DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

A2 nach Unfall bei Lugano vorübergehend gesperrt

02.03.2018, 06:1902.03.2018, 06:36

Auf der Autobahn A2 im Tessin ist es in der Nacht auf Freitag zu einem Unfall gekommen. Die wichtige Nord-Süd-Verbindung war danach zwischen Lugano-Nord und Mendrisio vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt.

Wie die Tessiner Kantonspolizei auf Twitter mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Galerie Melide-Grancia. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Der Verkehr auf der Schnellstrasse konnte am frühen Morgen nach dem Unfall vorerst mit Einschränkungen wieder anrollen. Er wurde teils über die Gegenfahrbahn umgeleitet. (sda)

«Autofahrer sind recht mühsam»

Video: watson/Peter Blunschi, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sohn der Toten von Avegno TI in Untersuchungshaft

Im Zusammenhang mit dem Tod einer Frau im Maggiatal ist der Sohn der Toten in Untersuchungshaft genommen worden. Die Tessiner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes beziehungsweise wegen vorsätzlicher Tötung, wie sie am Montag mitteilte. Der Mann befinde sich in Untersuchungshaft in einer Gesundheitseinrichtung.

Zur Story