DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Flippy brät deinen Burger perfekt – immer. Das wenigstens verspricht der Hersteller. screenshot: wimeo

Liebe Schulabbrecher. Wir haben schlechte Nachrichten: Hier kommt der Burger-Flip-Roboter



Eine Bedrohung für zehntausende Jobs oder einfach nur der nächste Schritt zum bedingungslosen Grundeinkommen? Hier kommt «Flippy», der lustige Burger-Flip-Roboter.

Er lässt sich in nur wenigen Minuten hinter dem Bräter installieren. Dem Koch die Kündigung zu schreiben, dauert länger.

Und so flippt «Flippy» die Burger

abspielen

Video: Vimeo/Miso Robotics

«Flippy» wendet die Fleischscheiben nicht nur, er legt sie auch selbständig auf die Brötchen. Erfolgreiche Manöver werden gespeichert und wiederholt – «Flippy» ist also auch in dieser Hinsicht dem Menschen überlegen: Er ist lernfähig. Und nicht nur das: «Flippy» will keinen Lohn, kommt nie mies gelaunt oder verkatert zur Arbeit und er beharrt auch nicht auf dem Radiosender «Latino FM».

Handgemachte und wunderbare Burger: Das «Burger Unser».

1 / 8
«Burger Unser»
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nach der bedienten Kasse schaffen Burgerketten nun also auch den Koch ab. Stimmt nicht? Bis dahin ist es noch ein weiter Weg? Nein.

Die international tätige Kette CaliBurger – eine In-N-Out-Burger-Kopie – hat laut «ZME Science» soeben 50 dieser Roboter bestellt. In Pasadena soll er bereits im Einsatz stehen. Mahlzeit (Sarkasmus-Modus aus).

Und so erkennt «Flippy» sein Bratgut:

abspielen

Video: Vimeo/Miso Robotics

(tog)

Mmmmm: Vielleicht auch was für «Flippy»: Fleisch wird jetzt im Labor gezüchtet

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Matschige Bananen übrig? Verwende sie für diese leckeren Rezepte!

Kennst du es? Du kaufst einen Bund Bananen und ehe du dich versieht, bekommen sie braune Flecken und keiner will sie mehr essen. Matschige Bananen werden aber ganz sicher nicht weggeschmissen! Wir verraten dir, was du alles mit überreife Bananen zaubern kannst.

Artikel lesen
Link zum Artikel