DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL
St.Louis – San Jose (mit Meier) 2:1; Serie 2:2
Timo Meier strauchelt mit den Sharks über eine starke Defensive der St.Louis Blues.
Timo Meier strauchelt mit den Sharks über eine starke Defensive der St.Louis Blues. Bild: AP/AP

Bittere Pleite für Timo Meier – Sharks müssen Ausgleich in der Serie hinnehmen

18.05.2019, 07:0918.05.2019, 13:26

Die San Jose Sharks mit Timo Meier müssen in St.Louis eine Niederlage einstecken. Somit ist die Serie nach vier Spielen wieder ausgeglichen.

Bereits nach 35 Sekunden treffen die Hausherren mit Ivan Barbashew ein erstes Mal ins Schwarze. Tyler Bozak legt noch in der Startperiode nach und erhöht auf 2:0.

Ein Start des Grauens für Meier und Co.: Bereits nach 35 Sekunden klingelt's im Shark-Gehäuse.Video: streamja

Im Schlussabschnitt bringt Thomas Hertl die Gäste zwar nochmals heran, zum Ausgleich kommt es aber nicht mehr. Jordan Binnington hält den Sieg mit 29 Paraden für die Blues fest. Timo Meier bleibt ohne Skorerpunkte.

Eine «Best-of-three-Serie» muss nun also entscheiden, wer in den Stanley-Cup-Final vorstossen wird. Am Sonntag steht die nächste Partie in San Jose an. Für Spannung ist gesorgt. (cma)

Like watson Eishockey auf Instagram
Checks, bei denen es Brunner und drüber geht. Tore, die Freudensprunger verursachen. Memes von Fora und hinten aus der Tabelle. Diaz alles findest du auf unserem Hockey-Account auf Instagram.

Schenk uns doch einen Kubalike!

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ziemlich unrealistisch» – Feuz schreibt mit Podestplatz in Lake Louise Ski-Geschichte

Beat Feuz fährt im ersten Speedrennen des Winters zum 41. Mal im Weltcup auf das Abfahrtspodest und egalisiert den Rekord von Franz Klammer und Peter Müller. Für Feuz ist es eine unrealistische Marke.

Zur Story