DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Australian Open, 2. Halbfinal
Djokvic (1) – Pouille (28) 6:0 6:2 6:2
Nach seinem kurzen Arbeitstag bedankt sich Djokovic bei den Fans für die Unterstützung.
Nach seinem kurzen Arbeitstag bedankt sich Djokovic bei den Fans für die Unterstützung.Bild: AP/AP

Giganten-Duell perfekt! Djokovic gibt nur vier Games ab und trifft im Final auf Nadal

25.01.2019, 11:37

Am Australian Open kommt es am Sonntag zum Duell zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal. Auch der Weltranglisten-Erste blieb in seinem Halbfinal gegen Lucas Pouille völlig ungefährdet.

«Das war definitiv eine der besten Partien, die ich hier jemals gespielt habe.»
Novak Djokovic

Djokovic verlor gegen den überraschenden Franzosen sogar noch zwei Games weniger als am Tag zuvor Nadal gegen Federer-Bezwinger Stefanos Tsitsipas. In nur 1:23 Stunden deklassierte er den als Nummer 28 gesetzten Pouille 6:0, 6:2, 6:2.

Die einseitigen Statstiken zum Spiel.
Die einseitigen Statstiken zum Spiel.bild: screenshot srf

Der Serbe trat dabei ähnlich brillant auf wie Nadal. Er beging nur gerade fünf unerzwungene Fehler und schlug 24 Winner. Pouille war in seinem ersten Grand-Slam-Halbfinal vom ersten Moment an völlig überfordert und kein echter Gegner für Djokovic. Dieser machte mit dem dominanten Auftritt klar, dass er für Nadal, der den Final ohne Satzverlust erreicht hat, eine harte Knacknuss sein wird.

Viertelfinal und Halbfinal verliefen für Djokovic optimal. Nachdem er in den beiden Runden zuvor gegen Denis Shapovalov und Daniil Medwedew verwundbar gewirkt und jeweils einen Satz verloren hatte, profitierte der sechsfache Australian-Open-Sieger von der Aufgabe Kei Nishikoris und dem Express-Sieg gegen Pouille. Er dürfte damit frisch und zuversichtlich in den Final am Sonntag gehen.

Für den Serben ist es der siebte Final in Melbourne, verloren hat er noch keinen. Mit sieben Titeln würde Djokovic vor Roger Federer und Roy Emerson mit je sechs alleiniger Rekordhalter am Australian Open.

Nadals Finalbilanz ist weniger grandios. Er hat seit seinem bisher einzigen Sieg in der Rod Laver Arena 2009 drei Finals verloren, darunter vor sieben Jahren den mit 5:53 Stunden längsten grand-Slam-Final der Geschichte. Insgesamt führt Djokovic in den Direktbegegnungen mit Nadal 27:25, in Major-Finals hat aber der Spanier mit 4:3 Siegen die Nase vorn.

Die besten Bilder des Australian Open 2019

Unvergessene Tennis-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Everton wirft Benitez raus +++ Frey mit den Saisontoren 16 und 17
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story