Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06066187 Sebastian Ofner of Austria returns to Thomaz Bellucci of Brazil in their first round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 04 July 2017.  EPA/GERRY PENNY EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Überraschungsmann Sebastian Ofner – sein Auftreten erinnert stark an Kult-Sänger Falco. Bild: GERRY PENNY/EPA/KEYSTONE

Der «Tennis-Falco», der aus dem Nichts kam – Österreicher startet in Wimbledon durch

Sebastian Ofner hat vor Wimbledon noch nie auf Rasen gespielt, kein ATP-Turnier bestritten und kein einziges Fünfsatz-Match absolviert. Nun hat sich der 21-jährige Österreicher mit der Falco-Frisur wie aus dem Nichts für die 3. Runde qualifiziert.



Er ist bislang DIE Sensation des diesjährigen Wimbledon-Turniers: Sebastian Ofner. Der 21-jährige Österreicher (ATP 217) hat sich dank eines Siegs über den Amerikaner Jack Sock (ATP 18) für die dritte Runde qualifiziert. Die Geschichte des Rechtshänders im All England Lawn Tennis and Croquet Club klingt wie ein Märchen, ein überaus verrücktes Märchen.

Ofner, der vor einem Jahr noch ausserhalb der Top 500 klassiert war, stand vor Wimbledon noch nie im Hauptfeld eines ATP-Turniers. Lediglich die Quali bei seinem Heimturnier in Wien durfte er im letzten Jahr bestreiten.

Auch in Wimbledon musste der Mann mit der Falco-Frisur die Qualifikation bestreiten. Die Erstrunden-Partie dort gegen den Belgier Kimmer Coppejans war sein erstes Spiel auf Rasen überhaupt. Ein zweistündiges Training in Roehampton musste dem Sandplatz-Spezialisten genügen, um sich an die schnelle Unterlage zu gewöhnen. Der Österreicher gewann schliesslich hauchdünn mit 7:6, 3:6 und 10:8. Unmittelbar davor hatte er noch einen Sandplatz-Challenger in der Slowakei bestritten.

Im Quali-Finale von Wimbledon bestritt Ofner schliesslich das erste Fünfsatz-Match seiner Karriere. Gegen den Briten Jay Clarke lag er bereits mit 0:2-Sätzen hinten, drehte die Partie dann aber doch noch. Kurios: Bei allen anderen Grand-Slam-Turnieren wäre Ofner bereits draussen gewesen. Nur in Wimbledon wird das letzte Quali-Match über fünf Sätze gespielt.

Über fünf Sätze musste Ofner auch in Runde 2 gegen Jack Sock, nachdem er zuvor in der 1. Runde den Brasilianer Thomaz Bellucci in drei Sätzen aus dem Weg geräumt hatte. «Ich kann es gar nicht glauben, ich habe vor diesem Turnier noch nie auf Rasen gespielt, jetzt stehe ich in der dritten Runde», freute sich der Shooting Star danach. Mit dem Sensationssieg hat Ofner nun bereits mehr als doppelt so viel Preisgeld kassiert (knapp 100'000 Franken) wie in seiner ganzen Karriere (45'000 Franken) zuvor.

Die Stärken des 1,91 Meter grossen Rechtshänders sind der Aufschlag sowie die krachende Vorhand. In Wimbledon ist aber auch seine zweihändige Rückhand eine Waffe. Weil sie sehr flach und schnell ist, ist sie prädestiniert fürs Rasentennis. Sein Vorbild? Na klar, Roger Federer.

Nur Gulbis schlechter klassiert

Aber eigentlich spielte Ofner als Teenager ja lieber Fussball. Erst nachdem er vor zwei Jahren die Matura bestand, konzentrierte er sich voll aufs Profi-Tennis. Seither wird er von der österreichischen Armee unterstützt, einen Privatsponsor hat der Fan des FC Barcelona aber nicht. Shirt, Hose, Socken, Schuhe, Racket – alles stammt von unterschiedlichen Firmen.

«In der Qualifikation habe ich mit dem gleichen Dress alle drei Matches gespielt. Einmal habe ich es gewaschen», erzählt Österreichs Nummer 4, die von Dominic Thiems Vater Wolfgang gecoacht wird, nach dem Sieg gegen Sock. «Jetzt im Hauptfeld habe ich wieder die gleichen Klamotten benutzt, aber gewaschen.» Da muss er selbst lachen.

Ofners Vorteil gegen Zverev

In der 3. Runde wartet nun aber nochmals ein ganz anderer Brocken: Die Weltnummer 12 Alex Zverev. Der um ein Jahr jüngere Deutsche gilt als künftige Weltnummer 1 und geht deutlich ausgeruhter in die Partie als Ofner. Während der Österreicher in Wimbledon und Roehampton bereits 18 Sätze gespielt hat, ist Zverev nach zwei Partien noch ohne Satzverlust.

«Ich bin ziemlich geschafft», gesteht Ofner nach dem Sieg gegen Sock ein. Deshalb wollte er den Sieg gegen Sock nur ganz kurz feiern: «Jetzt gibt es noch zwei Bier, dann wird aber geschlafen. Ich will ja für Samstag ready sein», so Ofner. 

epa06065882 Alexander Zverev of Germany in action against Evgeny Donskoy of Russia during their first round match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 04 July 2017.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Gegen Alexander Zverev hat Sebastian Ofner erneut nichts zu verlieren. Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

Was ihn gegen Zverev erwartet, weiss der Überraschungsmann ganz genau: «Gegen ‹Sascha› wird's wahrscheinlich schwerer als gegen Sock. Ich werde alles versuchen, um das Match zu gewinnen. Ich habe ein paar Matches von ihm gegen Dominic Thiem gesehen, auch sein Finale in Rom gegen Novak Djokovic. Daher weiss ich genau, wie er spielt.»

Verstecken muss sich Ofner nicht. Der Österreicher hat nichts zu verlieren, kann befreit aufspielen. Und: Im Gegensatz zu Zverev hat Ofner noch kein einziges Rasenmatch verloren.

Die besten Bilder von Wimbledon 2017

abspielen

Video: srf

Unvergessene Tennis-Geschichten

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Tennis-Geschichten

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Unvergessene Tennis-Geschichten

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

0
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

56
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

26
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

202
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

0
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

56
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

26
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

202
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 07.07.2017 16:27
    Highlight Highlight Cooler Typ 😎
  • Dä Brändon 07.07.2017 12:53
    Highlight Highlight 21? Er sieht aus wie 40
  • Weasel 07.07.2017 12:17
    Highlight Highlight Er IST Falco....
  • estrujen 07.07.2017 11:49
    Highlight Highlight Übrigens: auch nach Wimbledon wird er, anders als im Artikel geschrieben, immer noch kein ATP-Turnier gespielt haben. DIe Grand Slams sind alle ITF-Turniere, werden nicht von der ATP organisiert ;)
    • PRE 07.07.2017 12:50
      Highlight Highlight Korrekt, ist angepasst.
  • MrOrange x 07.07.2017 11:37
    Highlight Highlight haha😂 der letzte Satz^^ herrlich👌
    • ChlyklassSFI 07.07.2017 13:04
      Highlight Highlight Das macht Watson auch aus. 🐴
  • chnobli1896 07.07.2017 11:30
    Highlight Highlight Noch 2 Bier, so geil :-) Sympathischer Typ!
  • Birdie 07.07.2017 11:25
    Highlight Highlight Geschichten, die der Sport schreibt. Viel Erfolg ihm und vielleicht hören wir in den nächsten Jahren ja noch mehr von ihm! :)

6 Punkte, die Federer heute beachten muss, wenn er Djokovic schlagen will

Das grosse Rechnen blieb gestern aus. Weil Dominik Thiem Novak Djokovic in einem der besten Tennis-Matches der Saison in drei Sätzen schlug, ist klar, dass Roger Federer ein Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Djokovic (heute um 21 Uhr) reicht, um in den Halbfinal vorzustossen.

Doch Djokovic zu schlagen erwies sich für den 38-jährigen Baselbieter zuletzt als schwieriges Unterfangen. 22:26 liegt er im Head-to-Head zurück. Von den letzten elf Duellen gegen die serbische Weltnummer 2 hat Federer …

Artikel lesen
Link zum Artikel