Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Nashville (mit Josi, Fiala, Weber) – Minnesota (mit Niederreiter) 4:2

Ottawa – Dallas 4:1

Montreal – Detroit 7:3

Toronto – Los Angeles 4:1

Nashville siegt gegen Minnesota – Auston Matthews und Toronto zaubern weiter



In der Nacht auf Montag kam es in der NHL zum Schweizer Duell zwischen Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber mit den Nashville Predators gegen Nino Niederreiters Minnesota. Die «Preds» siegten dabei 4:2.

Alle Schweizer verliessen das Eis aber ohne Punkte. Insbesondere Fiala zog einen Abend ein, an dem ihm gar nichts gelang. Der Ostschweizer brachte keinen einzigen Schuss aufs Tor. Den Sieg sicherte Nashville Filip Forsberg mit dem 3:1 kurz nach Spielmitte.

abspielen

Das 3:1 durch Filip Forsberg. Video: streamja

Derweil geht der Höhenflug der Toronto Maple Leafs weiter. Die Kanadier schlagen die LA Kings zuhause mit 4:1. Auston Matthews skort weiter wie am Laufband. Dieses Mal gelangen dem Center zwei Assists. Damit hat Matthews in allen bisherigen sieben Saisonspielen immer mindestens zwei Skorerpunkte gesammelt.

abspielen

Das 3:1 für die Leafs durch Mitch Marner. Video: streamja

abspielen

Das 4:1 für die Leafs, wunderbar herausgespielt von Auston Matthews und Kasperi Kapanen. Video: streamable

(abu)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • zellweger_fussballgott 16.10.2018 10:44
    Highlight Highlight Fiala wird sich noch steigern, was die Punkteausbeute betrifft. Wenn der Knoten platzt, wird er nur noch schwer zu stoppen sein. Jedcoh wäre es wichtig möglichst bald mal zu scoren, andernfalls könnte sich das negativ auf die Eiszeit auswirken und Selbstvertrauen respektive auch auf seinen neuen Vertrag nächste Saison...
  • Staedy 16.10.2018 07:55
    Highlight Highlight Fiala ist bei Nashville noch etwas im Sommermodus, so scheint es. Aber auch Nino kommt bei Minnesota noch nicht so in die Gänge. Wo bzw. mit wem ist sein Platz auf dem Eis? Die wenigste Eiszeit aller Topstürmer. Ob er sportlich wirklich so glücklich ist/wird in St. Paul?
    • Al Paka 16.10.2018 08:52
      Highlight Highlight Nun, in den drei Spielen die ich von den Preds gesehen habe, war Fiala eigentlich nie richtig schlecht.
      Er hat einen guten Speed und kam auch zu Chancen, nur wollen sie einfach nicht rein.
      Doch hatte er aber auch schlechte Momente, mit Fehlpässen und schlechten Entscheidungen.

      Bei Nino, habe ich nur gesehen, dass er im Vergleich zu den ersten zwei Spielen, gleich zwischen 4-5 Min. weniger Eiszeit erhält.
      Aber das muss noch nichts heissen.
      Die Saison ist noch lang und er wird sich sicher noch steigern.
    • Quärulant 16.10.2018 10:00
      Highlight Highlight Hoffentlich wird Nino getradet! Er hat keine Zukunft bei einem Team, das keine erfolgreiche Zukunft haben wird (Zu viele mittelmässige Spieler mit Wahnsinnsverträgen). Aufgrund der angespannten Cap-Situation für die nächsten Jahre werden die Wild kein konkurrenzfähiges Team stellen können.
    • zellweger_fussballgott 16.10.2018 10:42
      Highlight Highlight Niederreiter ist glückerweise ein seltener Powerforward. Leider haben es die Wild nicht geschafft in den letzten drei Saisons ein konkurrenzfähiges Team aufzustellen, als u. a. Grandlund oder Niederreiter schlechtere Verträge besassen. Nun baden sie die langfristigen und arg überteuerten Verträge von Parise und Suter aus (beide mit Non-Movement-Klausel, wobei wohl kein NHL-Team bereit wäre einen der beiden für den Preis zu holen). Vielleicht wird Niederreiter getradet, aber der Nutzen der Wild bleibt überschaubar, da man sich die Zukunft eh schon wegen dem Cap-Space nachhaltig verbaut hat.

Nico Hischier kommt an die Hockey-WM, Sven Bärtschi nicht

Erste wichtige Kaderentscheidungen für die WM in Bratislava sind gefallen. Ein NHL-Star kommt, einer hat abgesagt.

Sofern er die Freigabe in New Jersey bekommt (was eigentlich nur eine Formsache ist), wird Nico Hischier (20) in Kürze sein erstes A-Länderspiel bestreiten. Sein Agent Gaëtan Voisard bestätigt auf Anfrage: «Nico wird um den 20. April herum in die Schweiz zurückkehren und es ist vorgesehen, dass er erstmals in den Länderspielen gegen Frankreich eingesetzt wird.»

Die werden am 26. April in Sierre und am 27. April in Genf ausgetragen. Der erste Einsatz in Sierre wäre perfekt: Nico Hischier hat bis …

Artikel lesen
Link zum Artikel