bedeckt
DE | FR
Sport
Motorsport

Tom Lüthi scheidet in Assen nach Poleposition aus – Dominique Aegerter ebenfalls glücklos

Tom Lüthi scheidet in Assen nach Poleposition aus – Dominique Aegerter ebenfalls glücklos

Die Schweizer Moto2-Fahrer können ihre gute Ausgangslage im GP der Niederlande in Assen nicht ausnützen: Pole-Setter Tom Lüthi stürzte und der Trainingsdritte Dominique Aegerter wurde Neunter.
26.06.2016, 13:1726.06.2016, 14:31
Mehr «Sport»

Die Schweizer Moto2-Fahrer können ihre gute Ausgangslage im GP der Niederlande in Assen nicht ausnützen: Pole-Setter Tom Lüthi und der Trainingsdritte Dominique Aegerter führten zwar die ersten drei Runden. Bis zum Ende wurde Aegerter bis auf Rang 9 durchgereicht und Lüthi stürzte in der 18. Runde an sechster Stelle liegend just zu dem Zeitpunkt, als leichter Nieselregen einsetzte. Zwei Runden vor Schluss wurde das Rennen gar wegen des Regens abgebrochen.

Gewonnen wurde die Dutch TT vom Japaner Takaaki Nakagami vor Vorjahressieger und Weltmeister Johann Zarco sowie dem Italiener Franco Morbidelli.

Dominique Aegerter verliert beim Moto-2-GP von Assen einige Plätze und landet am Schluss auf Rang 9. 
Dominique Aegerter verliert beim Moto-2-GP von Assen einige Plätze und landet am Schluss auf Rang 9. Bild: EPA/EFE

Der Franzose Zarco führt nach 8 von 18 Saisonrennen in der Gesamtwertung mit 126 Punkten ex-aequo vor dem Spanier Alex Rins, der nur Sechster geworden ist. Einen Platz verlor der Brite Sam Lowes, der nach seinem 4. Rang nun 121 Punkte auf seinem Konto hat. Die Chancen, dass Lüthi nach seinem Titel 2005 in der 125er-Kategorie zum zweiten Mal Weltmeister werden könnte, sind nach seinem ersten Ausfall in dieser Saison deutlich gesunken. Als Vierter liegt er schon 33 Punkte hinter Zarco.

Die Schweizer Moto2-Piloten 2016

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nächster Rückschlag für die Bayern: In Freiburg gibt es nur einen Punkt

Zum Auftakt der 24. Runde in der Bundesliga kommt Bayern München beim SC Freiburg nicht über ein 2:2 hinaus. Damit kann Leader Leverkusen am Sonntag im Rhein-Derby in Köln den Vorsprung weiter ausbauen.

Zur Story