrussen Ilja Iwaschka souverän mit 6:2.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 3:6
Game, Set, Match Garcia-Lopez! Stan Wawrinka verliert in der 1. Runde von Paris gegen den spanischen Sandplatz-Spezialisten in fünf Sätzen. Bitter, denn dem Schweizer machte zu Beginn und ganz am Schluss sein operiertes Knie sichtlich zu schaffen. Dazwischen haben wir immer wieder den wahren «Stan the Man» gesehen. Die Schläge sind definitiv da, aber er hat momentan die Beine nicht, um wieder ganz vorne mitzuspielen. Bleibt zu hoffen, dass er seine körperlichen Schwierigkeiten bald überwinden kann.

Weil Wawrinka die Punkte von der letztjährigen Finalteilnahme verliert, wird er am Montag in einer Woche in der Weltrangliste jenseits der Top 250 klassiert sein.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 3:5*
Garcia-Lopez bringt seinen Aufschlag souverän durch und Wawrinka muss jetzt gegen den Matchverlust servieren. Aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl, als könnte Stan hier nochmals aufdrehen. Seine Körpersprache lässt auch auf nichts Gutes schliessen.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 3:4*
Wawrinka kann noch einmal verkürzen. Der Romand jetzt aber wieder sichtlich angeschlagen, das Knie bereitet ihm wie im 1. Satz grössere Probleme. So wird das schwierig mit der Wende.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 2:4*
Zu null bestätigt Garcia-Lopez das Break. Wawrinka macht zu viele Fehler, schon acht in diesem Satz. Hinzu kommt, dass der Spanier jetzt auch sein bestes Tennis spielt und vor allem auch hervorragend serviert.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 2:3*
Da ist das Break! Wieder muss Wawrinka Garcia-Lopez zwei Breakchancen zugestehen. Diesmal nützt sie der Spanier, weil Wawrinka einen einfachen Smash verschlägt. Garcia-Lopez bringt derzeit aber auch alles zurück. Jetzt wird es natürlich ganz eng für Stan, aber er ist ja bekanntlich ein Entfesselungskünstler ....
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 2:2*
Garcia-Lopez gleicht zum zweiten Mal aus, auch weil Stan Wawrinka beim Return gleich mehrfach patzt und es seinem spanischen Kontrahenten so ziemlich einfach macht.
Djokovic – Dutra Silva 6:3*
Novak Djokovic holt sich auf dem Court Philippe Chatrier den ersten Satz mit 6:3 – und das nach einem veritablen Fehlstart. 0:2 geriet die ehemalige Weltnummer 1 in Rückstand, bevor er sich steigerte und dem Brasilianer Dutra Silva keine Chance mehr liess.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 2:1*
Das ging gerade noch einmal gut! Wawrinka wehrt in extremis zwei Breakchancen ab, mit dem Aufschlag kann er jeweils den Breakrückstand verhindern. Danach legt er dank der starken wieder vor. Ersten Test im 5. Satz bestanden ...

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 1:1*
Garcia-Lopez bei eigenem Aufschlag ähnlich souverän wie zuvor Wawrinka. Der Spanier drängt den Schweizer ständig in die Defensive und punktet dann oft am Netz. So wollen wir das eigentlich nicht sehen.
Kyrgios-Ersatz Trungelliti bodigt Tomic

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7 1:0*
Zu null holt sich Wawrinka das erste Game des fünften Satzes. Unbeeindruckt vom Verlust des vierten Satzes spielt er hier auf. Weiter so ...
Die Statistiken zum 4. Satz
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:7*
0:1 Garcia-Lopez holt sich den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag.
1:1 Auch Stan Wawrinka holt sich den Punkt nach dem Service.
2:1 Wawrinka mit dem Service-Winner!
2:2 Punkt für Garcia-Lopez. Bisher noch kein Mini-Break.
2:3 Wawrinka hat die grosse Chance Garcia-Lopez zu passieren, haut den Ball aber ins Netz.
3:3 Rückhand-Winner von Stan – fantastisch gespielt!
3:4 Wawrinkas Ball gerät zu lang, da ist das Mini-Break für den Spanier.
3:5 Garcia-Lopez erwischt Wawrinka auf dem falschen Fuss.
4:5 Yes! Wawrinka holt sich das Mini-Break zurück.
4:6 Was macht denn Stan da?! Er haut den Ball völlig unnötig und deutlich ins Out.
5:6 Wawrinka kann den ersten Satzball abwehren, jetzt folgt aber der nächste.
5:7 Garcia-Lopez holt den 4. Satz mit einem Aufschlag-Winner im Tiebreak.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 6:6*
Wawrinka hält dem Druck stand und rettet sich ins Tiebreak. Er ist der bessere Spieler, kann er den Match jetzt auch beenden?
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 5:6*
Mein Gott! Wieder hat Wawrinka eine Breakchance, die er vergibt, indem er den Ball ins Out schmettert. Erneut schlägt er damit gegen den Satzverlust auf.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 5:5*
Das war ein hartes Stück Arbeit, aber Stan kann hier seinen Service halten. Der vierte Satz geht damit in die Verlängerung.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 4:5*
Schade, schade. Wawrinka kommt zu zwei Breakchancen, vergibt diese aber. Dann bringt Garcia-Lopez das Game doch noch nach Hause. Wawrinka serviert gegen den Satzverlust.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 4:4*
So gefällt mir das schon viel besser! Stan serviert sich durch sein Aufschlagsspiel und holt sich das Game ohne Mühe.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 3:4*
Garcia-Lopez kann wieder vorlegen. Come on Stan, auch wenn du der «Marathon-Man» bist, heute können wir auf einen fünften Satz verzichten.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 3:3*
Was für ein Pech für Stan! Vor dem Breakball hat Garcia-Lopez mit einem Netzroller viel Dusel, danach holt sich der Spanier prompt das Re-Break!
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 3:2*
Das ist das Break für Wawrinka! Der Romand kommt diesmal gut in die Ballwechsel und weiss das auszunutzen!
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 2:2*
Stan lässt bei seinem Service gar nichts anbrennen und schafft den Game-Ausgleich.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 1:2*
Wieder schlägt Garcia-Lopez hervorragend auf und gibt erneut keinen Punkt ab.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 1:1*
Wawrinka gibt sich keine Blösse und gleicht umgehend aus. Alles in der Reihe also.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 0:1*
Der perfekte Start für Garcia-Lopez in den vierten Satz. Der Spanier holt sich das Game zu Null.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 6:4 0:0*
Wawrinka holt sich den 3. Satz! Zwar musste der Romand einen Breakball abwehren, am Ende gewinnt er diesen Satz aber dennoch souverän. Stan back on track, kann man da nur sagen, nachdem er gegen Ende des 1. Satzes kurz vor der Aufgabe stand. Aber wieder einmal hat er gezeigt, was für ein Kämpfer er ist.
So ist es!
von Fischefan
Starkes Come Back von Stan nach dem ersten Satz!
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 5:4*
Noch einmal kommt Garcia-Lopez heran, doch jetzt schlägt Wawrinka zum Gewinn des dritten Satzes auf. Und so wie er das zuletzt getan hat, habe ich keine Zweifel, dass er diesen Satz auch nach Hause servieren wird.
Nächste Sensation bei den Frauen
Nach Jelena Ostapenko scheitert auch Viktoria Asarenka bereits in der 1. Runde aus.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 5:3*
Wawrinka bleibt hier extrem souverän. Er schlägt vor allem gut auf und kann dann die Ballwechsel mit seinen starken Grundlinien-Schlägen dominieren. Auch bei der Beinarbeit hat er sich enorm gesteigert.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 4:3*
Garcia-Lopez kann wieder verkürzen, aber nix passiert. Stan führt weiterhin mit Break und wirkt wild entschlossen, diese Partie auch zu gewinnen.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 4:2*
Test bestanden! Stan wehrt zwei Breakbälle ab und legt wieder vor. Immer wieder punktet er mit dem Aufschlag oder geht danach ins Feld hinein. Vertrauen ist da, die Länge stimmt, trotzdem muss er weiterhin hart arbeiten.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 3:2*
Garcia-Lopez verkürzt, muss trotz 40:0-Führung zum Schluss aber kämpfen. Am Ende vergibt Wawrinka das 40 beide aber mit einem einfachen Rückhand-Fehler. Schade, noch ein Break hätte ihm sicher gut getan.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 3:1*
Wieder ein einfaches Game für Wawrinka: Der Romand hat nun wirklich alles im Griff, vor allem wenn er aufschlägt. Bleibt zu hoffen, dass sein Knie nicht wieder zu streiken beginnt.
«Stan the Man»
von Siro97
Stan der Kämpfer, wie er leibt und lebt 💪💪
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 2:1*
Garcia-Lopez holt sich sein erstes Game im dritten Satz, bei Stan ist die Spielfreude aber definitiv zurück. Ein Stopp, eine Power-Vorhand – alles ist dabei. Und auch seine Körpersprache lässt hoffen, auch wenn er sein Knie beim Seitenwechsel wieder dehnt.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 2:0*
Wawrinka bestätigt das Break souverän und erinnert mittlerweile hie und da schon etwas an den Stan, der hier in Paris den Titel geholt hat. So kann es weitergehen, aber Ball flach halten ...

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 1:0*
Was für ein Auftakt in den 3. Satz! Wawrinka holt sich gleich zu Beginn das Break. Der Romand ist definitiv in dieser Partie angekommen.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 6:3 0:0*
Wawrinka schafft den Satzausgleich! Vergessen sind die Knieprobleme, Stan spielt auf dem Court Suzanne Lenglen immer konstanter und holt sich darum den 2. Satz hochverdient. Garcia-Lopez muss plötzlich kämpfen, obwohl er wie wir alle wohl schon gedacht hat, dass diese Partie bald zu Ende sei ...
Golubic – Dolehide 4:6 4:6
Viktorija Golubic scheitert beim French Open in der 1. Runde. Die Zürcherin verliert das Duell zweier Qualifikantinnen gegen die Amerikanerin Caroline Dolehide mit 4:6, 4:6.

Golubic verpasste eine gute Gelegenheit, zum zweiten Mal in ihrer Karriere in Roland-Garros die 2. Runde zu erreichen. Nach drei Siegen in der Qualifikation hatte sie gegen den 19-jährigen Teenager aus Chicago vorab bei eigenem Service zu viele Probleme. Fünfmal musste sie ihren Aufschlag abgeben, darunter jeweils auch zum Ende der beiden Sätze.

Im zweiten Umgang führte Golubic zwar 4:3, doch die Antwort der jungen Amerikanerin, deren Stärken der Service und die wuchtigen Schlägen von der Grundlinie sind, kam sofort. Sie gewann die letzten drei Games und beschloss ihr Grand-Slam-Debüt mit einem Break zu null.

Obwohl die Weltranglisten-Position für Golubic sprach, kommt die Niederlage nicht sonderlich überraschend. Die 25-Jährige wartet immer noch auf den ersten Sieg auf der WTA-Tour in dieser Saison, während Dolehide im letzten halben Jahr zumindest für das eine oder andere Ausrufezeichen gesorgt hat.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 5:3*
Garcia-Lopez verspielt zwar eine 40:0-Führung, verkürzt aber dennoch auf 3:5. Jetzt schlägt Wawrinka aber zum Satzgewinn auf.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 5:2*
Puh, das war knapp. Wawrinka bringt sein Aufschlagspiel durch, obwohl er trotz 30:0-Führung einen Breakball zulässt. Doch Stan gewinnt den bislang längsten und spektakulärsten Ballwechsel der Partie und zieht den Kopf aus der Schlinge. Von Knieproblemen jetzt nicht mehr viel zu sehen, Wawrinka dominiert die Rückhand-Duelle.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 4:2*
Zu null verkürzt Garcia-Lopez im zweiten Satz. Das sah bei Stan in der Defensive wieder nicht so gut aus wie zuvor noch in der Offensive. Aber die Ballwechsel sind definitiv länger geworden.
Golubic – Dolehide 4:6 4:3*
Ähnlich wie Wawrinka ergeht es derzeit Viktoria Golubic. Die Schweizerin verlor den ersten Satz gegen Caroline Dolehide, führt nun aber zum ersten Mal mit Break.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 4:1*
Wawrinka bestätigt das Break souverän und plötzlich bewegt er sich auch wieder viel besser, als noch gegen Ende des ersten Satzes. Offenbar hat ihm die Behandlung gut getan. Hoffen wir, dass es in diesem Stil weitergeht.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 3:1*
Was für eine Granate! Mit einem gewaltigen Vorhand-Winner holt sich Wawrinka das Break im zweiten Satz. Nach wie vor geht er extrem viel Risiko ein, jetzt geht es aber endlich auf. Vielleicht muss er auch so spielen, damit sein Knie nicht unnötig belastet wird.

Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 2:1*
Stan nimmt langsam Fahrt auf – dieses Game lässt mich wieder etwas zuversichtlicher auf diesen Match schauen. Zwei Mal punktet Wawrinka am Netz, dazu streut er noch einen Winner von der Grundlinie ein. So kann es weitergehen!
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 1:1*
Garcia-Lopez schafft problemlos den Ausgleich, zwar werden die Ballwechsel wieder etwas länger, doch noch immer ist die Fehlerquote beim Romand einfach zu hoch.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6 1:0
Wawrinka muss im ersten Game des zweiten Satzes zwei Breakchancen abwehren, holt sich das Game danach aber trotz einigen bösen Fehlern dennoch. Endlich einmal ein Erfolgserlebnis für den früheren Paris-Sieger!
Golubic – Dolehide 4:6 0:1*
Viktoria Golubic muss den ersten Satz ebenfalls abgeben. Die US-Qualifikantin Carolinie Dolehide verlangt der Schweizerin alles ab und hat am Ende das etwas glücklichere Ende im grossen Break-Festival.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:6*
Wawrinka verliert den ersten Satz mit 2:6! Stan produziert im letzten Game ein Fehler nach dem anderen, insgesamt sind es jetzt schon 23 unerzwungene Fehler bei ihm. Doch der Romand will weitermachen – trotz klar ersichtlichen Knieproblemen.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:5*
Wawrinka kassiert das zweite Break im ersten Satz, macht aber vorerst weiter. Er packt ein neues Racket aus, ans Aufgeben denkt er aber nicht. Doch er dehnt sich im Sitzen noch einmal durch und bewegt sich auch nicht ganz rund. Wir hoffen das Beste ...
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:4*
Stan kehrt auf den Platz zurück, er versucht es also noch einmal. Hoffentlich klappt das, aber ich bin nicht sehr zuversichtlich.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:4*
Wawrinka nimmt definitiv ein Medical Timeout. Drei Minuten hat er Zeit, sich zu erholen, dann müsste er weiterspielen. Die Narbe an seinem Knie verrät, dass er keine einfache Zeit hinter sich hat.
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:4*
Wawrinka muss zwei Breakbälle abwehren, schafft dies zwar, doch er fasst sich mehrmals ans Knie und nimmt jetzt sogar eine Verletzungsauszeit. Wawrinka wird mitten im Game bei Einstand behandelt. Kann er weiterspielen? Es sieht nicht danach aus, leider ...
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:4*
Wawrinka diktiert auch beim Aufschlag des Spaniers viele Ballwechsel, doch immer wieder unterlaufen ihm zu viele Fehler oder er bleibt zu kurz. So wird es schwierig, den Sandplatz-Hasen Garcia-Lopez aus der Komfortzone zu bringen.
Golubic – Dolehide 3:3*
Viktoria Golubic ist wieder dran an Caroline Dolehide. Vier Breaks hat's in den ersten sechs Games schon gegeben, die Qualifikantin aus den USA hält hier gut mit.
Unterstützung der Stan-Fans
von Nelson Muntz
Auf geht's STAN THE MAN!
Wawrinka – Garcia-Lopez 2:3*
Wawrinka verkürzt wieder! Garcia-Lopez hat zwar eine Breakchance, doch diese wehrt Stan mit etwas Glück ab. Noch unterlaufen dem einstigen Paris-Sieger zu viele Eigenfehler, 11 in fünf Games. Der Spanier wirkt einiges konstanter, auch wenn er ziemlich ins Schwimmen gerät, wenn Stan aufs Gaspedal drückt.
Wawrinka – Garcia Lopez 1:3*
Stan kommt immer besser ins Spiel und erspielt sich zwei Breakchancen, doch Garcia-Lopez verteidigt sich tapfer, wehrt beide ab und bringt dann auch sein zweites Aufschlagspiel durch.
Wawrinka – Garcia-Lopez 1:2*
Geht doch! Wawrinka bringt sein erstes Aufschlagspiel durch. Auffällig: Der Romand sucht fast in jedem Ballwechsel die Linie, geht enorm viel Risiko ein.

Golubic – Dolehide 0:2*
Auch Viktoria Golubic startet schlecht in ihr Auftaktmatch. Wie Wawrinka kassiert auch sie ein frühes Break.
Wawrinka – Garcia-Lopez 0:2*
Garica-Lopez bestätigt das Break souverän. Nach sieben Punkten in Serie des Spaniers zeigt Wawrinka mit einem Return-und einem Rückhand-Winner aber erste Lebenszeichen.
Wawrinka – Garcia-Lopez 0:1*
Wie bitter ist das denn?! Stan kassiert zu Beginn gleich das Break – und zwar zu null. Das war noch gar nichts von Wawrinka, da muss definitiv mehr kommen.
Das Match hat begonnen!
Wawrinka serviert ... Allez!
Wawrinka und Garcia-Lopez auf dem Platz
Die beiden Kontrahenten spielen sich auf dem Court Suzanne Lenglen – mit neuen Stühlen übrigens – bereits ein. In ein paar Minuten kann es also losgehen. Die Bedingungen ideal: Leicht bewölkt bei 23 Grad Celsius.
Stan Wawrinka
Keine guten Erinnerungen
Stan Wawrinka (ATP 25) trifft heute in der 1. Runde des French Open auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez (ATP 71), gegen den er in Paris schon mal verloren hat. 2014 unterlag Wawrinka in Paris dem 34-jährigen Spanier schon in der 1. Runde in vier Sätzen. «Seither ist viel passiert», spielt Wawrinka auf seinen Aufstieg zum Paris-Sieger und -Finalisten an. «Zudem habe ich gut trainiert und fühle mich sehr gut.»

Damals war der Lausanner als Australian-Open-Champion und mit der Referenz seines Titel beim Masters 1000 in Monte Carlo nach Roland Garros gereist. Diesmal ist der Druck geringer, die Aufgabe deshalb aber nicht weniger heikel. In der 2. Runde könnte Wawrinka auf den Russen Karen Chatschanow (ATP 39) oder den Österreicher Andreas Haider-Maurer (ATP 412) treffen.
Switzerland's Stanislas Wawrinka greets Spain's Guillermo Garcia-Lopez, left, after losing the first round match of the French Open tennis tournament in four sets at the Roland Garros stadium, in Paris, France, Monday, May 26, 2014. (AP Photo/Michel Euler)
Das ist in Paris in diesem Jahr neu
Ein neuer Showcourt, neue Sitze und eine neue VIP-Zone, die im nächsten Jahr auch für alle zugänglich wird.
Das Programm auf dem Court Philippe Chatrier

Stan ist bereit!

Alle vier Schweizer heute im Einsatz
Schweizer Tag in Paris: Sämtlichen vier Schweizer die im Hauptfeld des French Open sind, haben heute ihre Auftaktpartien.
11:00 Uhr:
Viktorija Golubic (Weltnummer 71) – Caroline Dolehide (126)
Stan Wawrinka (30) – Guillermo Garcia-Lopez (67)
ca. 14:30 Uhr:
Stefanie Vögele (100) – Lesia Tsurenko (40)
ca. 16:00 Uhr:
Belinda Bencic (72) – Deborah Chiesa (163)

Die besten Bilder des French Open 2018

Unvergessene Tennis-Geschichten

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Beleidigen, würgen, zerstören – die skurrilsten Ausraster der Tennis-Tour

Schläger fliegen, Worte fliegen – und am Ende fliegen Tennisspieler deswegen vom Platz. Eine Auswahl denkwürdiger Ausraster in diesem Jahrtausend.

US Open 2020: Disqualifikation.Djokovic donnerte wütend einen Ball weg und traf damit eine Linienrichterin am Hals.

Australian Open 2020: Busse von 3000 Dollar.Federer kassierte die Busse für eine hörbare Beleidigung seines Gegners Tennys Sandgren, ein Linienrichter hatte den Verstoss der Schiedsrichterin gemeldet.

US Open 2019: Busse von 10'000 Dollar.Doppel-Spezialist Bryan imitierte mit seinem Racket ein Gewehr und zielte damit auf einen Offiziellen.

Cincinnati Masters 2019: Busse von 113'000 …

Artikel lesen
Link zum Artikel