Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Coop stellt Online-Warenhaus Siroop ein – 180 Mitarbeiter betroffen



ARCHIV - ZUM COOP JAHRESERGEBNIS STELLEN WIR IHNEN DIESES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Coop Logo im Coop-Verteilzentrum in Schafisheim (AG) am Mittwoch, 22. Juni 2016. Vier Jahre lang war es die groesste private Baustelle der Schweiz, am Mittwoch wurde das Verteilzentrum der Superlative offiziell eroeffnet. (KEYSTONE/Walter Bieri )

Coop hat keine Lust mehr auf Siroop. Bild: KEYSTONE

Der Detailhändler Coop stellt den einst zusammen mit der Swisscom lancierten Online-Marktplatz Siroop ein. Von der Schliessung sind 180 Mitarbeiter betroffen.

Coop-Sprecher Urs Meier bestätigte dies am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Siroop werde Online-Marktplatz per Ende Jahr einstellen und künftig auf das in der ganzen Schweiz etablierte Online-Format Microspot setzen, sagte Meier.

Entlassungen soll es demnach nicht geben. Allen betroffenen Siroop-Mitarbeitern werde eine Stelle bei Microspot, Coop oder der Swisscom angeboten.

Bild

180 Siroop-Mitarbeiter sind betroffen

Erst Mitte April hatte Coop das bisher von der Swisscom gehaltene Aktienpaket von 50 Prozent an dem einstigen Jointventure gekauft. Siroop wurde mit dem Coop-Vertriebskanal Microspot zusammengelegt. (sda)

World of Watson: Shopping

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
43
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 02.05.2018 06:27
    Highlight Highlight Die hatten wohl den scheusslichsten Werbefilm im Fernsehen ever!
  • fischolg 01.05.2018 06:54
    Highlight Highlight Dachte mir schon, dass das nichts wird... War ein Mal auf der Website und habe sie gleich wieder zugemacht. Kaum Angebote und absolut überteuert. Da ist ja Ricardo noch besser unterwegs. Und die Werbung erst! Eckelhaft.
  • alessandro 01.05.2018 02:02
    Highlight Highlight Wie im Monopoly...
  • My Senf 30.04.2018 23:52
    Highlight Highlight Hatte denen nach der ersten Werbung geschrieben wie sie sich das eigentlich vorstellen!
    Ihre Preise waren immer in der höchsten Region (toppreise)!
    Da hiess es lapidar, die Anbieter machen die Preise und sie wären Konkurrenzfähig...
    Ich glaube siroop hat nie ein einziges Produkt verkauft!
    Ich frag mich sowieso was Coop mit netto-shop, microspot, iD, Fust und coop@home (siroop ist ja jetzt erledigt) überhaupt für eine Strategie hat. Sehrwahrscheinlich keine!

    Die Konkurrenzieren sich ja ständig gegenseitig. Zu viel Energie geht da verloren. Da wird amazon leichtes Spiel haben!
  • sspaeti 30.04.2018 21:56
    Highlight Highlight Die Leute die bei Siroop arbeiten sind überdurchschnittlich ausgebildete Leute. Ich habe mich da beworben und musste feststellen, dass neuste Technologien im Digitalen Bereich benutzt wurden. Sehr spannend, schade hat es nicht geklappt mit der Firma, aber um die Mitarbeiter mache ich mir keine Sorgen, denke eher dass diese freiwillig nun wechseln werden um nach neuen Herausforderungen zu suchen.
  • Selbstdenker 30.04.2018 20:35
    Highlight Highlight Spielt da eventuell auch der bevorstehende Markteintritt von Amazon eine Rolle?
  • Francis Begbie 30.04.2018 20:23
    Highlight Highlight Die Siroop Launch Party war ja sowas von übertriebenem Hipstershit, da wurde jeder Flomi neidisch. Und die Hipster kaufen halt eben doch auf dem Flomi und nicht auf Siroop.ch ein. Irgend eine PR Agentur hat da wohl einen schlechten Job gemacht...
  • ricardo 30.04.2018 20:09
    Highlight Highlight Waren ja nicht wenige Praktkanten dabei. Coop nimmt die bestimmt alle mit Handkuss. Im Gegenzug wird man dann ganz einfach ein paar Ü50-Leute auf die Strasse stellen.
  • Jesses! 30.04.2018 19:20
    Highlight Highlight Hätten sie nur so gute Werbung wie Galaxus gemacht. Dann würde es komplett anders ausssehen. Wobei ich das ungute oder gute Gefühl habe, dass Galaxus als nächstes kippt.
    • Rectangular Circle 30.04.2018 20:32
      Highlight Highlight im Gegenteil. Galaxus expandiert nach Deutschland, weil es so gut rentiert.

      Aber Gaalxus und Siroop haben auch unterschiedliche Konzepte.
    • jjjj 30.04.2018 20:36
      Highlight Highlight Warum denn das?
    • Lagovai 30.04.2018 23:28
      Highlight Highlight Galaxus hat je länger je mehr externe Anbieter, von daher gehen die auch in Richtung Siroop, Amazon, etc...
    Weitere Antworten anzeigen
  • el heinzo 30.04.2018 19:01
    Highlight Highlight Ich bin ebenfalls der Meinung, dass das Projekt bereits an der Werbekampagne gescheitert ist. Das war zum Fremdschämen.
  • dä dingsbums 30.04.2018 18:57
    Highlight Highlight Hoffentlich wird dann Microspot endlich etwas aufgemotzt.
    Artikel suchen, sortieren, filtern und vergleichen ist ziemlich umständlich.

    • Rectangular Circle 30.04.2018 20:33
      Highlight Highlight Und einloggen klappt auch nicht immer.
  • Blitzableiter 30.04.2018 17:17
    Highlight Highlight Das war aber ein kurzer Spass mit Siroop. Und deren Werbung errinerte ich mich immer an Ghostbusters 2. Oder an diese Japanischen Filmchen in denen eine Weibliche Person jeweil auch etwas Siroop artiges"geschenkt" bekommt.
  • de_spy 30.04.2018 17:16
    Highlight Highlight Coop hatte also nie eine Strategie und die vermeintliche Zusammenführung mit Microspot war nichts anderes als ein Ablenkungsmanöver. Nun stehen 180 Leute so gut wie auf der Strasse, weil sie offenkundig verarscht wurden. Sorry, aber das ist nichts anderes als ein Skandal!
    • Simsalabum 30.04.2018 17:37
      Highlight Highlight Den MA werden Stellen bei Swisscom, Microspot oder Coop angeboten. Das ist nicht gleichzusetzen mit auf der Strasse zu stehen.
    • SeboZh 30.04.2018 17:41
      Highlight Highlight Anscheinend wird allen 180 mitarbeitern eine stelle angeboten. Daher nicht ganz so skandalös
    • peeti 30.04.2018 18:15
      Highlight Highlight "Entlassungen soll es demnach nicht geben. Allen betroffenen Siroop-Mitarbeitern werde eine Stelle bei Microspot, Coop oder der Swisscom angeboten."

      Sorry, aber einen Artikel vor dem Kommentieren zu Ende lesen wäre auch mal was, findest Du nicht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cyman 30.04.2018 16:51
    Highlight Highlight Das hat sich abgezeichnet. Denn wer hat auf siroop gewartet? Online-Shops wie Microspot und Galaxus sind etabliert, dazu funktioniert Toppreise als Vergleichsportal gut. Hinzu kommt, dass der Service und die Kommunikation von Siroop hundsmiserabel waren - und obendrauf hat man auch noch mit sexistischen Werbungen versucht, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Eine logische Folge also schlussendlich.
  • ghawdex 30.04.2018 16:51
    Highlight Highlight Ach Siroop aehm Schwamm drüber. Diese Plattform wird kaum einer vermissen.
  • ramsambam 30.04.2018 16:49
    Highlight Highlight Ein Satz mit x .. das war wohl nix!
  • Nelson Muntz 30.04.2018 16:40
    Highlight Highlight Sirup auf Konkurs, oder Konkurs auf Siroop?
    • Sir_Saku 30.04.2018 17:10
      Highlight Highlight Touché😃
    • el heinzo 30.04.2018 19:01
      Highlight Highlight haaha!
  • DerSimu 30.04.2018 16:40
    Highlight Highlight Kein Wunder, bei der nervigen Werbung. Die hat mich irgendwie immer an.. naja.. ein gewisses.. Genre erinnert...
    • Charlie7 30.04.2018 17:02
      Highlight Highlight Was womöglich Absicht war.

      Aber ja, nervig war sie.
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 30.04.2018 17:05
      Highlight Highlight Sex sells, aber stimme ich zu, ich teilweise richtig verstört
    • scotchandsoda 30.04.2018 17:45
      Highlight Highlight Mein erster Gedanke: Oh super, jetzt ist Schluss mit der nervigen Werbung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Donald 30.04.2018 16:37
    Highlight Highlight Sie kaufen eine Firma, um sie dann gleich einzustellen? Dabei handelt es wahrscheinlich auch nur um die "öffentliche" Information.

    Möglicherweise einfacher, wenn Coop es macht, da die Swisscom dem Bundesrat Rechenschaft ablegen müsste.
    • ands 30.04.2018 18:19
      Highlight Highlight Die Zusammenlegung mit Microspot wäre viel komplizierter, wenn die Swisscom auch noch involviert wäre.
      Weshalb sollte der Bundesrat etwas dagegen haben, dass die Swisscom nicht rentable Geschäftsbereiche schliesst? Und was ist besser daran, diese abzustossen?
    • wuschel1984 30.04.2018 18:34
      Highlight Highlight Vielleicht haben sie Siroop nur gekauft, dass nicht Migos zuvorkommt? Dann gemerkt das es nicht rentiert... Oftmals läuft das so in der Online (Start-Up) Welt.
    • marsupi 30.04.2018 18:48
      Highlight Highlight Und irgendwie passt das total in meine bisherige Beobachtung. Ein gefühlter Grossteil aller Läden die von Coop übernommen werden, werden einfach zu Coop. Finde das irgendwie schade (Aperto, Carefour, TV Steiner etc. sind heute Geschichte)
    Weitere Antworten anzeigen

Das sind die 100 meistbesuchten Reiseziele der Welt

Von Athen bis Addis Abeba: Abermillionen Touristen pilgern in die Metropolen der Welt. Aber wohin zieht es die meisten ausländischen Besucher? Und wo im Ranking steht die Schweiz? Der Überblick zeigt Überraschungen auf.

Wow! Sage und schreibe 29,3 Millionen ausländische Besucher pilgerten 2018 nach Hongkong. Damit belegt die einstige britische Kolonie Platz eins im Ranking der meistbesuchten Städte weltweit, wie das Marktforschungsunternehmen Euromonitor International ermittelt hat. Seit Beginn der Massendemonstrationen im Sommer 2019 machen allerdings viele Touristen einen Bogen um die Glitzerstadt am südchinesischen Meer.

Das Institut hat 400 Städte weltweit untersucht, berücksichtigt wurden ausschliesslich …

Artikel lesen
Link zum Artikel