DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Colorado (Andrighetto verletzt) – Calgary 5:2
Vancouver (mit Bärtschi) – Rangers 5:6nV

Bärtschi verliert mit Vancouver dramatisch – Andrighetto zurück im Training

01.03.2018, 06:4201.03.2018, 08:38

In der Nacht auf den Donnerstag kann sich kein NHL-Schweizer in der Skorerliste seines Teams eintragen. Sven Bärtschi unterliegt mit Vancouver den New York Rangers in einem dramatischen Spiel mit 5:6 nach Verlängerung. 

Der Gamewinner von John Gilmour.Video: streamable

Dabei handelt sich Vancouver nach 13 Minuten einen 0:3-Rückstand ein, macht diesen bis zur Spielhälfte aber wieder wett. Dennoch gelingt es den Kanadiern nicht, den Sieg zu sichern. Zweimal geraten die Canucks erneut in Rückstand, zweimal können sie abermals ausgleichen. Am Ende unterliegen sie dem Gast aus New York aber in der Verlängerung.

Gute Nachrichten gibt es indes für die Fans der Colorado Avalanche und Sven Andrighetto. Sein Team gewinnt gegen Calgary mit 5:2. Derweil ist der 24-Jährige Zürcher nach einer langwierigen Fussverletzung zurück im Training. Allerdings dürfte es dennoch noch ein Weilchen dauern, bis er erstmals wieder bei einem Ernstkampf im Einsatz steht.

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Patriots heben ab, weil sie am Boden bleiben – Wind sorgt für ein kurioses NFL-Spiel
Die New England Patriots gewinnen das Montagabend-Schlagerspiel der NFL bei den Buffalo Bills mit 14:10. Es war eine Partie, deren Hauptakteur beiden Teams Sorgen bereitete: der Wind.

Im Highmark Stadium vor den Toren Buffalos war es mit Temperaturen um den Gefrierpunkt frostig. Hinzu kamen Schneeregen und ein schneidiger Wind, der die Kälte noch eisiger wirken liess. Und der vor allem massiven Einfluss auf das Spiel hatte. Das wurde schon vor dem Kickoff klar:

Zur Story