Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The pack passes a field with sunflowers during the first stage of the Tour de France cycling race over 201 kilometers (124.9 miles) with start in Noirmoutier-en-L'Ile and finish in Fontenay Le-Comte, France, Saturday, July 7, 2018. (AP Photo/Christophe Ena)

Bonus! Der Kameramann fängt zwei Felder auf einmal ein: Fahrer- und Sonnenblumenfeld. Bild: AP

Pastis in den Bidon und los geht das Bullshit-Bingo für die Tour de France!



Es gibt im Sommer nicht viel schöneres, als die Fensterläden zu schliessen und bei strahlendem Sonnenschein vor dem Fernseher zu sitzen und die Übertragungen der Tour de France zu schauen. Zugegeben: Das ist ein bisschen geflunkert. Aber die Fussball-WM ist ja jetzt vorbei ...

Während Bergetappen oft spektakulär sind, können die flachen Tagesabschnitte manchmal eintönig verlaufen. Doch nicht nur die Fahrer können es dir spannender machen – auch unser Bullshit-Bingo. Fülle Pastis in deinen Bidon und wenn etwas eintrifft, was in diesen Feldern steht, gönnst du dir einen Schluck. Allez!

Image

bullshit-bingo: watson

Tour de France: Perlen aus unserem Archiv

So unterschiedlich werden diese Emojis interpretiert

Play Icon

Video: nico franzoni, melvin kleinert

22.03.1995: Du kannst im Fitness-Center strampeln wie du willst – an den durchdrehenden Nüscheler kommt keiner ran

Link to Article

22.07.2001: Sven Montgomery erlebt an der Tour den schönsten Moment seiner Karriere – und nur drei Tage später den schlimmsten

Link to Article

24.04.1993: Järmann schlägt im Sprint Weltmeister Bugno und gewinnt das Amstel Gold Race

Link to Article

14.02.2004: Der Pirat geht von Bord – aber in den Herzen der Fans lebt Marco Pantani ewig

Link to Article

30.01.2011: «Dummi huere Ruederer» und «Schiiss-Ponys» machen Reporter Hans Jucker zur Legende

Link to Article

11.10.1998: Ein halbes Jahrhundert nach Ferdy Kübler trägt mit Oscar Camenzind endlich wieder ein Schweizer das Regenbogentrikot

Link to Article

17.07.1992: Der Thurgauer Rolf Järmann bodigt Ex-Gesamtsieger Pedro Delgado und gewinnt die längste Tour-Etappe

Link to Article

09.04.2006: Ein Lenkerbruch und ein Albtraumsturz zerstören den grossen Traum von Armstrongs Edelhelfer

Link to Article

17.06.1981: «Dä Gottfried isch für mich gschtorbe!» – 2 Tage nach dem Zitat seines Lebens fliegt Beat Breu ins Leadertrikot

Link to Article

15.10.2011: Für einen Tag schlüpft Oliver Zaugg aus der Rolle als Helfer und feiert den grössten Triumph seiner Karriere

Link to Article

14.07.2003: Armstrong rettet sich nach dem Horrorsturz von Beloki mit einem Höllenritt querfeldein über das Kornfeld

Link to Article

21.07.2009: Jens Voigt stürzt fürchterlich und gibt drei Tage später ein obercooles Interview

Link to Article

13.07.1967: Tom Simpson stirbt am Mont Ventoux – und sein Name wird zu einem Mahnmal für alle Radsport-Profis

Link to Article

20.07.2006: Floyd Landis begeistert die Sportwelt mit einer historischen Flucht – und wird kurz nach dem Tour-Sieg als Doper entlarvt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hugeyun 19.07.2018 22:28
    Highlight Highlight Dürfte glaube ich mittlerweile fast alles erreicht worden sein
  • Freilos 18.07.2018 18:11
    Highlight Highlight Die Zeiten an denen die Schweizer der Tour de France entgegengefiebert haben sind lange vorbei. Überträgt das SRF überhaupt noch?
  • Olifant 18.07.2018 16:49
    Highlight Highlight Die sind doch eh alle gedopt. Prost!
  • Nelson Muntz 18.07.2018 16:19
    Highlight Highlight Didi Senft fehlt beim BSB 😉.

Bale schiesst Real zu Minisieg +++ Gladbach bleibt erster Dortmund-Verfolger

Mönchengladbach findet nach dem 0:2 in Leipzig in der Bundesliga zum Erfolg zurück. Die Gladbacher besiegen Stuttgart daheim 3:0 und bleiben der erste Verfolger von Borussia Dortmund.

In der am meisten beachteten Szene des Spiels tat sich Raffael hervor. Der 33-jährige Brasilianer mit Schweizer Vergangenheit erzielte kurz nach seiner Einwechslung in der 69. Minute das Führungstor. Dem Stürmer drohte die erste Herbstrunde ohne persönlichen Torerfolg, zumal er unter Dieter Hecking nicht mehr …

Artikel lesen
Link to Article