Hochnebel-1°
DE | FR
10
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft

«Leider bleibt uns jedoch keine andere Wahl»: Lego streicht 1400 Arbeitsplätze weltweit

«Leider bleibt uns jedoch keine andere Wahl»: Lego streicht 1400 Arbeitsplätze weltweit

05.09.2017, 11:44
epa04383693 (FILE) A file photo dated 01 February 2007 showing a woman walking past the Lego logo at the toy fair in Nuremberg. Danish toy company Lego on 04 September 2014 reported an 11-per-cent ris ...
Bad News von Lego.Bild: EPA/DPA FILE

Nach einem Umsatz- und Gewinnrückgang im ersten Halbjahr streicht der Spielwaren-Hersteller Lego weltweit 1400 Jobs. Das sind etwa acht Prozent der Belegschaft.

«Wir bedauern es sehr, diesen Stellenabbau durchführen zu müssen, der das Leben vieler unserer Mitarbeiter betreffen wird», erklärte das Unternehmen am Dienstag. «Leider bleibt uns jedoch keine andere Wahl, als diese schwierige Entscheidung zu treffen.»

In der ersten Jahreshälfte war das Geschäft der Lego-Gruppe eingebrochen. Der Gewinn ging verglichen mit dem Vorjahreszeitraum unter dem Strich um drei Prozent auf 3.4 Milliarden Dänische Kronen (rund 500 Millionen Franken) zurück. Der Umsatz sank um fünf Prozent auf 14.9 Milliarden Kronen (rund 2.3 Milliarden Franken). Als Gründe hierfür gab Lego geringere Einnahmen bei gleichzeitig höheren Kosten durch Investitionen in die Produktionskapazität und die Verwaltung an. (sda/dpa)

The Lego Ninjago Movie Trailer 2 Deutsch

Nach diesen 23 Bildern willst auch du die Legos wieder aus dem Keller holen

1 / 25
Nach diesen 23 Bildern willst auch du die Legos wieder aus dem Keller holen
quelle:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
chnobli1896
05.09.2017 12:03registriert April 2017
500 Millionen Gewinn (in 6 Monaten) und trotzdem 1'400 Leute entlassen.. Ob es nicht auch Anders gegangen wäre?!
559
Melden
Zum Kommentar
avatar
de_spy
05.09.2017 13:07registriert April 2016
3% weniger Gewinn + 5% weniger Umsatz = 8% entlassene Belegschaft
Tönt doch total plausibel. Mit weniger Belegschaft gehen Gewinn und Umsatz sicher wieder hoch, ganz sicher. Wäre ja auch schlimm, wenn ein profitables Unternehmen nicht noch profitabler gemacht werden könnte.
3210
Melden
Zum Kommentar
10
«Gnadenlos ehrlich» – Digitec Galaxus verrät neu die Retouren-Quote bei Produkten und mehr
Der zur Migros gehörende Schweizer Onlinehändler spricht von einer «Weltpremiere». Sicher ist: Bei der am Donnerstag angekündigten Transparenz-Offensive handelt es sich um einen PR-Coup.

Neu werde den Besucherinnen und Besuchern der Online-Shops angezeigt, wie häufig die Kundschaft Produkte zurückschickt, wie oft die Produkte in der Garantiefrist kaputtgehen und wie lange es dauert, bis ein Garantiefall erledigt ist. Dies teilte Digitec Galaxus am Donnerstag mit.

Zur Story