DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ATP Masters 1000 in Monte Carlo, 2. Runde
J. Vesely – N. Djokovic 6:4 2:6 6:4
S. Wawrinka – P. Kohlschreiber 7:6 7:5
R. Nadal – A. Bedene 6:3 6:3
Novak Djokovic muss in Monte Carlo unten durch.<br data-editable="remove">
Novak Djokovic muss in Monte Carlo unten durch.
Bild: SEBASTIEN NOGIER/EPA/KEYSTONE

Sensation in Monte Carlo: Djokovic scheitert in der 2. Runde völlig überraschend an Vesely

13.04.2016, 17:0413.04.2016, 17:27

Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet: Novak Djokovic kassiert zum Auftakt der Sandsaison völlig überraschend seine zweite Saisonniederlage (Bilanz: 28:2). Die Weltnummer 1 verliert in der 2. Runde von Monte Carlo gegen den Tschechen Jiri Vesey (ATP 55) nach etwas mehr als zwei Stunden mit 4:6, 6:2, 4:6.

Die Statistiken zum Spiel.<br data-editable="remove">
Die Statistiken zum Spiel.
bild: screenshot tennistv

Vesely spielte im ersten Duell mit dem Überflieger der letzten Jahre völlig befreit auf und profitierte auch von seiner ausgezeichneten Serviceleistung. Djokovic wirkte nach dem verlorenen Startsatz leicht verunsichert und konnte sich auch nach dem Satzausgleich nicht wie gewohnt steigern.

Vesely zeigt auch im letzten Game überhaupt keine Nerven.
streamable

Der nun entthronte Titelverteidiger hatte seine bisher einzige Saisonniederlage in Dubai kassiert, als er gegen Feliciano Lopez wegen Augenproblemen aufgeben musste. In Doha, in Melbourne, in Indian Wells und in Miami hatte Djokovic jeweils dominiert und überlegen den Titel geholt.

Vesely seinerseits war in diesem Jahr noch nicht richtig auf Touren gekommen. Vor seinen Auftritten in Monte Carlo war der 22-jährige Linkshänder bei sechs von acht Turnieren in der Startrunde gescheitert. Seinen bisher einzigen Titel auf der ATP Tour feierte er im Vorjahr im australischen Auckland. (pre/sda)

So nah (oder eben fern) ist Djokovic an Federers Grand-Slam-Rekorden dran

1 / 29
Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer
quelle: epa/anp / koen suyk
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Tennis-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ambri-Captain Fora soll nach Davos wechseln +++ Jakowenko und Lööv verlängern bei Biel
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Herber Verlust für Ambri-Piotta: Die Tessiner verlieren auf die kommende Saison hin wohl Captain Michael Fora. Wie der «Blick» berichtet, hat der Verteidiger entschieden, sich dem HC Davos anzuschliessen. Eine Bestätigung des Transfers steht noch aus.

Zur Story