DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In Crans-Montana hat es tüchtig geschneit: Die Abfahrt startet morgen um 10.30 Uhr.

Zu viel Neuschnee: Frauen-Abfahrt in Crans-Montana auf morgen verschoben



Die heutige Frauen-Abfahrt wurde wegen dem vielen Neuschnee abgesagt. Sie soll morgen um 10:30 Uhr anstelle der Super-Kombination nachgeholt werden.

Am Freitagmittag hatte im Walliser Skiort heftiger Schneefall eingesetzt, der erst spät in der Nacht auf Samstag aufhörte. Rund ein halber Meter Neuschnee war in dieser Zeit gefallen. Zunächst wurde der Start um zwei Stunden auf 12.30 Uhr verschoben. Gegen 9.00 Uhr fiel der Entscheid, das Rennen gänzlich abzusagen.

Ein zusätzliches Problem bestand darin, dass die Abfahrtspiste wegen Lawinengefahr zunächst gesperrt war. Deshalb war es den Organisatoren mit ihren über 200 Helfern nicht möglich, die Strecke schnell genug vom Neuschnee zu befreien. Zudem sind auf dem Walliser Hochplateau ab Mittag weitere Schneefälle angesagt. (ole/sda)

Hier noch ein Schmankerl, um die skifreie Zeit zu überbrücken: Schweizer Frauen- und Männer-Siege an einem Tag

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Biden hält an Waffendeal mit VAE fest

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Doppelsieg im Val di Fassa – Gut-Behrami gewinnt erneut, heute vor Suter

Lara Gut-Behrami gewinnt ihr 32. Weltcup-Rennen. Die Tessinerin und Corinne Suter feiern im Val di Fassa einen Schweizer Doppelsieg. Mit ihnen steht als Dritte die Deutsche Kira Weidle auf dem Podest.

Gestern übernahm Lara Gut-Behrami die Führung im Gesamtweltcup, heute baute sie diese mit dem zweiten Sieg in der zweiten Abfahrt von Val di Fassa aus. 107 Punkte beträgt der neue Vorsprung der Tessinerin auf Petra Vlhova aus der Slowakei, die heute auf Rang 12 fuhr. «Ich fühle mich im Moment einfach gut auf den Ski», freute sich Gut-Behrami im SRF.

Morgen folgt mit dem Super-G ein Rennen in jener Disziplin, in welcher Gut-Behrami Weltmeisterin ist und inklusive WM die letzten fünf Rennen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel