DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Super-G in Kvitfjell
1. Kjetil Jansrud (NOR)
2. Beat Feuz (SUI) +0.22
3. Brice Roger (FRA) +0.33
6. Mauro Caviezel (SUI) +0.45
17. Gilles Roulin (SUI) +0.82
25. Urs Kryenbühl (SUI) +1.18
42. Stefan Rogentin (SUI) +2.10
43. Gian Luca Barandun (SUI) +2.16
46. Ralph Weber (SUI) +2.40
49. Thomas Tumler (SUI) +2.99
OUT: Marc Gisin (SUI), Nils Mani (SUI)

Feuz fährt in Kvitfjell aufs Podest – Jansrud siegt und holt sich die kleine Kristallkugel

Die Schweizer zeigten in Kvitfjell den besten Super-G des Winters. Hinter dem Norweger Kjetil Jansrud, der sich vorzeitig den Disziplinen-Weltcup sicherte, schaffte es Beat Feuz wie schon in der Abfahrt tags zuvor als Zweiter auf Podium.
11.03.2018, 12:43

Neben Feuz überzeugte aber auch Mauro Caviezel, der lange ebenfalls auf einen Podestplatz hoffen durfte, dann aber durch drei mit hohen Nummern gestartete Fahrer noch auf Platz 6 verdrängt wurde. Der Franzose Brice Roger setzte sich mit Startnummer 49 noch auf Platz 3, nur elf Hundertstel hinter Feuz.

Einzig an den Olympischen Spielen, wo Feuz hinter dem Österreicher Matthias Mayer die Silbermedaille gewann, hatte im bisherigen Winter ein Schweizer Podiumsplatz im Super-G resultiert. Im Weltcup dagegen war der in Kitzbühel herausgefahrene 6. Platz von Feuz das beste Saison-Ergebnis.

Das Podest mit Feuz, Jansrud und Roger.
Das Podest mit Feuz, Jansrud und Roger.
Bild: AP/AP

Caviezel war im aktuellen Winter sogar nie besser als auf Platz 19 klassiert. Der Bündner, vor einem Jahr beim Finale in Aspen als Dritter auf dem Podium, konnte endlich einmal seine Qualitäten in ein gutes Resultat umsetzen, welches ihm doch noch dazu verhalf, nächste Woche beim Finale in Are auch im Super-G antreten zu dürfen. Denn erst durch seinen 6. Platz schaffte er noch den Vorstoss in die Top 25, die in Schweden starten können. Dort werden von den Schweizern auch Gilles Roulin und Thomas Tumler vertreten sein.

Eine starke Leistung von Mauro Caviezel.
Eine starke Leistung von Mauro Caviezel.
Bild: AP/AP

Kjetil Jansrud errang seinen bereits siebenten Weltcupsieg in seiner Heimat. Rekordsieger in Kvitfjell war er schon vorher. Wichtiger für ihn war, dass er sich die kleine Kristallkugel für den Super-G-Weltcup zum dritten Mal nach 2015 und 2017 sichern konnte.

Fünf Mann inklusive Jansrud hatten sich vor dem Rennen noch Chancen in der Disziplinenwertung ausrechnen dürfen. Doch Aksel Lund Svindal leistete sich einen seiner seltenen Ausfälle, und die Österreicher Hannes Reichelt (7.), Max Franz (8.) und Vincent Kriechmayr (13.) sammelten zu wenige Punkte, um Jansrud noch gefährden zu können. (sda)

Welche Länder Olympiamedaillen im Ski alpin gewannen

1 / 6
Welche Länder Olympiamedaillen im Ski alpin gewannen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Basel in Lugano mit Remis – St.Gallen von Servette vorgeführt – Lausanne bleibt sieglos

Lugano erweist sich abermals als Knacknuss für den FC Basel. Die Tessiner ringen dem Titelaspiranten zuhause ein 1:1 ab - mitunter weil sich der FCB in Führung liegend auskontern lässt. Der FCB verpasst damit den Sprung an die Tabellenspitze.

Arthur Cabral brachte die Gäste in der ersten Halbzeit per Abstauber nach einem Corner in Führung. Zunächst schien es auch, als hätte der FCB die Partie gut unter Kontrolle, doch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Zum Ausgleich nach einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel