DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Federer siegt gegen Raonic in zwei Sätzen und gewinnt erstmals das ATP-Turnier in Stuttgart.
Roger Federer siegt gegen Raonic in zwei Sätzen und gewinnt erstmals das ATP-Turnier in Stuttgart.
Bild: dpa

«Hoffe, dass mir das einen Schub verleiht» – Federer feiert seinen 98. Titel 

Roger Federer krönte in Stuttgart seine Rückkehr auf den Tennis-Thron auch noch mit dem Turniersieg. Der Schweizer bezwang im Final des Rasenturniers den starken Aufschläger Milos Raonic aus Kanada 6:4, 7:6 (7:3).
17.06.2018, 18:12

Der 36-jährige Basler packte sein bestes Tennis aus. Da hatte selbst der äusserst starke Aufschläger Raonic, der nach Verletzungsproblemen auf Platz 35 zurückgefallenen ist, trotz einer tollen Leistung das Nachsehen.

«Es ist perfekt gelaufen diese Woche. Es hat Spass gemacht, hier zu spielen und endlich mal zu gewinnen.»
Roger Federer

Federer stellte die Weichen gleich zu Beginn der Partie auf Sieg. Er nutzte seine erste Breakmöglichkeit, in dem er einen ersten Aufschlag von Raonic trotz 227 km/h retournierte. Die 2:1-Führung geriet umgehend ins Wanken, weil sich Federer 15:40 ins Hintertreffen manövrierte. Der Schweizer befreite sich nicht mit ersten Aufschlägen, sondern mit teils genial gespielten Bällen aus der misslichen Situation.

In der Folge liessen die beiden Spieler keine Breakbälle mehr zu. Im Tiebreak zeigte sich, dass Federer bei wichtigen Punkten oft besser spielt als seine Gegner. Raonic leitete seine Niederlage mit einem Doppelfehler ein.

«Ich bin sehr glücklich, spielte einen guten Final – und ein gutes Turnier. Vielleicht war ich ein wenig besser in den grossen Punkten. Ich hoffe, dass ich das in Halle und Wimbledon aufrecht erhalten kann, dass es mir noch einen Schub verleiht.»
Roger Federer

Federer feierte in der Hauptstadt von Baden-Württemberg in seinem 148. ATP-Final seinen 98. Titel. Der Basler wird am Montag seine 310. Woche als Nummer 1 in Angriff nehmen. Will er diese Zahl weiter nach oben schrauben, steht er unter Zugzwang. Er muss kommende Woche in Halle seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen, um einen erneuten Wechsel der Nummer 1 zu Rafael Nadal zu verhindern. Tut er dies, bekommt er zudem die Möglichkeit, seinen 100. Titel in Wimbledon zu feiern. Ein reizvoller Gedanke – doch zunächst liegt der volle Fokus auf dem Turnier in Halle. (sda/jsc)

Eine doch eher bescheidene «Trophäe» ...  
Eine doch eher bescheidene «Trophäe» ...  

Liveticker: 17.06.2018: Federer – Raonic

Schicke uns deinen Input
Roger Federer
Roger Federer
Milos Raonic
Milos Raonic
6
4
7
6
Federer «stemmt» die «Trophäe» in die Höhe
Die Zahlen zu Federers 98. Turniersieg
Federer im Siegerinterview
«Ich bin sehr glücklich, spielte einen guten Final – und ein gutes Turnier. Vielleicht war ich ein wenig besser in den grossen Punkten. Ich hoffe, dass ich das in Halle und Wimbledon aufrecht erhalten kann, dass es mir noch einen Schub verleiht.»
Entry Type
6:4 7:6 - Match - Roger Federer
Federer nutzt gleich den ersten Matchball und gewinnt mit 6:4 7:6! Der Schweizer lässt Raonic keine Chance und feiert seinen 98. Titel auf der Tour.

Tennis bekamen wir heute wenig zu sehen, was inbesondere Aufschlagmonster Raonic zu verdanken ist. Federer nutzt jedoch seine wenigen Chancen eiskalt aus und bleibt bei eigenem Aufschlag souverän. Im ersten Durchgang gelingt dem Schweizer das frühe Break – und dies reicht dann auch zum Satzgewinn. Im zweiten Satz gesteht der Kanadier Federer keine Breakchancen mehr zu – und weil auch der Schweizer bei eigenem Aufschlag keine Blösse zeigt, muss das Tiebreak entscheiden. Dort ist Federer einmal mehr eine Klasse für sich und nutzt seinen ersten Matchball zum Sieg.
Entry Type
6:3 - Matchball
Drei Matchbälle für Federer!
5:3
Doppelfehler Raonic! Was für ein Geschenk!
4:3
Ass durch die Mitte – da kann Raonic auch das Hawk-Eye nicht mehr helfen.
3:3
Federer punktet mit dem Aufschlag.
2:3
Raonic führt 3:2. Wieder alles in der Reihe momentan.
2:2
Was für ein Ballwechsel! Federer bringt alles zurück, gegen die finale Rückhand des Kanadiers ist er aber machtlos.
2:1
Federer macht den Punkt.
1:1
Raonic nimmt den Schweizer das Mini-Break sogleich wieder ab.
1:0
Federer startet mit einem Mini-Break!
Entry Type
6:4 6:6 - Game - Roger Federer
Wir sind im Tiebreak!
40:30
Weiterer Service-Winner! Stark, wie Federer sich hier befreit.
30:30
Und der Schweizer legt gleich noch einen Service-Winner nach.
15:30
Federer mit einem Ass.
0:30
Noch ein Fehler von Federer – und plötzlich schnuppert Raonic am Satzball!
0:15
Raonic zwingt Federer mit einem wuchtigen Return zum Fehler.
Entry Type
6:4 5:6 - Game - Milos Raonic
Raonic lässt sich im zweiten Satz den Aufschlag nicht abnehmen und steht bereits mindestens im Tiebreak. Folgt ihm Federer?
40:30
Für einmal punktet Raonic nach einem Ballwechsel.
30:30
14. Ass des Kanadiers.
15:30
Momentan reicht jeder geglückte Return zum Punktgewinn. 15:30!
15:15
Raonic antwortet mit einem Ass.
0:15
Federer im Ballwechsel drin, Federer macht den Punkt.
Entry Type
6:4 5:5 - Game - Roger Federer
Scheinbar unaufhaltsam steuert der Satz auf das Tiebreak zu.
40:15
Federer mit zwei Möglichkeiten, im zweiten Satz wieder gleichzuziehen.
30:15
Starker Return-Winner des Kanadiers!
30:0
Phu! Raonic versucht sich an einer Zauber-Vorhand – und setzt die Kugel nur Zentimeter neben die Linie.
15:0
Die Vorhand Federers funktioniert heute einmal mehr fabelhaft.
Entry Type
6:4 4:5 - Game - Milos Raonic
Raonic führt im zweiten Durchgang mit 5:4. Langsam aber sicher nähert sich der Satz der entscheidenden Phase.
40:15
Ein bisschen Tennis wäre auch mal noch schön. Nächstes Ass von Raonic.
30:15
Doppelfehler des Kanadiers.
30:0
Gleich noch ein Punkt mit dem Service.
15:0
Raonic punktet mit dem zweiten Aufschlag.
Entry Type
6:4 4:4 - Game - Roger Federer
Federer zieht wieder nach – und das Tiebreak rückt immer näher.
40:0
Der Kanadier setzt den Ball ins Netz. Bereits wieder drei Spielbälle!
30:0
Raonics Rückhand segelt meilenweit ins Aus.
15:0
Gegen diese Vorhand Federers ist kein Kraut gewachsen.
Entry Type
6:3 3:4 - Game - Milos Raonic
Aber da ist der Aufschlag auch schon wieder. Raonic führt im zweiten Satz mit 4:3.
40:15
Kaum kommt einmal ein Aufschlag zurück, verliert Raonic den Punkt.
40:0
Federer setzt den Return ins Aus.
30:0
Ein tückischer Aufschlag auf den Körper bringt dem Kanadier den nächsten Punkt.
15:0
Service-Winner von Raonic.
Entry Type
6:4 3:3 - Game - Roger Federer
Mit einem sensationellen Halbvolley gleicht Federer in punkto Games wieder aus.
40:15
Zwei Spielbälle für den Schweizer.
30:15
Da huscht Federer erstmals ein «Yes» über die Lippen.
15:15
Raonic setzt den Ball unbedarft ins Aus – und ärgert sich darob verständlicherweise.
0:15
Raonic macht am Netz die Schotten dicht und holt sich den Punkt.
Entry Type
6:4 2:3 - Game - Milos Raonic
Der Kanadier legt wieder vor.
40:0
Drei Spielbälle für den Kanadier! Irgendwie riecht es in diesem zweiten Satz nach Tiebreak.
30:0
Federer gräbt eine unglaubliche Vorhand noch aus, doch Raonic zeigt sich unversöhnlich und schlägt den Winner gegen die Laufrichtung des Schweizers.
15:0
Unter dem Geschrei eines unzufriedenen Jungspundes auf der Tribüne schlägt Raonic sein nächstes Ass.
Entry Type
6:4 2:2 - Game - Roger Federer
Federer gleicht das Geschehen im zweiten Satz wieder aus.
40:30
Der Return des Kanadiers segelt ins Aus.
30:30
Federer bewahrt in den entscheidenden Momenten nach wie vor die Nerven.
15:30
Der Schweizer mit einem schwachen Stoppball. 15:30 – Federer unter Druck!
15:15
Der Kanadier drückt Federer mit der Vorhand weg.
15:0
Federer am Netz kompromisslos.
Die Zahlen zum ersten Satz
Entry Type
6:4 1:2 - Game - Milos Raonic
Raonic bei eigenem Aufschlag weiterhin souverän.
40:15
Die Spieler schlagen ein enormes Tempo an. Bereits wieder zwei Spielbälle für Raonic.
30:15
Federer spekuliert beim Aufschlag – und wählt falsch.
15:15
Houdini Federer hält dem Dauerdruck des Kanadiers stand, ist dann aber gegen die letzte Vorhand machtlos.
0:15
Stark gemacht! Federer rückt einige Meter vor und punktet mit einem Rückhand-Volley.
Entry Type
6:4 1:1 - Game - Roger Federer
Auch Federer holt sich sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz problemlos.
40:0
Klasse gemacht! Mit einem sauberen Smash holt sich Federer drei Gamebälle.
30:0
Der Kanadier setzt den Ball ins Aus.
15:0
Federer punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:4 0:1 - Game - Milos Raonic
Ohne Mühe sichert sich Raonic das erste Game.
40:15
Gleich noch ein Returnfehler Federers. Der Aufschlag bleibt dem Kanadier treu.
30:15
Der Maestro setzt den Return ins Netz.
15:15
Federer findet keinen Weg am vorgerückten Kanadier vorbei.
0:15
Raonic eröffnet den zweiten Satz mit einem Vorhandfehler.
Entry Type
6:4 - Satz - Roger Federer
Federer hat den ersten Satz in der Tasche! Der Schweizer zeigt sich bei eigenem Aufschlag über weite Strecken souverän – und nutzt bei Aufschlag Raonic die wenigen sich bietenden Chancen eiskalt aus. Wenn das so weitergeht, darf der Schweizer in nützlicher Frist seine 98. Trophäe in die Höhe stemmen!
Entry Type
40:0 - Satzball
Drei Satzbälle! Federer beweist am Netz wieder einmal den richtigen Riecher.
30:0
Der Schweizer legt gleich noch ein Ass nach.
15:0
Federer beginnt mit einem Ass.
Entry Type
5:4 - Game - Milos Raonic
Der Kanadier verkürzt nochmals, doch jetzt serviert Federer für den Gewinn des ersten Satzes!
40:0
Drei Gamebälle für Raonic!
30:0
Der Rückhand-Return des Schweizers landet im Netz.
15:0
Raonic prügelt den Volley ins Feld.
Entry Type
5:3 - Game - Roger Federer
Federer drückt gehörig aufs Tempo. Nur noch ein Game fehlt zum Satzgewinn!
40:0
Federer drückt Raonic mit der Vorhand vom Feld und schliesst den Punkt per Winner ab. Stark!
30:0
Auch der nächste Return landet nicht im Feld.
15:0
Der Kanadier setzt die Filzkugel ins Aus.
Entry Type
4:3 - Game - Milos Raonic
Raonic bekundet Mühe, sichert sich schlussendlich jedoch über Umwege sein drittes Break.
Vorteil Raonic
Diesmal bleibt der Kanadier am Netz kompromisslos.
40:40
Einstand! Raonic überhäuft den Schweizer momentan mit Geschenken.
40:30
Raonic verliert den Punkt am Netz. Kommt Federer hier nochmals ran?
40:15
Doppelfehler des Kanadiers. Übrigens erst der sechste Punkt, den Raonic bei eigenem Aufschlag abgibt – und trotzdem liegt er mit Break hinten.
40:0
Klasse gemacht! Aufschlag nach aussen, Vorhand in die andere Ecke. Souverän!
30:0
Ass des Kanadiers.
15:0
Raonic erwischt Federer mit einer Rückhand gegen den Lauf.
Entry Type
4:2 - Game - Roger Federer
Das ging zügig! Federer holt sich das Game ohne Probleme.
40:15
Zwei Gamebälle für den Schweizer!
30:15
Federer punktet mit dem Service.
15:15
Federer pfeffert dem Kanadier die Bälle um die Ohren, doch Raonic bleibt staubtrocken und schlägt einen Vorhand-Winner.
15:0
Raonic setzt den Return ins Netz.
Entry Type
3:2 - Game - Milos Raonic
Da gab es wenig zu holen für Federer. Raonic verkürzt auf 2:3.
40:0
Dritter Punkt mit dem Aufschlag.
30:0
Beim Kanadier schliessen sich beim Aufschlag Schnitt und Stärke offensichtlich nicht aus.
15:0
Ass von Raonic.
Entry Type
3:1 - Game - Roger Federer
Federer bestätigt nach zwei abgewehrten Breakbällen das Break.
Vorteil Federer
Dritter Punkt in Serie für den Maestro. Ein kleiner Zwischenspurt im richtigen Moment.
40:40
Federer behält auch hier die Nerven! Zwei Breakbälle abgewehrt!
Entry Type
30:40 - Breakball
Durchatmen! Mit einem fantastischen Passierball wehrt Federer die erste Möglichkeit ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Was für ein Duell! Mit der Vorhand verlangen sich die beiden Spieler alles ab – bis Federer der Fehler unterläuft. Zwei Breakbälle für den Kanadier!
15:30
Stark! Ein wuchtiger Aufschlag – und der Vorhand-Winner hinterher.
0:30
Raonic macht auch den nächsten Punkt. Federer unter Druck!
0:15
Federer scheitert mit der Vorhand am Netz.
Entry Type
2:1 - Break - Roger Federer
Break Federer! Raonic mit einem wuchtigen Aufschlag, doch die Antwort Federers hat es in sich. Winner!
Entry Type
15:40 - Breakball
Federer antizipiert wunderbar und erwischt den Kanadier mit einer starken Vorhand. Zwei Breakbälle!
15:30
Federer gräbt einen starken Aufschlag des Kanadiers noch aus – und dieser scheitert am Netz.
15:15
Ärgerlich! Federer im Ballwechsel drin, doch dann unterläuft ihm der Fehler mit der Rückhand.
0:15
Raonic misst das Feld etwas zu genau aus und setzt die Vorhand knapp neben die Linie.
Entry Type
1:1 - Game - Roger Federer
Auch Federer bringt sein erstes Aufschlagspiel in trockene Tücher.
Vorteil Federer
Aller guten Dinge sind drei? Federer zum dritten Mal mit Gameball.
40:40
Schade! Federer am Netz, doch der Kanadier zwingt ihn mit einer klasse Rückhand zum Fehler.
Vorteil Federer
Ein weiterer starker Aufschlag bringt Federer den nächsten Gameball.
40:40
Raonic bleibt dran!
40:30
Mit dem Service holt sich der Schweizer einen Gameball.
30:30
Federer scheitert mit Serve-and-Volley nach zweitem Aufschlag.
30:15
Ass des Schweizers!
15:15
Der Return von Raonic landet im Aus.
0:15
Gute Länge im Return des Kanadiers, Federer setzt den Ball ins Netz.
Entry Type
0:1 - Game - Milos Raonic
Mit einem weiteren starken ersten Aufschlag sichert sich der Kanadier sein erstes Game.
40:15
Der Aufschlag sitzt bei Raonic. Zwei Gamebälle!
30:15
Federer bringt den Return zurück - und macht prompt den Punkt.
30:0
Auch den zweiten Punkt macht der Kanadier mit dem Aufschlag.
15:0
Raonic beginnt mit einem Ass durch die Mitte. Wie auch sonst.
Entry Type
Raonic beginnt! - Erster Aufschlag des Spiels - Milos Raonic
Los geht's! Servicemonster Raonic schlägt zuerst auf. Gelingt Federer der Traumstart mit einem frühen Break?
Gleich geht's los!
Die Spieler sind auf dem Platz und wärmen sich ein. In wenigen Minuten geht es los!
Prioritäten
Federer wurde gestern nach dem Halbfinal gefragt, was denn das Wichtigste für ihn sei: Der Sieg gegen Kyrgios, der Einzug in den Final oder die Nummer 1. Die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: Die Nummer 1.
Federer im SRF-Interview
«Es war gegen Kyrgios sicher nicht einfach, aber das war zu erwarten. Ich weiss nicht, was es nun gewesen ist, dass den Unterschied ausgemacht hat, aber ich bin überglücklich, dass es geklappt hat. Gegen Raonic ist es immer schwierig, ich habe bereits viele Tiebreaks gegen ihn gespielt. In Stuttgart sind die Verhältnisse nochmals schneller als in Wimbledon, was es noch schwieriger macht, Breaks zu holen. Er ist einer der stärksten, konstantesten und härtesten Aufschläge auf der Tour.»
Folgte heute Feiertag Nummer 2?
Nach seinem Sieg im Halbfinale gegen Kyrgios steht fest: Roger Federer ist ab Montag wieder die Nummer 1 im Tenniszirkus. Grund zum Feiern hat der Schweizer also ohnehin – die Trophäe in Stuttgart will er sich wohl dennoch nicht nehmen lassen.
Titelpremiere in Stuttgart?
Federer und Stuttgart – das passte bis zu diesem Jahr nicht so wirklich. 2016 war für den Maestro im Halbfinal Schluss, 2017 gar bereits in der Runde der letzten 16. Stopft Federer heute eine weitere, zugegebenermassen eher kleine, Lücke in seinem Palmares?
16.06.2018, Baden-Wuerttemberg, Stuttgart: Tennis: ATP-Tour - Stuttgart, Einzel, Herren, Halbfinale. Federer (Schweiz) - Kyrgios (Australien). (KEYSTONE/DPA/Marijan Murat)
Bild: DPA
Der direkte Vergleich
In den direkten Duellen mit Raonic hat Federer eindeutig die Nase vorn. Die Finalbilanz zwischen den beiden ist jedoch ausgeglichen: Zwei Mal standen sich der Schweizer und der Kanadier in einem Endspiel gegenüber – beide Male im australischen Brisbane. 2015 holte sich Federer den Titel, 2016 musste er zusehen, wie Raonic die Trophäe in die Höhe reckte.
Seit gestern ist Federer zurück auf dem Tennisthron ...
... heute könnte mit dem Titel noch das Sahnehäubchen hinzukommen.
Die nächste Knacknuss für Federer
Im Final von Stuttgart wartet auf Roger Federer wie schon im Halbfinal eine knifflige Aufgabe. Milos Raonic ist zwar wesentlich weniger charismatisch als Nick Kyrgios, er verfügt aber über einen ähnlich guten Aufschlag. Federer hat 10 von 13 Partien gegen den Kanadier gewonnen, jedoch zwei der letzten drei verloren, zuletzt im Wimbledon-Halbfinal 2016. Das war jedoch noch vor seiner halbjährigen Pause wegen der Knieprobleme. Im letzten Jahr revanchierte er sich mit einem klaren Dreisatzsieg im Wimbledon-Viertelfinal.

In Stuttgart steht Federer im dritten Anlauf erstmals im Final, nachdem er 2016 im Halbfinal gegen Dominic Thiem und letztes Jahr im Auftaktspiel gegen Tommy Haas zwei respektive einen Matchball vergeben hatte.
Federers Niederlagen, bei denen er Matchbälle vergab
23 Bilder
<strong>2019 im Final von Wimbledon: </strong>2 Matchbälle beim 6:7 (5:7), 6:1, 6:7 (4:7), 6:4, 12:13 (3:7) gegen Novak Djokovic.
Zur Slideshow

SRF info - HD - Live

Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars

1 / 27
Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars
quelle: ap/ap / andrew brownbill
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Tennis-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

20. September 2009: Roger Federer sichert der Schweiz im Davis Cup gegen Italiens Potito Starace den Liga-Erhalt und feiert danach ausgelassen im Festzelt. Dabei tritt Erstaunliches zu Tage: Der Tennis-Maestro kann singen – und zwar ganz gut.

Das Schweizer Davis-Cup-Team trifft am Wochenende vom 18. bis 20. September in Genua auf Italien. Gegen die Südeuropäer geht es für die Schweizer im Abstiegs-Playoff mal wieder um den Verbleib in der Weltgruppe.

Die ersten beiden Einzelpartien können Stan Wawrinka und Roger Federer locker in drei Sätzen für sich entscheiden. Im Doppel vom Samstag wird das Duo Marco Chiudinelli/Wawrinka von Simone Bolelli und Potito Starace jedoch regelrecht vom Platz gefegt.

Die Entscheidung muss also am Sonntag …

Artikel lesen
Link zum Artikel