Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08485621 (L-R) Alexander Zverev of Germany,Grigor Dimitrov of Bulgaria and Novak Djokovic of Serbia watch the final match between Filip Krajinovic of Serbia and Dominic Thiem of Austria at the Adria Tour tennis tournament in Belgrade, Serbia, 14 June 2020. The Adria Tour will be held until 05 July in a number of Balkan countries.  EPA/ANDREJ CUKIC

Alexander Zverev, Girgor Dimitrov und Novak Djokovic an der Adria-Tour. Bild: keystone

Djokovics Adria-Tour hat ihren ersten Corona-Fall – Grigor Dimitrov positiv getestet

Grigor Dimitrov wurde nach seiner Rückkehr nach Monte Carlo positiv auf das Coronavirus getestet. Der Bulgare spielte am letzten Wochenende an der von Novak Djokovic initiierten Adria-Tour in Belgrad.

Simon Häring / ch media



Über 4000 Zuschauer, dicht an dicht gedrängt, Sonnenschein, und Spieler aus allen Winkeln Europas. Die von Novak Djokovic initiierte Adria-Tour, eine Turnierserie auf dem Balkan, ist ein voller Publikumserfolg. Und löst im Rest der Welt grosses Befremden aus. Weil sie das Bild einer heilen Welt zeichnen, als wäre die Region vom Coronavirus verschont geblieben. Wurde sie nicht. Denn nun hat die Adria-Tour das, was wohl nicht anders zu erwarten war: den ersten Coronafall. Der Bulgare Grigor Dimitrov, der am letzten Wochenende in Belgrad spielte, wurde positiv getestet.

Am letzten Wochenende feierte er mit Novak Djokovic, Alexander Zverev und Dominic Thiem noch Arm in Arm in Serbiens Hauptstadt Belgrad. Zurück an seinem Wohnort Monte Carlo fordert er nun alle, die in den letzten Tagen mit ihm Kontakt gehabt hätten, dazu auf, sich testen und in Quarantäne zu begeben. Immerhin schiebt er eine Entschuldigung nach. Die Inkubationszeit, also die Zeit zwischen Infektion und Ausbruch der Krankheit Covid-19 beträgt bis zu zwei Wochen. Gut möglich also, dass Dimitrov bereits infiziert war, als er vor anderthalb Wochen einreiste.

Djokovic wies Kritik an der Adria-Tour mit dem Verweis auf die tiefen Infektionsraten in Serbien zurück und sagte, sie komme «vor allem aus dem Westen». Der Balkan sei nicht so stark betroffen wie der Rest der Welt. Gleichwohl wies Djokovic darauf hin, dass die Abstandsregeln und die Empfehlungen der Behörden stets eingehalten würden. Djokovic hatte sich zuvor auch gegen eine Impfpflicht für Tennis-Spieler ausgesprochen und damit die Kritik von Epidemiologen und Virologen in Serbien auf sich gezogen. Derzeit gastiert die Adria-Tour in der kroatischen Stadt Zadar.

Der Final vom Sonntagabend zwischen Novak Djokovic und Andrey Rublev wurde unter Buhrufen abgesagt. Turnierdirektor Goran Ivanisevic, der zu Djokovics Betreuerstab gehört, sagte: «Ich verstehe nicht, weshalb ihr mich ausbuht. Nicht ich bin es, der Covid hat.» In einer Stellungnahme wird darauf hingewiesen, dass man die epidemiologischen Empfehlungen zu jeder Zeit eingehalten habe. Niemand aus der Organisation oder der Teilnehmer zeige Symptome, aber alle, die mit Dimitrov in Kontakt gestanden seien, würden nun getestet. Ob die Adria-Tour fortgesetzt wird, ist noch offen. In zwei Wochen hätte die Turnierserie in Banja Luka, Bosnien & Herzegowina, enden sollen. (aargauerzeitung.ch)

abspielen

Turnierdirektor Ivanisevic muss den grosse Finale absagen. Video: streamable

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Grand-Slam-Titel von Novak Djokovic

Tennisspieler belästigt TV-Reporterin vor laufender Kamera

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • anonymer analphabet 22.06.2020 09:37
    Highlight Highlight Der Final vom Sonntagabend zwischen Novak Djokovic und Andrey Rublev wurde unter Buhrufen abgesagt. Turnierdirektor Goran Ivanisevic, der zu Djokovics Betreuerstab gehört, sagte: «Ich verstehe nicht, weshalb ihr mich ausbuht. Nicht ich bin es, der Covid hat.»

    Was denkt er den, dass die Leute jubeln wenn der Final abgesagt wird...?

    Diese selbstverliebten Schnösels gehen mir echt auf den Sack!
  • De-Saint-Ex 22.06.2020 07:55
    Highlight Highlight Für die einen kommt das Virus aus dem „Osten“, für andere offenbar aus dem „Westen“... völlig meschugge...
  • Redback 22.06.2020 06:31
    Highlight Highlight Ist mir unsympathisch dieser Typ. Aber Tennis spielen kann er.
  • Martel 22.06.2020 02:45
    Highlight Highlight Bravo...
  • Hippokrates 21.06.2020 23:50
    Highlight Highlight Hauptsache Preisgelder einkassieren und Party machen. Damit ist jetzt für eine Weile Schluss.
  • Leo L. 21.06.2020 21:44
    Highlight Highlight Das hat sich aber so was von abgezeichnet. Der Djoker hat für mich während den letzten Monaten jeglichen Respekt eingebüsst. Auch die anderen Teilnehmer dieser Tour glänzten nicht mit Intelligenz (Club Partys, Kids Days,) alles ohne jegliche Massnahmen. Egal ob es in Serbien erlaubt war oder nicht,der Impfgegner und Scharlatan-Anhänger Djoker steht in der Verantwortung für dieses Debakel.
  • ATHENA 21.06.2020 21:31
    Highlight Highlight Ich nehme mal an, wenn es Djokovic auch haben sollte - was ich übrigens keinem wünsche - dann wird sein Vater ihn als Überlebenden und als Phönix aus der Asche bezeichnen. Oder eine Hasstirade gegen Federer richten, dass der nur so ne läppische OP hat, während sein Sohn dieses Covid bekämpft. Ich sehe schon die Schlagzeilen.
  • wasps 21.06.2020 21:18
    Highlight Highlight Sie lernen es nie.

Attila Hildmann ruft zur Corona-Demo auf, (fast) niemand kommt – und das Netz lacht Tränen

Attila Hildmann rief fürs Wochenende zu einer weiteren Corona-Demo in Berlin auf. Gekommen ist nur ein versprengtes Häufchen von Aluhüten und Nationalisten. Anonymous und andere Netz-Aktivisten lassen die Meme-Maschine heiss laufen. Derweil ermittelt der Staatsschutz gegen Hildmann.

Während der Corona-Krise ist der frühere TV-Koch Attila Hildmann vom Vegan-Influencer zum Verschwörungstheoretiker mutiert, der sich als Sprachrohr der Anti-Lockdown-Bewegung inszeniert. Zuletzt hat er sich weiter radikalisiert und verbreitet nun offen antisemitische Parolen. In seinem öffentlichen Telegram-Kanal bezeichnet er beispielsweise Adolf Hitler als «Segen für Deutschland» im Vergleich zu Angela Merkel.

Jüdische Familien seien «die obersten Corona-Verbrecher», schreibt Hildmann auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel