Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

33 × 97? Weil Manuel Akanji sowas in drei Sekunden ausrechnen kann, geht er jetzt viral



Manuel Akanji überzeugt derzeit nicht nur bei Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund. Der Innenverteidiger machte am Sonntagabend Halt im Sportpanorama – und wusste auch dort zu glänzen. SRF-Moderator Rainer Maria Salzgeber fordert eine Zuschauerin auf, zwei Zahlen zwischen 11 und 99 auszuwählen, diese soll Akanji anschliessend im Kopf multiplizieren. Salzgeber versucht währenddessen, mit dem Taschenrechner schneller zu sein als Akanji ohne Hilfsmittel.

«24 × 75», sagt die Studiozuschauerin – und noch bevor Salzgeber zum Eintippen kommt, schiesst es aus Akanji schon heraus: «1800, das war einfach.» Der Taschenrechner bestätigt anschliessend das Ergebnis.

Salzgeber fordert die Zuschauerin auf, doch etwas schwierigere Zahlen zu nehmen. «33 × 97», soll es diesmal sein. Akanji muss kurz hirnen und weiss dann knapp vor Salzgeber und dem Taschenrechner: «3201». Natürlich ist auch dieses Ergebnis korrekt. 

epa07156199 Dortmund's Manuel Akanji (L) and Bayern's Franck Ribery (R) during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Bayern Munich in Dortmund, Germany, 10 November 2018.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Franck Ribéry küsst das gescheite Köpfchen von Manuel Akanji. Bild: EPA

Salzgeber ist beeindruckt und fragt Akanji, wieso er sowas könne. «Das ist viel Training, schon in der Schule faszinierten mich Zahlen», erklärt der Verteidiger aus Wiesendangen bei Winterthur. «Der Lehrer organisierte viele Wettbewerbe, die ich eigentlich immer gewonnen habe. Ich habe auch immer bei Autoschildern begonnen zu rechnen. Frag mich nicht weshalb.»

Der Auftritt von Akanji hat Fans auf der ganzen Welt so sehr beeindruckt, dass das untertitelte Video nun viral geht. Über Twitter, Reddit und Co. verbreitet sich nun die frohe Kunde, dass doch nicht alle Fussballer so beschränkt sind, wie es das Klischee sagt.  (zap)

Ein anderer Schweizer, der die Bundesliga beeindruckt:

Die Abgänge des FC Basel in die Bundesliga

25.11.2009: Das beste Fussball-Musikvideo aller Zeiten erscheint auf Youtube – über den FC Aarau

Link to Article

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link to Article

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link to Article

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link to Article

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link to Article

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette wichtige Punkte im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link to Article

12.11.2002: Basel holt gegen Liverpool ein 3:3 und Beni Thurnheer schwärmt: «Dieses Spiel müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link to Article

01.11.1989: Nur durch einen Witz-Penalty zwingt Diego Maradonas Napoli die tapferen Wettinger in die Knie

Link to Article

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link to Article

08.10.2010: Vucinic lässt der Schweiz die Hosen runter und trägt sie als Kopfschmuck

Link to Article

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link to Article

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link to Article

25.9.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link to Article

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link to Article

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link to Article

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article

01.09.2007: Mit dem letzten Spiel im Hardturm-Stadion gehen 78 Jahre Geschichte zu Ende

Link to Article

11.08.2010: Moreno Costanzo schiesst mit seiner ersten Ballberührung als Natispieler gleich den Siegtreffer

Link to Article

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link to Article

26.06.1954: Die Schweiz kassiert gegen Österreich in der «Hitzeschlacht von Lausanne» eine ihrer bittersten Niederlagen

Link to Article

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link to Article

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link to Article

03.05.1994: Mit dem Sonderflug zur spontanen Aufstiegsfeier auf den Barfi

Link to Article

01.05.1993: Marc Hottigers Knallertor versenkt Italien – und er verärgert die Azzurri danach mit einer frechen Leibchentausch-Bitte 

Link to Article

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link to Article

26.04.2003: Colombas Goalie-Goal lässt Razzetti alt aussehen und den FC Aarau unabsteigbar bleiben

Link to Article

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link to Article

16.11.2005: Die Nacht der Tritte und Schläge – einer der grössten Nati-Erfolge verkommt zur «Schande von Istanbul»

Link to Article

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link to Article

24.04.1996: Das Ende von Nati-Trainer Artur Jorge nimmt ausgerechnet mit dem einzigen Sieg seiner kurzen Ära den Anfang 

Link to Article

12.04.2004: Der grosse Robbie Williams führt den kleinen FC Wil zum Cupsieg gegen GC

Link to Article

16.04.2009: «Jawoll, jawoll, jawoll, jawoll … YB isch im Göppfinau!»

Link to Article

30.05.1981: Der Wolf und seine «Abbruch GmbH» entfachen mit dem 2:1-Sieg gegen England eine neue Fussball-Euphorie

Link to Article

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link to Article

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Namenloses Elend 13.11.2018 20:40
    Highlight Highlight Die Schwestern von ihm sind auch 🤤🤤🤤😅
    • überflüssig 14.11.2018 08:03
      Highlight Highlight namenloses elend: echt jetzt? mit sabber-emojis?
      übrigens: sie sind auch gebildet und intelligent. dein kommentar dagegen ist irgendwie seltsam unangebracht:
      gibt auch komplimente die eher beleidigend rüberkommen🤷🏽‍♀️
  • Scooby doo 13.11.2018 18:36
    Highlight Highlight Typisches beispiel meiner zahlen-jongliererei... Lautet die rechnung 18 mal 35 , so rechne ich 9 mal 70

    Oder 14 mal 37, so rechne ich 7 mal 74...
    Rechnen ist übung.... Übung macht den Meister
    • 7immi 14.11.2018 12:52
      Highlight Highlight @Scoobydoo
      Was nicht? Vieles im leben ist übung, jede lehre und jedes studium. Dennoch ist es et was spezielles, wenn man was kann...
  • FR90 13.11.2018 17:42
    Highlight Highlight Das mag alles super sein! Aber: Was zum Teufel hat Maria für Hosen an?!
  • wonderwhy 13.11.2018 16:13
    Highlight Highlight Ziemlich cool, aber was hat salzi für hosen an?
  • Looney 13.11.2018 14:22
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • The Konrad 13.11.2018 13:34
    Highlight Highlight Kan ich auch
    35 x 69 = (Start)
    2415 (Stop) 3.1 Sekunde (^̮^)
    • The Konrad 14.11.2018 13:54
      Highlight Highlight „Hey, schiess aufs Klavier, nicht auf den Klavierspieler!“
  • Luca Regnipuzz 13.11.2018 13:31
    Highlight Highlight Multiplikationen mit zweistelligen Zahlen kann man sich sehr gut als Fläche vorstellen (siehe Bild). Meine 11-jährigen Schüler sind so auch schon superschnell. Die beiden Aufgaben für Akanji waren jedoch eher Ausnahmen. 75x24 sind somit auch 75%(also 3/4) von 2400. Bei 33x97 rechnet sich 33x(100-3) = 3300-99 deutlich schneller.
    User Image
  • johnnyenglish 13.11.2018 13:23
    Highlight Highlight Was ist bloss mit Ronjas Augenbrauen geschehen?
  • Mancunian90 13.11.2018 12:57
    Highlight Highlight da kann sich dieser Kerl eine Scheibe davon abschneiden. :)
    Play Icon
    • maxi 13.11.2018 16:45
      Highlight Highlight ZwWdF hat nachgefragt😂😂

      Play Icon
  • the_hoff 13.11.2018 12:19
    Highlight Highlight Natürlich ist dass überhaupt nicht beeindruckend. Und wir alle können dass locker und sowieso viel besser. Wieso immer so missgünstig?
    • hiob 13.11.2018 13:11
      Highlight Highlight weil wir schweizer sind ;)
  • beaetel 13.11.2018 11:42
    Highlight Highlight Entfernt. Bitte beachte die Kommentarregeln. Danke, die Redaktion.
  • fw_80 13.11.2018 11:41
    Highlight Highlight Ist die Dame zufällig ausgewählt worden? Oder wie war das nochmals mit der Moldovan-Affäre? 🤔
  • Posersalami 13.11.2018 11:11
    Highlight Highlight Oh wow, er kann Kopfrechnen. 33 x 97 sollte jetzt wirklich JEDER in ein paar Sekunden ohne Taschenrechner ausrechnen können! Beeindruckt mich 0. Wenn er jetzt (33x97)^2 in der Zeit ausgerechnet hätte wäre ich beeindruckt.

    Das so etwas "viral" geht zeigt die Bildungsarmut im deutschsprachigen Raum.
    • 54er 13.11.2018 12:27
      Highlight Highlight und während er Erfolg hat haben gewisse Menschen nichts besseres zu tun alles jeden und alles schlecht zu reden 🙂 muss man sich schon manchmal fragen..
    • Bijouxly 13.11.2018 12:34
      Highlight Highlight Also ich kann das nicht und habe einen Master in der Tasche^^
    • Posersalami 13.11.2018 12:39
      Highlight Highlight Wo mache ich etwas schlecht? Sorry aber Kopfrechnen gehört doch einfach zu den grundlegendsten Grundlagen!

      Meine Güte.. ich finde den Hype darum absolut lächerlich und kann mir das nur so erklären, dass offensichtlich viele Leute nicht Kopfrechnen können. In der Nase zu bohren im Matheuntericht war halt wohl bequemer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Waldorf 13.11.2018 10:43
    Highlight Highlight Seine Rechenskills sind nicht schwieriger zu erwerben als sein Können mit dem Fussball.
    • Waldorf 13.11.2018 13:32
      Highlight Highlight Ich verstehe die Blitzer nicht. Wenn man zehn Jahre lang jeden Tag bloss eine Stunde Multiplizieren üben würde, erreicht man dieses Level locker. 10 Jahre eine Stunde Fussball pro Tag macht einem längst nicht zum Spitzensportler. Er hatte halt nebenbei einfach Freude an Mathe!
    • DieFeuerlilie 13.11.2018 14:42
      Highlight Highlight Wirklich? Und was davon kannst du so gut wie Akanji?




      Aha.. dacht‘ich‘s mir doch..
    • basilikumier 13.11.2018 16:19
      Highlight Highlight Waldorf's post ist wohl eher als ein Lob an Akanji's Fussballfähigkeiten zu interpretieren (welche noch schwieriger zu erreichen sind als seine Rechenfähigkeiten) und nicht als Kritik.
    Weitere Antworten anzeigen
  • AdmPWN 13.11.2018 10:29
    Highlight Highlight ich bin mässig beeindruckt. 2400/4*3 oder 3300-99 sind lösbare Aufgaben auch in kurzer Zeit.
    • frl_tschuessikowski 13.11.2018 10:38
      Highlight Highlight Immer diese Miesepeter...
    • rosen nell 13.11.2018 10:43
      Highlight Highlight klar. die sendung heisst auch "mathe aktuell" und zu gast sind rechengenies. darum nix cool. hast vollkommen recht.
    • Asmodeus 13.11.2018 11:08
      Highlight Highlight Die Technik dahinter ist einfach ja. Aber die Geschwindigkeit ist durchaus beeindruckend.

      Ich bin sehr gut in Mathe und hätte trotzdem 1-2 Sekunden länger gebraucht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Phallumegaly 13.11.2018 10:29
    Highlight Highlight Ist für einen Fussballer wohl bemerkenswert 🙈😊
    • Olmabrotwurst 13.11.2018 11:28
      Highlight Highlight Stimme ich dir zu hatte mal das Vergnüge än mit den Degen-Brüdern zu quatschen. Fussballerisch keine Frage sehr talentiert, aber donst so im Gespräch schon gemerkt sind nicht so die hellsten, was aber nicht heissen soll das es schlechte Menschen sind, im Gegenteil sehr zuvorkommend.
    • Raembe 13.11.2018 12:13
      Highlight Highlight Kannst Du das auch? Ich finde das schon für einen Normalbürger bemerkenswert.
    • Tarek 13.11.2018 13:51
      Highlight Highlight @Olmabrotwurst: Ich hatte das selbe (relativ kurze) Vergnügen mit einem Nati-Innenverteidiger, welcher sein Geld in der Premier League verdient. Vielleicht war es Zufall oder ein Vorurteil, aber der schien nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte zu sein...
    Weitere Antworten anzeigen
  • saugoof 13.11.2018 10:24
    Highlight Highlight Ich denke mir, "das kann ich auch" und schaue mir das Video an. Wow! So kann ich das dann doch nicht!

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article